https://www.faz.net/-gtm-9i2so

Ergebnisse, Zeiten, Auslosung : Spielplan der Champions League 2018/2019

  • Aktualisiert am

Wohin rollt der Ball in der Champions League 2018/2019? Bild: Picture-Alliance

Wer spielt in der Champions League 2018/2019 wann gegen wen? FAZ.NET bietet den Überblick über alle Gruppen, Ergebnisse, Tabellen, Spiele, Zeiten, vom Achtelfinale bis zum Endspiel.

          2 Min.

          Die Saison 2018/2019 in der Champions League ist die 27. in diesem Fußball-Wettbewerb. Titelverteidiger ist Real Madrid. Der Sieger in diesem Jahr wird beim Finale am 1. Juni 2019 im Stadion Wanda Metropolitano in Madrid gekürt. Alle Infos finden Sie auch auf unserer Sonderseite und im Liveticker zur Champions League. Im TV übertragen Sky und DAZN. Alle Zeiten in MEZ oder MESZ.

          Finale der Champions League 2018/2019

          Samstag, 1. Juni 2019 (21.00 Uhr) in Madrid: Tottenham Hotspur - FC Liverpool 0:2

          Halbfinale der Champions League 2018/2019

          Hinspiele 30. April und 1. Mai

          Dienstag, 30. April 2019 (21.00 Uhr): Tottenham Hotspur - Ajax Amsterdam 0:1
          Mittwoch, 1. Mai 2019 (21.00 Uhr): FC Barcelona - FC Liverpool 3:0

          Rückspiele 7. und 8. Mai 2019

          Dienstag, 7. Mai 2019 (21.00 Uhr): FC Liverpool - FC Barcelona 4:0
          Mittwoch, 8. Mai 2019 (21.00 Uhr): Ajax Amsterdam - Tottenham Hotspur 2:3

          Viertelfinale der Champions League 2018/2019

          Hinspiele (9. und 10. April 2019)

          Dienstag, 9. April 2019 (21.00 Uhr): FC Liverpool - FC Porto 2:0
          Dienstag, 9. April 2019 (21.00 Uhr): Tottenham Hotspur - Manchester City 1:0

          Mittwoch, 10. April 2019 (21.00 Uhr): Ajax Amsterdam - Juventus Turin 1:1
          Mittwoch, 10. April 2019 (21.00 Uhr): Manchester United - FC Barcelona 0:1

          Rückspiele (16. und 17. April 2019)

          Dienstag, 16. April 2019 (21.00 Uhr): Juventus Turin - Ajax Amsterdam 1:2
          Dienstag, 16. April 2019 (21.00 Uhr): FC Barcelona - Manchester United 3:0

          Mittwoch, 17. April 2019 (21.00 Uhr): FC Porto - FC Liverpool 1.4
          Mittwoch, 17. April 2019 (21.00 Uhr): Manchester City - Tottenham Hotspur 4:3

          Achtelfinale der Champions League 2018/19

          Hinspiele

          Dienstag, 12. Februar 2019 (21.00 Uhr): Manchester United - Paris St. Germain 0:2
          Dienstag, 12. Februar 2019 (21.00 Uhr): AS Rom - FC Porto 2:1

          Mittwoch, 13. Februar 2019 (21.00 Uhr): Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund 3:0
          Mittwoch, 13. Februar 2019 (21.00 Uhr): Ajax Amsterdam - Real Madrid 1:2

          Dienstag, 19. Februar 2019 (21.00 Uhr): Olympique Lyon - FC Barcelona 0:0
          Dienstag, 19. Februar 2019 (21.00 Uhr): FC Liverpool - Bayern München 0:0

          Mittwoch, 20. Juni 2019 (21.00 Uhr): FC Schalke 04 - Manchester City 2:3
          Mittwoch, 20. Juni 2019 (21.00 Uhr): Atlético Madrid  Juventus Turin 2:0

          Rückspiele

          Dienstag, 5. März 2019 (21.00 Uhr): Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur 0:1
          Dienstag, 5. März 2019 (21.00 Uhr): Real Madrid - Ajax Amsterdam 1:4

          Mittwoch, 6. März 2019 (21.00 Uhr): Paris St. Germain - Manchester United 1:3
          Mittwoch, 6. März 2019 (21.00 Uhr): FC Porto - AS Rom 3:1 n.V.

          Dienstag, 12. März 2019 (21.00 Uhr): Manchester City - FC Schalke 04 7:0
          Dienstag, 12. März 2019 (21.00 Uhr): Juventus Turin - Atletico Madrid 3:0

          Mittwoch, 13. März 2019 (21.00 Uhr): FC Barcelona - Olympique Lyon 5:1
          Mittwoch, 13. März 2019 (21.00 Uhr): Bayern München - FC Liverpool 1:3

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Will nicht weichen: Baschar al Assad am Mittwoch in Idlib

          Syrien-Konflikt : Wer Schutz verspricht, muss schützen

          Seit Jahren wird über sichere Zonen in Syrien diskutiert, doch nie waren die Umstände widriger. Nato-Mitglieder zweifeln an Deutschlands Motiven – derweil spielen russische und türkische Einsatzkräfte vor Ort ihre Macht aus.
          Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im September bei der Kartoffelernte in Heichelheim.

          Linkspartei in Thüringen : Ganz anders als gedacht

          In Thüringen führt Bodo Ramelow seit fünf Jahren die erste rot-rot-grüne Regierung. Am Sonntag will er wiedergewählt werden. Selbst ohne eigene Mehrheit könnte er im Amt bleiben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.