https://www.faz.net/-gtm-a6f3e

Champions League oder Liga? : Entscheidung für das Geld

Priorität Henkelpott: Die Champions League ist für die meisten Topklubs der wichtigste Wettbewerb im europäischen Fußball. Bild: AP

Das Virus und seine Folgen für den Spielplan haben die europäischen Spitzenvereine zur Priorisierung gezwungen: Welcher Wettbewerb bedeutet ihnen am meisten? Die nationalen Ligen sind es offensichtlich nicht.

          2 Min.

          Wenn Fußballfans in der Zukunft auf die Champions-League-Vorrunde 2020 zurückblicken, werden sie glauben: Ach, war ja wie immer damals. Sie werden in den Tabellen der Gruppen die Vereine oben sehen, die dort meistens waren: FC Bayern München, Real Madrid, Manchester City, FC Liverpool, FC Chelsea, Borussia Dortmund, Juventus Turin (punktgleich mit dem FC Barcelona), Paris St.-Germain (punktgleich mit RB Leipzig). Das Coronavirus, könnten sie denken, hat 2020 alles durcheinandergewirbelt, nur die Tabellen der Champions-League-Vorrunde nicht.

          Wenn Fußballfans in der Zukunft auf die nationalen Ligen im Dezember 2020 blicken, werden sie merken: Moment, war wohl doch nicht alles wie immer. In Spanien war Real Madrid nur Vierter und der FC Barcelona sogar nur Neunter. In England war Manchester City nur Siebter. In Italien war Juventus Turin nur Vierter. Und obwohl in Deutschland und Frankreich die Dauersieger aus München (ein Team mit einem nicht zu bändigenden Willen) und Paris (ein Team ohne ernsthafte Konkurrenz) den ersten Platz besetzen, werden sich Fans in Zukunft fragen: Hatte das doch mit dem Virus zu tun?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Umrüsten: Auch Berlin-Schöneberg braucht bald mehr Wärmepumpen.

          Quasi-Pflicht : Der teure Wärmepumpen-Hype

          Mit den neuen Heizungen soll alles besser werden – effizienter und grüner in jedem Fall. Doch viele Gebäude sind dafür überhaupt nicht geeignet. Was die Kosten des Heizens betrifft, warnen Fachleute vor einer bösen Überraschung.
          Viele Menschen fühlen sich isoliert und einsam. Die Pandemie schränkt das Leben zu stark ein.

          Allensbach-Umfrage zu Corona : Das Gefühl, in einer Endlosschleife festzuhängen

          Eine Mehrheit in Deutschland meint, Corona habe die Gesellschaft zum Schlechteren verändert. Lediglich jeder Vierte geht davon aus, dass sich 2022 das Leben wieder normalisiert. Der Anteil derjenigen, die bereit wären, gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren, wächst.