https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/champions-league/champions-league-fc-bayern-muenchen-gegen-atletico-madrid-17681990.html

Europapokal-Auslosungen : Kniffliges Los für FC Bayern – BVB gegen Rangers

  • Aktualisiert am

Robert Lewandowski (links), Kingsley Coman und die Bayern gewannen die Champions League 2020. Bild: AFP

Die Münchner müssen in der ersten K.o.-Runde der Königsklasse eine unangenehme Aufgabe lösen. Atlético Madrid ist Gegner der Bayern. In der Europa League warten interessante Duelle auf Leipzig und Dortmund.

          2 Min.

          Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Atlético Madrid. Das ergab die Auslosung am Montag am UEFA-Sitz in Nyon. Die genauen Termine stehen noch nicht fest. Die Hinspiele der Achtelfinal-Partien in der Königsklasse sind für den 15./16. und 22./23. Februar angesetzt, die Rückspiele finden am 8./9. und 15./16. März statt. Das Endspiel wird am 28. Mai in St. Petersburg ausgetragen.

          Gegen Atlético hatten die Bayern zuletzt in der vergangenen Saison in der Gruppenphase gespielt und mit 4:0 und 1:1 die Oberhand behalten. Es gibt aber auch schlechte Erinnerungen an die Mannschaft von Trainer Diego Simeone. 2016 scheiterten die Münchner im Halbfinale an den Madrilenen. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann hatte sich als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifiziert. Im vergangenen Jahr war für die Bayern im Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain Endstation.

          In den weiteren Achtelfinalpartien sticht vor allem das Duell zwischen Paris Saint-Germain und dem von Ralf Rangnick trainierten englischen Rekordmeister Manchester United heraus. Jürgen Klopp und der FC Liverpool bekommen es mit RB Salzburg zu tun. Vorjahressieger FC Chelsea mit dem deutschen Coach Thomas Tuchel trifft auf Wolfsburg-Bezwinger OSC Lille. Der FC Bayern ist der letzte verbliebene Bundesligist in der Königsklasse.

          Borussia Dortmund und RB Leipzig sind als Gruppendritte in die Europa League abgestiegen, der VfL Wolfsburg ist nach Platz vier in der Gruppenphase gar nicht mehr international vertreten. So schlecht war die Bundesliga letztmals in der Saison 2017/18. Leipzig trifft in den Playoffs der Europa League im neuen Jahr auf Real Sociedad San Sebastian, der BVB bekommt es mit den Glasgow Rangers zu tun. Beide Mannschaften haben am 17. Februar zunächst Heimrecht, die Rückspiele werden am 24. Februar ausgetragen. Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt steigen als weitere deutsche Vertreter erst eine Runde später im Achtelfinale ein, da sie in der Gruppenphase jeweils den ersten Platz belegt hatten. Das Knallerspiel den Playoffs ist das Duell zwischen dem FC Barcelona und der SSC Neapel.

          „Das ist ein schwerer Gegner. Es ist eines der attraktivsten Lose im Achtelfinale. Wir wissen, was die können, wie die Fußball spielen. Atlético ist eine Top-Mannschaft. Sie sind spanischer Meister. Da ist gefragt, dass wir an beiden Spieltagen Topleistung bringen, um weiterzukommen. Diese Mannschaft, dieser Trainer hat viel Mentalität. Man weiß, wie Diego Simeone drauf ist“, sagte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic. „Das wird packend und spannend. Unsere Jungs wissen, wie man Atlético nehmen muss. Da ist alles möglich. Ich hoffe, dass wir unsere Zuschauer in der Allianz Arena dann zurück haben. Ich finde es schade, dass wir die einzige deutsche Mannschaft im Achtelfinale sind. Das ist nicht optimal. Wir müssen versuchen, die deutsche Mannschaft ganz weit, wenn es möglich ist bis ins Finale zu tragen.“

          Ähnlich sah es Julian Nagelsmann: „Es ist ein gutes Los. Es ist ein guter, ein interessanter Gegner, eine schöne Stadt. Wir hoffen, dass in beiden Stadien wieder volle Hütte sein kann. Atlético Madrid ist ein Klub, der über mehrere Jahre sehr erfolgreich ist“, sagte der Münchner Trainer. „Die Mannschaft ist sehr eingespielt. Der Trainer arbeitet dort schon seit vielen Jahren. Sie haben defensiv eine gute Kompaktheit. Es ist aber nicht so, dass sie nur hinten drin stehen. Ich freue mich drauf. Es wird ein spannendes Duell auch gegen einen emotionalen Trainer.“

          Das Champions-League-Achtelfinale im Überblick

          Hinspiele

          Benfica Lissabon - Real Madrid
          FC Villarreal - Manchester City
          Atlético Madrid - Bayern München
          FC Salzburg - FC Liverpool
          Inter Mailand - Ajax Amsterdam
          Sporting Lissabon - Juventus Turin
          FC Chelsea - OSC Lille
          Paris Saint-Germain - Manchester United

          Rückspiele

          Real Madrid - Benfica Lissabon
          Manchester City - FC Villarreal
          Bayern München - Atlético Madrid
          FC Liverpool - FC Salzburg
          Ajax Amsterdam - Inter Mailand
          Juventus Turin - Sporting Lissabon
          OSC Lille - FC Chelsea
          Manchester United - Paris Saint-Germain

          Weitere Termine:

          Achtelfinale: Hinspiele: 15./16./22./23. Februar 2022, Rückspiele: 8./9./15./16. März 2022.
          Viertelfinale: Hinspiele: 5./6. April 2022, Rückspiele: 12./13. April 2022.
          Halbfinale: Hinspiele: 26./27. April 2022, Rückspiele: 4./5. Mai 2022.
          Finale: 28. Mai 2022 in St. Petersburg

          Weitere Themen

          Der Abend der fünften Plätze

          Leichtathletik-EM : Der Abend der fünften Plätze

          Für gleich fünf deutschen Leichtathleten fehlt nicht viel zum Medaillenglück. Die EM-Party steigt dennoch. Eine besondere Geschichte gehört zur Siegerin im Dreisprung.

          Topmeldungen

          Bundeskanzler Olaf Scholz bei seiner Aussage vor dem Untersuchungsausschuss in Hamburg.

          Cum-ex-Affäre : Die Glaubwürdigkeit des Kanzlers

          Am Ende wird Scholz die Affäre selbst wohl kaum gefährlich werden. Aber wem zu entscheidenden Vorgängen die Erinnerung fehlt, dessen Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel.
          Rohre der Nord Stream 1 Gaspipeline in Lupmin

          Ab Ende August : Russland klemmt Nord Stream 1 für drei Tage ab

          Durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 fließt seit Wochen ein Fünftel so viel Gas wie eigentlich könnte. Nun soll sie für drei Tage stillstehen – der Konzern begründet dies mit Wartungsarbeiten an einer Turbine.
          Regisseur Oliver Stone (rechts) mit Russlands Präsident Wladimir Putin, Szene aus dem 2017 erschienenen Film „Die Putin-Interviews“

          Streit um Oliver Stone in Leipzig : Für den Kreml?

          In Leipzig löst die Aufführung von Oliver Stones Film „Ukraine on Fire“ Proteste aus. Die Veranstaltung wurde auch von der Stadt unterstützt. Warum gibt man Stones fragwürdiger Haltung zu Russland Raum?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.