https://www.faz.net/-gtm-ah14q

Ajax mit Haller gegen BVB : Der Vorspieler für die Haaland-Nachfolge

  • -Aktualisiert am

Zu Höherem berufen? Sébastien Haller trifft bei Ajax Amsterdam wie am Fließband. Bild: AFP

Ajax Amsterdam baut auf Sébastien Haller – aber wie lange noch? Vor dem Champions-League-Duell mit Dortmund stellt sich die Frage: Könnte der Stürmer in die Fußstapfen von Erling Haaland treten?

          3 Min.

          Die Kollektion immer neuer Rekorde, die Erling Haaland mittlerweile beisammen hat, ist ziemlich beeindruckend, aber eine Bestmarke hat der junge Angreifer von Borussia Dortmund schon wieder verloren. Endgültig. Haaland erzielte in seinen ersten beiden Champions- League-Spielen vier Tore und gehörte damit bis Ende September einem erlauchten Rekordhalterkreis mit Marco van Basten, Diego Simeone sowie Didier Drogba an.

          Champions League

          Doch nun hat Ajax Amsterdams Sébastien Haller beim 2:0 gegen Besiktas Istanbul am zweiten Spieltag der laufenden Saison bereits den fünften Treffer im zweiten Spiel geschossen. „Eine Art Traum“ seien die vergangenen Wochen, sagt der 27 Jahre alte Angreifer nach diesem atemraubenden Start einer späten Champions-League-Karriere, die an diesem Dienstag (21.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Champions League und bei Amazon Prime Video) mit dem Gastspiel der Dortmunder in der Johan-Cruyff-Arena fortgesetzt werden wird. Beim BVB werden sie Haller aber nicht nur wegen seines Erfolgslaufs besonders aufmerksam beobachten. Der ehemalige Frankfurter ist zu einem potenziellen Nachfolger für Haaland avanciert.

          Sportdirektor Michael Zorc, Lizenzspielerchef Sebastian Kehl und Trainer Marco Rose sind schließlich gezwungen, sich mit der Frage zu befassen, welche Stürmer Haaland einmal beerben könnten. Der angehende Weltstar wird von den größten Klubs der Welt umworben. Noch besteht zwar die Hoffnung, dass er bleibt, groß ist die Wahrscheinlichkeit für eine längere Zusammenarbeit jedoch nicht. Haller zählt nach seinen jüngsten Auftritten zu den besonders nahe liegenden Nachfolge-Optionen.

          Folgt Haller auf Haaland?

          Holland ist nicht weit, der Amsterdamer Torjäger hat zwischen 2018 und 2020 bei Eintracht Frankfurt in 60 Spielen 24 Tore geschossen, 15 weitere vorbereitet und damit gezeigt, dass ihm die Bundesliga liegt. Zudem nähren die starken Auftritte in Amsterdam den Verdacht, dass die Eredivisie vielleicht eine Nummer zu klein ist für diesen Profi. Oder doch nicht? Denn wo Haller spielt, wird oft kontrovers über seine Fähigkeiten diskutiert.

          Vor seinen vier Treffern am ersten Champions-League-Spieltag gegen Sporting Lissabon traten beispielsweise die niederländischen Altstars Dirk Kuijt und Wesley Sneijder im Fernsehen auf und deuteten an, dass Haller in der Champions League an seine Grenzen stoßen werde. Sie empfahlen Trainer Erik ten Hag, besser Dusan Tadic aufzustellen. Denn Haller schießt zwar viele Tore, aber es heißt auch, er vergebe zu viele Chancen. Manchmal wirken seine Bewegungen etwas hölzern, und in der Premier League wurde er nie richtig glücklich.

          Bei Eintracht Frankfurt überzeugte Haller als Teil der berühmten Büffelherde an der Seite von Luka Jovic und Ante Rebic, bevor er für 50 Millionen Euro als teuerster Spieler der Klubgeschichte zu West Ham United wechselte. Auch dort war er nicht schlecht, schoss 14 Tore in 54 Spielen, aber das war irgendwie nicht gut genug. Also wurde er im vergangenen Winter für 22,5 Millionen Euro nach Amsterdam verkauft.

          Die Engländer machten einen satten Verlust, und den Verantwortlichen von Ajax unterlief anschließend ein kurioser Fehler. Nachdem der Sohn eines Franzosen und einer Ivorerin in den Niederlanden angekommen war, vergaßen sie, ihn für die Europa League zu melden. Womöglich wäre Ajax mit Haller noch weitergekommen als bis ins Viertelfinale, er habe sehr unter diesem Fauxpas gelitten, hat Haller einmal erzählt.

          Ein Wechsel dürfte teuer werden

          Denn bei Ajax funktionierte er sofort. „Es ist ein Vergnügen, in dieser Mannschaft zu spielen“, sagt Haller und lobt „die positive Energie“ im Kader des Tabellenführers der Eredivisie. Nur der ehemalige Freiburger Gus Til von Feyenoord Rotterdam hat in der laufenden Saison in der Liga noch häufiger getroffen. Interessanter für die sportliche Leitung des BVB dürfte aber Hallers Freude an der Zusammenarbeit mit jüngeren Kollegen sein. „Ich mag die Mentalität und die jungen Kerle, die auf Hinweise hören, die sich ständig verbessern wollen“, sagt er. In Dortmund gibt es bekanntlich viele dieser jungen Kerle.

          Ein Schnäppchen wäre Haller allerdings nicht, sein Vertrag läuft bis Sommer 2025, und Amsterdams Trainer Erik ten Hak sagt in einem Interview mit der Sport-Bild: „Ich kenne Dortmunds Pläne nicht. Bei Sébastiens Klasse schließe ich nicht aus, dass er interessant für den BVB ist. Was ich sagen kann: Er würde sehr teuer werden.“ Das könnte für die Dortmunder problematisch sein.

          Weil der BVB am Ende der Pandemie wirtschaftlich angeschlagen ist und Haller nicht mehr in die Kategorie der Talente gehört, die sich irgendwann für eine stattliche Summe weiterverkaufen lassen. In den kommenden Monaten werden wohl noch einige Kandidaten für den Dortmunder Sturm der Zukunft gehandelt werden, Haller hat allerdings den Vorteil, nun in zwei direkten Duellen für sich werben zu können.

          Weitere Themen

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Topmeldungen

          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.