https://www.faz.net/-gtm-90rhb

Champions-League-Qualifikation : TSG who?

  • -Aktualisiert am

Champions League in Hoffenheim: der Star ist der Trainer, Julian Nagelsmann Bild: dpa

Fußball-England rätselt vor der Champions-League-Qualifikation über Liverpools Gegner. Der FC Liverpool, das ist Anfield, das waren unvergessliche Europapokal-Nächte. Aber wer ist Hoffenheim?

          Watford, Hoffenheim, Crystal Palace, Hoffenheim, FC Arsenal: das ist das Programm zum Saisonstart des FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp. Der Bundesligaklub, der in der vergangenen Saison Vierter geworden ist, scheint regelrecht aus einer anderen Welt zu kommen. Liverpool, das ist das legendäre Anfield-Stadion, das waren vor allem in den 70er und 80er Jahren unvergessliche Europapokal-Nächte, das sind „The King“ Kenny Dalglish und Steven Gerrard.

          Hoffenheim, das ist ein Stadion an der A6-Ausfahrt Sinsheim Süd, das sind gerade mal neun Jahre Bundesliga, das ist Macher und Investor Dietmar Hopp. Englische Fans dürften über die TSG 1899 Hoffenheim nicht allzu viel wissen. So sahen sich einige englische Medien dazu veranlasst, nach der Auslosung der Qualifikations-Begegnungen an diesem Dienstag (20.45 Uhr/Liveticker bei FAZ.NET) in Sinsheim und kommenden Mittwoch in Liverpool, über den unbekannten Gegner zu berichten.

          „The Independent“ brachte etwa ein Stück mit dem Titel „Wer ist Hoffenheim?“ – die Antwort liest sich in etwa so: „Zur Jahrhundertwende spielte dieser Dorf-Klub noch in der fünften Liga, aber seitdem ist er durch sämtliche Ligen aufgestiegen – vor allem dank der finanziellen Unterstützung des Software-Moguls Dietmar Hopp.“ Und die „Daily Mail“ stellte heraus, Hoffenheim sei zwar ein polarisierender Klub; jedoch gebe es kaum jemanden, der von ihrem Fußball in der vergangenen Saison nicht begeistert gewesen wäre. Besonders beeindruckt zeigte sich das Blatt von Hoffenheims jungem Trainer Julian Nagelsmann: „Als ein Produkt der erfolgreichen deutschen Trainerausbildung gilt Nagelsmann als taktischer Visionär mit einem Faible für Ballbesitzfußball und den Angriff.“ Der FC Liverpool sei zwar der Favorit, schlussfolgert der Autor des Artikels, „aber sie sollten nicht mit einer gemütlichen Spazierfahrt rechnen“.

          Das tut natürlich auch Klopp nicht. In einem Statement auf der Vereins-Homepage sagte er, er halte Hoffenheim für einen starken Gegner – „wenn die Möglichkeit besteht, ziehen wir offenbar immer die deutschen Teams“. Der abwanderungswillige Brasilianer Philippe Coutinho wird in Sinsheim wie schon am Samstag beim 3:3 in Watford nicht zum Kader gehören. Der größere Druck, das ist klar, lastet auf dem FC Liverpool. Gegen einen Gegner auszuscheiden, den in England laut einem Foren-Eintrag „99 Prozent der Fans nicht mal kennen“, würde Klopp in Erklärungsnot bringen.

          Weitere Themen

          Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho Video-Seite öffnen

          Transfer-Neuzugang : Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho

          Auf dem Spielfeld während des Trainings suchte man ihn noch vergebens. Der FC Bayern hatte aber bestätigt: Er und der FC Barcelona haben grundsätzlich eine Einigung über einen Transfer von Philippe Coutinho nach München erzielt.

          Hoeneß handelt wieder mit Aktien

          Präsident des FC Bayern : Hoeneß handelt wieder mit Aktien

          2014 wurde Bayern-Präsident Uli Hoeneß verurteilt, weil er Gewinne aus Finanzgeschäften nicht richtig versteuert hatte. Jetzt ist er wieder an der Börse aktiv – und hat, wie er sagt, seine Strategie geändert.

          Topmeldungen

          Nach einem ungeregelten Brexit im Oktober könnte Joghurt wegen der erschwerten Einfuhrbedingungen und der möglichen Knappheit Seltenheitswert haben.

          Ungeregelter Brexit : Wenn der Joghurt zum Luxus wird

          Wenn Joghurt zum Luxusgut wird. Das könnte dem Vereinigten Königreich tatsächlich bei einem ungeregelten Brexit am 31. Oktober passieren. Besonders die britische Milchindustrie fürchtet sich vor kommenden Engpässen.
          „Ich habe Mist gebaut. So ist es nun einmal. Fertig“: Uli Hoeneß zu seiner Steuerhinterziehung.

          Präsident des FC Bayern : Hoeneß handelt wieder mit Aktien

          2014 wurde Bayern-Präsident Uli Hoeneß verurteilt, weil er Gewinne aus Finanzgeschäften nicht richtig versteuert hatte. Jetzt ist er wieder an der Börse aktiv – und hat, wie er sagt, seine Strategie geändert.
          Daniel Cohn-Bendit während einer Europa-Veranstaltung in Paris am 24. Mai dieses Jahres

          Cohn-Bendit im Gespräch : „Nato und EU sind desorientiert“

          Brauchen wir die Nato und die Europäische Union noch? Für den Historiker Gregor Schöllgen sind sie aus der Zeit gefallen, überflüssig. Daniel Cohn-Bendit widerspricht ihm vehement.
          Auf eine Partie Bridge: Starinvestor Warren Buffet und Microsoft-Mitgründer Bill Gates auf einer Veranstaltung während der Hauptversammlung von Berkshire Hathawy am 6. Mai 2019

          Drohende Rezession : Buffett vertraut auf das Wirtschaftswachstum

          Berkshire Hathaway, die Gesellschaft des berühmten Starinvestors, hat zuletzt Aktien von Banken und eines Einzelhändlers gekauft. Die Kursrückschläge dürfte Buffett als Kaufgelegenheit nutzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.