https://www.faz.net/-gtm-923jn

Champions League : Klopp ohne Sieg – Kane dreifacher Torschütze

  • Aktualisiert am

Wie, nur ein Punkt? Jürgen Klopp mit seiner „ich-kann-es-nicht-fassen“-Miene Bild: dpa

Der FC Liverpool muss sich bei Spartak Moskau mit einem Remis begnügen. Englands Nationalstürmer Harry Kane überragt mit drei Toren beim Tottenham-Sieg in Nikosia.

          1 Min.

          Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool seinen ersten Sieg in der noch jungen Champions-League-Saison verpasst. Am zweiten Spieltag der Gruppenphase mussten sich die Reds beim russischen Meister Spartak Moskau mit einem 1:1 (1:1) begnügen. Tabellenführer der Gruppe E ist der FC Sevilla, der gegen NK Maribor 3:0 (2:0) gewann und nach dem 2:2 zum Auftakt in Liverpool seinen ersten Dreier verbuchte.

          In der Gruppe F unterstrich Manchester City seine starke Frühform. Das Team des deutschen Nationalspielers Leroy Sane gewann gegen den ukrainischen Champion Schachtjor Donezk 2:0 (0:0) und weist mit sechs Punkten an der Tabellenspitze die optimale Ausbeute auf. Sein erstes Gruppenspiel hatte der englische Tabellenführer 4:0 bei Feyenoord Rotterdam gewonnen. Die Niederländer verloren mit 1:3 (0:1) beim SSC Neapel auch ihr zweites Spiel.

          Champions League
          ANZEIGE

          RB Leipzigs nächster Gegner FC Porto feierte mit 3:0 (1:0) bei AS Monaco seinen ersten Sieg. Bei den Portugiesen war Vincent Aboubakar, der in der 31. und 69. Minute traf, der Held des Abends. Monaco hatte zum Auftakt der Runde ein 1:1 beim deutschen Vizemeister RB Leipzig erzielt.

          In der Dortmunder Gruppe H unterlag der kommenden BVB-Gegner APOEL Nikosia gegen Tottenham Hotspur 0:3 (0:1). Die Engländer, für die Stürmerstar Harry Kane einen Hattrick (39. 62., 68.) erzielte, liegen nach ihrem zweiten Sieg gemeinsam mit dem punktgleichen Titelverteidiger Real Madrid, der sich bei DFB-Pokalsieger Dortmund 3:1 (1:0) durchsetzte, an der Tabellenspitze. Die Borussia und Nikosia stehen bei null Punkten und stehen vor ihrem direkten Duell unter Zugzwang.

          Liverpool geriet in der 23. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß des Brasilianers Fernando in Rückstand. Der ehemalige Mainzer Torwart Loris Karius, der im Europacup den Vorzug vor Simon Mignolet erhält, sah bei diesem Gegentreffer aber alles andere als gut aus.

          Fernandos Landsmann Coutinho gelang in der 31. Minute nach feinem Doppelpass mit Sadio Mane der Ausgleich. Anschließend waren die Gäste mit dem deutschen Nationalspieler Emre Can am Drücker, konnten gegen die russische Defensive mit dem früheren deutschen Internationalen Serdar Tasci aber nicht mehr nachlegen.

          Manchester City, in der Premier League nach sechs Spieltagen ungeschlagen an der Spitze, musste sich bis zur 48. Minute gedulden, ehe dem früheren Wolfsburger Kevin De Bruyne die verdiente Führung gelang. Kun Agüero verschoss in der 72. Minute noch einen Strafstoß für die Mannschaft des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola, Sane war zuvor gefoult worden. Raheem Sterling traf in der 90. Minute zum 2:0.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.