https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/champions-league/champions-league-liverpool-bezwingt-neapel-auch-barca-siegt-18367935.html

Champions League am Dienstag : Liverpool stoppt Neapel, auch Barça siegt

  • Aktualisiert am

Torschützen unter sich: Darwin Nunez (links) und Mohamed Salah Bild: AP

Jürgen Klopp und der FC Liverpool gewinnen zum Abschluss der Gruppenphase dank zweier später Tore. Der FC Barcelona siegt ohne Robert Lewandowski. Hochdramatisch geht es in Marseille zu.

          1 Min.

          Jürgen Klopp hat in seinem 400. Pflichtspiel als Trainer des FC Liverpool den Sieg in der Champions-League-Gruppe A verpasst. Der englische Fußball-Spitzenklub schlug den SSC Neapel zwar dank später Treffer 2:0 (0:0), das reichte dem Tabellenneunten der englischen Premier League aber nicht, um die Italiener noch von Rang eins zu verdrängen. Mohamed Salah (85.) und Darwin Nunez (90.+8) trafen für die Reds.

          Im Parallelspiel der Gruppe A verteidigte Ajax Amsterdam durch ein 3:1 (2:0) bei den Glasgow Rangers erwartungsgemäß Platz drei. Steven Berghuis (4.), Mohammed Kudus (29.) und Francisco Conceicao (89.) sicherten den Auswärtssieg, Glasgow-Verteidiger James Tavernier (86.) erzielte per Foulelfmeter den Anschlusstreffer.

          Europa-League-Absteiger FC Barcelona verabschiedete sich mit einem Auswärtssieg aus der Königsklasse. Auch ohne den früheren Bayern-Stürmerstar Robert Lewandowski und Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen (beide geschont) gewannen die Katalanen bei Viktoria Pilsen 4:2 (2:0). Marcos Alonso (6.), Ferran Torres (44./54.) und Startelf-Debütant Pablo Torre (75.) trafen für Barça, Tomas Chory (52., Foulelfmeter/63.) für die Tschechen.

          Champions League

          Der spanische Top-Klub hatte bereits zuvor die Chancen auf ein Weiterkommen in der Gruppe C mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München verspielt.

          Tottenham Hotspur sicherte sich dank eines Last-Minute-Treffers im dramatischen Finish der Gruppe D Platz eins vor Eintracht Frankfurt. Der englische Spitzenklub gewann bei Olympique Marseille 2:1 (0:1) und kegelte die Franzosen damit aus dem internationalen Geschäft. Chancel Mbemba (45.+2.) brachte Marseille in Führung, Clement Lenglet (54.) und der frühere Münchner Pierre-Emile Hojbjerg (90.+5) drehten die Partie. Sporting Lissabon blieb nach der 1:2-Niederlage gegen die Eintracht der Einzug in die Europa League.

          Bereits am frühen Abend hatte sich der FC Porto durch ein 2:1 (2:0) gegen Atletico Madrid den Sieg in Gruppe B gesichert. Zugleich verhalf der portugiesische Meister dadurch Bayer Leverkusen in die Europa League. Dem Bundesligaklub reichte ein 0:0 gegen den für das Champions-League-Achtelfinale qualifizierten FC Brügge.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Da war er schon Reichskanzler: Adolf Hitler mit Reichspräsident Paul von Hindenburg

          Vor 90 Jahren : Als Hindenburg Hitler zum Reichskanzler ernannte

          Der Führer der Nationalsozialisten wurde im In- und Ausland lange sträflich unterschätzt. Widerstand regte sich erst, als es zu spät war. An den Folgen trägt nicht nur Deutschland bis heute schwer.

          Mumie aus dem Alten Reich : Der goldene Mann

          Aus der altägyptischen Nekropole von Saqqara gibt es neue Funde zu vermelden. Unter ihnen ist eine unberührte Mumie aus der Pyramidenzeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.