https://www.faz.net/-gtm-a4lwx

Champions League : Debakel für Inter Mailand – Liverpool verliert

  • Aktualisiert am

Eine Schlüsselszene der Partie: Inter-Profi Arturo Vidal sieht Gelb-Rot. Bild: EPA

Gegen Real Madrid verliert der italienische Spitzenklub nicht nur das Spiel und Profi Arturo Vidal nach einem Platzverweis – auch die Chance auf das Achtelfinale ist in der Gladbach-Gruppe fast dahin. Liverpool ist ebenfalls bedient.

          1 Min.

          Neben Titelverteidiger Bayern München hat sich nur noch Manchester City an diesem Mittwoch in der Fußball-Champions-League schon vor den letzten beiden Runden der Gruppenphase für das Achtelfinale qualifiziert. Englands Meister FC Liverpool hingegen ließ seine erste Chance zum vorzeitigen Sprung in die Runde der besten 16 ungenutzt. Bereits am Dienstag hatten sich der FC Chelsea, FC Barcelona sowie Juventus Turin und der FC Sevilla für die K.o.-Phase qualifiziert.

          Champions League

          In Borussia Mönchengladbachs Gruppe B hielt Rekordgewinner Real Madrid durch ein 2:0 (0:0) bei Inter Mailand Tuchfühlung zu den führenden Rheinländern. Eden Hazard (7., Foulelfmeter) und ein Eigentor durch den früheren Dortmunder Achraf Hakimi (59.) verbesserten die Ausgangsposition der Königlichen um Nationalspieler Toni Kroos für den Vorrunden-Endspurt deutlich.

          Für Mailand indes, das in der nächsten Partie zudem auf Mittelfeldspieler Arturo Vidal nach einer Gelb-Roten Karte verzichten muss, endete der Abend in einem Debakel. Nach der verdienten Niederlage, in der ein ganz schwaches Inter nur selten Akzente setzen konnte, ist die Chance auf das Weiterkommen nahezu dahin.

          Liverpool deutlich geschlagen

          Dagegen ist in Münchens Gruppe A das Rennen um den zweiten Platz noch offen. Atletico Madrid verpasste durch eine Nullnummer gegen Lokomotive Moskau eine Vorentscheidung zu seinen Gunsten, so dass auch Schlusslicht RB Salzburg noch weiterkommen kann.

          Manchester City wahrte in der Gruppe C mit Nationalspieler Ilkay Gündogan durch ein 1:0 (1:0) bei Olympiakos Piräus seine weiße Weste und machte durch seinen vierten Gruppensieg alles klar. Aufgrund des Erfolgs in Griechenland nach einem Tor von Jungstar Phil Foden (36.) hat das Team von Trainer Pep Guardiola seinen Platz in der Runde der besten 16 schon sicher. Hinter den Citizens reicht dem FC Porto nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg bei Olympique Marseille schon ein weiterer Punkt zum Sprung ins Achtelfinale.

          Liverpool vergab unterdessen in der Gruppe D seine erste Möglichkeit zum Einzug ins Achtelfinale durch eine unerwartete und deutliche 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen Atalanta Bergamo. Gegen die Italiener musste die Mannschaft des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp erstmals Punkte abgeben. Für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgte Nationalspieler Robin Gosens (64.) nach Bergamos Führung durch Josip Ilicic (60.).

          Den Ausrutscher der Reds nutzte Ajax Amsterdam und brachte sich durch ein 3:1 (0:0) gegen den FC Midtjylland gleichauf mit Bergamo in Schlagdistanz zum englischen Meister, der nur noch zwei Punkte Vorsprung auf das Verfolger-Duo hat.

          Champions League

          Weitere Themen

          Spanien kommt in Fahrt

          Handball-WM : Spanien kommt in Fahrt

          Die Gegner der deutschen Handball-Nationalmannschaft in der Hauptrunde stehen fest. Auch der ehemalige Bundestrainer Sigurdsson schafft mit seinem Team den Sprung.

          Topmeldungen

          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.