https://www.faz.net/-gtm-9dt1e

Champions-League-Qualifikation : Ajax kehrt zurück in die Königsklasse

  • Aktualisiert am

Die Ajax-Spieler bejubeln nach dem 0:0 in Kiew die Qualifikation zur Gruppenphase der Champions League. Bild: AP

Ein Remis in Kiew reicht den Niederländern für den Einzug in die Champions-League-Gruppenphase. Vor der Partie kommt es zu unschönen Szenen. Den Young Boys Bern gelingt derweil eine Premiere.

          Der niederländische Traditionsklub Ajax Amsterdam hat die Gruppenphase der Champions League erreicht. Im Playoff-Rückspiel kam Ajax am Dienstag bei Dynamo Kiew zu einem 0:0, was nach dem 3:1-Hinspielsieg zum Weiterkommen reichte. Ajax hatte zuvor letztmals in der Saison 2014/15 die Gruppenphase der europäischen Fußball-Königsklasse erreicht. Seine Premiere feiert dort der Schweizer Meister Young Boys Bern. Bei Dinamo Zagreb setzten sich die Young Boys mit 2:1 durch und machten nach dem 1:1 vor einer Woche den erstmaligen Einzug in die lukrative Gruppenphase perfekt.

          Die Auslosung der Champions-League-Gruppen findet am Donnerstag in Monaco statt. Im Lostopf ist dann neben den Bundesligisten FC Bayern München, FC Schalke 04, 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund auch AEK Athen, das den ungarischen Club MOL Vidi FC ausschaltete.

          Vor der Partie in Kiew waren nach einer Schlägerei neun Fußballfans festgenommen worden. Der Konflikt brach in einer Bar in der Nähe des Olympiastadions in Kiew aus, teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Videos zufolge gingen mehrere Dutzend Menschen aufeinander los und schossen dabei Feuerwerkskörper ab. Ob es Verletzte gab, war bislang nicht bekannt. Die Partie wurde von rund 1500 Polizisten gesichert. Im Mai waren vor dem Finale zwischen Real Madrid und Liverpool in Kiew englische Fans von Ukrainern verprügelt worden.

          Weitere Themen

          Jetzt ist auch Lewandowski glücklich

          Transfer-Coup mit Coutinho : Jetzt ist auch Lewandowski glücklich

          Der Stürmer forderte in der Sommerpause vehement Stars für seinen Klub, um international mithalten zu können. Der Transfer von Philippe Coutinho stellt Robert Lewandowski zufrieden. Auch Jürgen Klopp äußert sich zum Coup.

          Topmeldungen

          Rentenangleichung : Das Märchen von der Armut

          Bald werden die Renten im Osten denen im Westen gleichgestellt sein. Manchen gilt das als Vollendung der deutschen Einheit. Es hat aber auch seine Tücken.

          Vegane Ernährung : Arbeit ohne Heiligenschein

          Immer mehr vegane und vegetarische Lebensmittel kommen auf den Markt. Um sie herum gibt es jede Menge Berufe. Wie ideologisch muss man sein, um in der Branche klarzukommen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.