https://www.faz.net/-gtm-a8yda

Presse zum Sieg bei Lazio Rom : „Der FC Bayern macht einem wieder Angst“

  • Aktualisiert am

Mitglieder der Münchner Dampfwalze: Leroy Sané, Jamal Musiala und Robert Lewandowski (von links) Bild: AFP

Der klare Sieg in der Champions League bei Lazio Rom macht in Fußball-Europa mächtig Eindruck. Die Münchner werden international gelobt. Das Urteil für die Italiener ist dagegen ziemlich gnadenlos.

          2 Min.

          Die italienischen Gazetten haben die 1:4-Niederlage von Lazio Rom in der Champions League im Heimduell gegen Bayern München kritisch beurteilt und die Vorstellung des Klub-Weltmeisters in höchsten Tönen gelobt. „Stromausfall bei Lazio. Fehler und Angst: Die Bayern sind nicht zu bremsen. Vor allem die erste Halbzeit ist für die Römer eine wahre Blamage“, schrieb der „Corriere dello Sport“.

          Champions League

          Die „Gazzetta dello Sport“ ergänzte: „Lazio spielt schüchtern gegen die selbstbewussten Bayern, die sich wieder als große Macht des europäischen Fußballs bestätigen.“ „Tuttosport“ urteilte: „Lazio Rom stürzt unter Bayerns Hieben. Die Bayern sind ein Orkan, der die Römer gnadenlos wegfegt. Die peinliche Lazio-Abwehr kapituliert vor den Münchner Stars.“

          „Sport“ aus Barcelona resümierte: „Die bayerische Dampfwalze rollt immer noch durch Europa. Bayern München steht mit anderthalb Füßen im Viertelfinale, nachdem sie Lazio Rom vom Platz weggefegt haben.“ Nachfolgen die italienischen und spanischen Pressestimmen im Überblick:

          Italien

          Gazzetta dello Sport: „FC-Bayern-Show in Rom. Es bestehen absolut keine Zweifel über den Leistungsunterschied zwischen Lazio und Bayern. Die Inzaghi-Truppe ist einfach zu schwach, um die Favoriten in diesem Duell zu besiegen. Lazio spielt schüchtern gegen die selbstbewussten Bayern, die sich wieder als große Macht des europäischen Fußballs bestätigen.“

          Corriere dello Sport: „Stromausfall bei Lazio. Fehler und Angst: Die Bayern sind nicht zu bremsen. Vor allem die erste Halbzeit ist für die Römer eine wahre Blamage.“

          Tuttosport: „Lazio Rom stürzt unter Bayerns Hieben. Die Bayern sind ein Orkan, der die Römer gnadenlos wegfegt. Die peinliche Lazio-Abwehr kapituliert vor den Münchner Stars.“

          Spanien

          Marca: „Olympischer Spaziergang der Bayern, die vor dem Viertelfinaleinzug stehen. Die Bayern hängen sich im Olympiastadion die Gold -, Silber- und die Bronzemedaille um. Der FC Bayern macht Lazio in etwas mehr als eine Halbzeit platt. Von Ciro Immobile war diesmal weit und breit nichts zu sehen. Es war eine Demonstration deutscher Intensität und Verlässlichkeit.“

          AS: „Bayern macht einem wieder Angst. Bayern zerstörte Lazio im Olympiastadion mit einem verdienten 4:1. Es gibt Mannschaften, die sich in der Champions League verwandeln, ganz gleich wie sie drauf sind - und Bayern gehört zu dieser erlesenen Gruppe.“

          Sport: „Die bayerische Dampfwalze rollt immer noch durch Europa. Bayern München steht mit anderthalb Füßen im Viertelfinale, nachdem sie Lazio Rom vom Platz weggefegt haben. 45 Minuten haben den Bayern gereicht, um das Weiterkommen ins Viertelfinale zu finalisieren. Das Tor der Römer ist nur ein kleiner Schönheitsfehler.“

          El Mundo Deportivo: „Bayern wacht auf und überrollt Lazio. Der FC Bayern unterstrich, warum er der Champions-League-Sieger ist. Es wurde eine schwarze Nacht speziell für den großen Lazio-Star Ciro Immobile.“

          Estadio Deportivo: „Bayern kehrt im Dampfwalzenmodus zurück. Diese große Europapokalnacht hat die Bayern nach den Stolperern gegen Arminia Bielefeld und Eintracht Frankfurt wieder wachgerüttelt. Der FC Bayern unterstrich wieder mal, was für eine brutale Qualität er in der Offensive hat.“

          Champions League

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Joe Biden und der Klimagipfel : Die beste Klimapolitik ist global

          Seit 30 Jahren wird mit ambitionierten Politiken auf Staatenebene der Eindruck vermittelt, man verzeichne Fortschritte im Kampf gegen die Klimaerwärmung. Diese Suggestion gelingt nur, wenn man die entscheidende Kennziffer vernachlässigt.

          Astra-Zeneca-Ablehnung : Zweifel macht wählerisch

          Der Astra-Zeneca-Impfstoff wird für Menschen über 60 empfohlen. Doch die wollen ihn oft nicht haben und bemühen sich lieber um Impfstoffe von Biontech oder Moderna. Haben die Jüngeren deshalb das Nachsehen?
          Boris Johnson am Mittwoch im Unterhaus

          Johnsons Pläne : Kommt die Covid-Pille?

          Der britische Premierminister will den Bürgern mit Hilfe von Impfpässen das Reisen erleichtern. Von Herbst an soll es darüber hinaus eine Pille gegen die Covid-Infektion geben.
          Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki spricht während einer ökumenischen Andacht in Düsseldorf am 20. Februar 2021.

          Kirche und Missbrauch : In Woelkis Schatten

          Beim Thema sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche ging es zuletzt nur noch um Kardinal Woelki und das Erzbistum Köln. Wie gehen andere Bistümer mit Missbrauchsgutachten und Betroffenen um?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.