https://www.faz.net/-gtm-a4lty

Champions League : Inter weiter ohne Sieg

  • Aktualisiert am

Pech im Abschluss: Romelu Lukaku trifft nur die Latte. Bild: AP

Während Inter gegen Donezk nicht über ein 0:0 hinauskommt, schaffen Liverpool und Manchester Favoritensiege. Eine schlechte Nachricht muss Juve vor dem Duell mit Barca verkraften.

          2 Min.

          Inter Mailand wartet in der Champions League weiter auf den ersten Sieg. In der Gladbacher Gruppe B kam das Team von Trainer Antonio Conte bei Schachtjor Donezk trotz zweier Lattentreffer nur zu einem 0:0. In der vergangenen Woche hatte Mailand gegen Gladbach zum Auftakt 2:2 gespielt. Donezk, das überraschend Real Madrid besiegt hatte, ist am kommenden Dienstag Gegner der Borussia.

          Nicolo Barella (16.) und Topstürmer Romelu Lukaku (42.) trafen in der ersten Halbzeit für die favorisierten Gäste nur die Latte. Auch in der zweiten Halbzeit war Inter feldüberlegen, konnte aber dies nicht in Tore ummünzen.

          Champions League

          Pflichtsiege sicherten sich unterdessen die Mitfavoriten FC Liverpool und Manchester City, einen ersten Erfolg gab es für Bayern-Gegner Atlético: Während Jürgen Klopp mit Liverpool und Pep Guardiola mit Manchester in der Champions League nach zwei Spielen eine perfekte Bilanz aufweisen, durfte sich auch Atlético Madrid über die ersten drei Punkte in der Königsklasse freuen.

          Liverpool siegte mit einiger Mühe gegen den dänischen Meister FC Midtjylland 2:0 (0:0) und führt die Gruppe D nach den Treffern von Diogo Jota (55.) und Mohamed Salah (90.+2/Foulelfmeter) mit sechs Punkten an. Ligakonkurrent City gewann auch dank eines Tores des deutschen Nationalspielers Ilkay Gündogan 3:0 (1:0) bei Olympique Marseille und hat als Erster der Gruppe C ebenfalls beste Chancen aufs Weiterkommen. Neben Gündogan (76.) trafen Ferran Torres (18.) und Raheem Sterling (81.).

          In der Bayern-Gruppe A siegte Atlético Madrid dank eines späten Treffers in einem abwechslungsreichen Spiel 3:2 (1:1) gegen Red Bull Salzburg und ist erster Verfolger des deutschen Rekordmeisters, der nach Siegen gegen Atlético und Lokomotive Moskau ohne Punktverlust an der Tabellenspitze steht. Marcos Llorente (29.) und Joao Felix (52., 85.) trafen für Atletico. Für Salzburg, das am kommenden Dienstag nächster Bayern-Gegner ist, waren Dominik Szoboszlai (40.) und Mergim Berisha (47.) erfolgreich.

          Der deutsche Nationalspieler Robin Gosens rettete mit Atalanta Bergamo gegen Ajax Amsterdam noch einen Punkt. Beim 2:2 (0:2) verschuldete Gosens den Foulelfmeter zum ersten Ajax-Tor. In der zweiten Halbzeit war Duvan Zapata (54., 60.) mit einem Doppelpack für Bergamo erfolgreich. Zudem gewann der FC Porto 2:0 (1:0) gegen Olympiakos Piräus.

          Unterdessen ist Cristiano Ronaldo vom italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin abermals positiv auf Corona getestet worden. Der Portugiese wird deshalb das Champions-League Duell gegen den FC Barcelona und Lionel Messi am Mittwoch (21.00 Uhr/ im F.A.Z.-Liveticker zur Champions League und bei DAZN) verpassen.

          Ronaldo hatte vor zwei Wochen bei seinem Aufenthalt bei der portugiesischen Nationalmannschaft erstmals ein positiv Ergebnis erhalten. Die Mindestquarantäne von zehn Tagen ist zwar vorbei, doch dem 35-Jährigen fehlt nach wie vor der notwendige negative Test. Der fünfmalige Weltfußballer hält sich weiter in seinem Haus in Turin auf, Ronaldo hat bereits drei Spiele verpasst. Ohne CR7 gelang Juve nur ein Sieg.

          Champions League

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Janine Wissler (Die Linke) im Oktober 2020

          Die Linke und Marx21 : Wie radikal ist Janine Wissler?

          Die extremistische Gruppe Marx21 hat Janine Wissler geprägt. Jetzt distanziert sich die Politikerin, die am Wochenende zur Ko-Vorsitzenden der Linkspartei gewählt werden soll, vorsichtig davon. Ist das glaubhaft?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.