https://www.faz.net/-gtm-ahpdh

Champions League : Haller macht Ajax zum Gruppensieger

  • Aktualisiert am

Überragende Quote: Sebastien Haller (r.), angefeuert von Davy Klaassen Bild: AFP

Sebastien Haller erzielt im fünften Champions-League-Spiel für Ajax seine Tore Nummer acht und neun. Inter und Real ziehen ins Achtelfinale ein. Liverpool bleibt makellos.

          2 Min.

          Dank Rekordmann Sebastien Haller hat Ajax Amsterdam in der Champions-League-Gruppe C von Borussia Dortmund vorzeitig Platz eins perfekt gemacht. Der niederländische Fußball-Rekordmeister gewann bei Besiktas Istanbul mit 2:1 (0:1) und schaffte damit den fünften Sieg im fünften Spiel.

          Champions League

          Haller erzielte seine Tore Nummer acht und neun in der Königsklasse (54., 69.) und verbesserte den Rekord von Erling Haaland – der heutige Dortmunder hatte 2019 für Red Bull Salzburg achtmal in seinen ersten fünf CL-Einsätzen getroffen.

          Besiktas war gegen Ajax durch Rachid Ghezzal (22.) vom Elfmeterpunkt in Führung gegangen, nur mit einem Sieg hätten die Istanbuler noch Chancen auf Platz drei und die Europa League gehabt. Aufseiten der Amsterdamer stand Andre Onana erstmals nach seiner zehnmonatigen Dopingsperre wieder im Tor.

          City gewinnt Gruppe A

          Manchester City steht als Sieger der Gruppe A in der Champions League fest. Gegen den direkten Verfolger Paris Saint-Germain drehte der englische Fußballmeister die Partie nach einem Rückstand und gewann am Mittwochabend noch mit 2:1 (0:0). Mit zwölf Punkten ist das Team von Trainer Pep Guardiola bei noch einem ausstehenden Spieltag nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.

          Nach Kylian Mbappés Führungstor (50.) sah es so aus, als könnte der französische Hauptstadt-Club die Unruhe um die Wechselgerüchte von Trainer Mauricio Pochettino abschütteln. Doch Raheem Sterling (63.) und Gabriel Jesus (76.) führten die Cityzens zum Sieg. Von Platz zwei sind die Pariser aber nicht mehr zu verdrängen, da Leipzig einen 5:0 (4:0)-Kantersieg beim FC Brügge einfuhr.

          Real revanchiert sich gegen Sheriff

          Auch in der Gruppe D sind die ersten beiden Plätze schon sicher vergeben. Real Madrid revanchierte sich mit einem 3:0 (2:0) beim FC Sheriff Tiraspol für das überraschende 1:2 im Hinspiel. Der frühere Münchner David Alaba (30.), Toni Kroos (45. +1) und Karim Benzema (55.) trafen. Der französische Nationalspieler war erst am Spieltag wegen einer versuchten Erpressung mit einem Sexvideo zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt worden.

          Der italienische Meister Inter Mailand hatte zuvor die Weichen Richtung Achtelfinale gestellt. Beim 2:0 (0:0) gegen Schachtjor Donezk traf der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko zweimal (61., 67.).

          Thiago Alcantara ebnete mit dem 1:0 (52.) in Gruppe B den Weg zum fünften Sieg im fünften Spiel des FC Liverpool, der sich mit 2:0 (0:0) gegen den FC Porto durchsetzte. Den Schlusspunkt setzte Mohamed Salah (70.).

          Da im Parallelspiel der AC Mailand mit einem 1:0 (0:0) bei Atlético Madrid den ersten Sieg einfahren konnte, haben diese beiden Klubs genau wie Porto noch die Hoffnung, die Gruppenphase zu überstehen.

          Champions League

          Weitere Themen

          Timo Bolls Solo-Sieg kommt näher

          Tischtennis-WM : Timo Bolls Solo-Sieg kommt näher

          Weil eine Kontaktperson von Timo Bolls Achtelfinal-Gegner positiv getestet wurde, kommt der Europameister kampflos weiter. Nun hat er Chancen auf einen Einzelerfolg bei der WM.

          Topmeldungen

          Kunststoffröhrchen mit Corona-Abstrichen stehen nach dem PCR-Test in einem Labor.

          Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 444,3

          Ein Brechen der vierten Welle scheint nicht in Sicht. Neuinfektionen, Krankenhauseinlieferungen und Todesfälle steigen weiter. Laut RKI lag die Sieben-Tage-Inzidenz in 32 Landkreisen bei über 1.000.
          Modedesigner Wolfgang Joop zu Gast bei ,,Germany’s Next Topmodel“ von Heidi Klum in Staffel 16

          Sexueller Missbrauch : Die Opfer der Mode

          Lange sah man nur den schönen Schein. Jetzt wird langsam offenbar, dass auch in der Modeszene oftmals Missbrauch herrschte. All das kommt hoch, weil Wolfgang Joop sich verplappert hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.