https://www.faz.net/-gtm-9wqiv

Wie der FC Liverpool? : London liebt die Leipziger Schule

Leipziger Sturm und Drang an der White Hart Lane: Timo Werner (Mitte) traf für RB. Bild: EPA

England schwärmt von einer „Fackelübergabe“: Der Auftritt von Julian Nagelsmanns jungem Team gegen Tottenham Hotspur wirkt wie ein moderner Klassiker. Das hat auch mit Harry Potter und Lord Voldemort zu tun.

          4 Min.

          José Mourinho mochte die Frage nicht, also beantwortete er sie nicht: Ob seine Mannschaft so schlecht oder Leipzig so gut gewesen sei. Das war dem Trainer der Tottenham Hotspurs offenbar zu billig, vielleicht auch zu forsch. Ansonsten aber war es keineswegs so, dass Mourinho defensiv und schmallippig über das verlorene Spiel gegen RB Leipzig redete am späten Mittwochabend.

          Champions League

          Er beschwor erst blumig „Spirit und Mentalität“ seiner Mannschaft, einer „phantastischen Gruppe von Spielern“, dann ratterte er einmal durch die Aufstellung des Gegners. „Sie haben Werner, Schick, Nkunku“, sagte er, „nach 70 Minuten bringen sie Forsberg, Poulsen, Haidara. Und dann haben sie immer noch Lookman auf der Bank.“ Das sollte das ungleiche Kräfteverhältnis in der Offensive illustrieren, das der Trainer als Hauptursache für das 0:1 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ausgemacht hatte. Schließlich hatten er und die Spurs auf Moussa Sissoko, Harry Kane und Heung-min Son verzichten müssen, weshalb Professor Mourinho zum Experiment einlud, sich Barcelona mal ohne Messi, Suarez, Griezmann vorzustellen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christliche Nationalisten : Biden und die Armee Gottes

          Joe Biden macht den christlichen Anhängern Donald Trumps ein Angebot. Doch ein großer Teil von ihnen sind Nationalisten, die das Land für die weißen Christen zurückholen wollen. Biden sehen sie da nur als Feind.
          Der Tag, an dem die Kanzlerin ihren Verzicht auf den CDU-Vorsitz ankündigte: Merkel und Kramp-Karrenbauer am 4. November 2018

          Merkel und AKK : Die große Enttäuschung

          Die CDU nahm bewegt Abschied von Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur die Kanzlerin richtete kein Wort des Dankes an sie. Was war da los?

          Abgang aus der Politik : Merkels Plan für Merkel

          Die Kanzlerin nennt es faszinierend, Politik nicht planen zu können und morgens nicht zu wissen, wie der Abend aussieht. Nur für ihren eigenen Weg hat das nie gegolten. Warum ihr geplanter Abgang funktionieren könnte.