https://www.faz.net/-gtm-86g6e

Champions-League-Playoffs : Schwere Gegner warten auf Leverkusen

  • Aktualisiert am

Auf RB Salzburg, wie hier in einem Testspiel, wird Leverkusen auf dem Weg in die Champions League nicht treffen Bild: dpa

Vor dem Einzug in die Gruppenphase der Champions League muss Leverkusen die Playoffs überstehen. Dort droht ein namhafter Gegner. Womöglich kommt es sogar zum Duell mit einem Weltmeister.

          Der Weg zurück in die Champions League wird für den Fußball-Bundesligaverein Bayer Leverkusen kein Spaziergang. Bei der Auslosung für die Playoff-Spiele zur Gruppenphase am Freitag in Nyon (12.00 Uhr / Live bei FAZ.NET) drohen dem gesetzten Bundesligavierten Teams wie Lazio Rom mit Miroslav Klose, AS Monaco als Champions-League-Finalist von 2004, der FC Brügge oder Rapid Wien mit Sportdirektor Andreas Müller. Die Wiener setzten sich in der Qualifikationsrunde überraschend gegen Ajax Amsterdam durch. Fünfter möglicher Gegner ist ZSKA Moskau nach dem Erfolg gegen Sparta Prag.

          Bis auf Moskau hat Bayer Leverkusen in seiner fast 30-jährigen Europapokalgeschichte schon gegen alle möglichen Gegner gespielt, zuletzt vor drei Jahren in der Europa League gegen Rapid (4:0, 3:0). Die Wiener sind Wunsch-Los für Bayer-Geschäftsführer Michael Schade: „Das wäre eine schöne Reise für unsere Fans und ein Gegner, mit dem man sich sportlich messen kann“, sagte Schade bei Sky Sport News HD.

          Bislang konnten sich die Leverkusener viermal über die Playoffs für die Champions League qualifizieren: 1997 gegen Dinamo Tiflis, 2001 gegen Roter Stern Belgrad, 2004 gegen Banik Ostrau und 2014 gegen den FC Kopenhagen.

          Weitere Themen

          „Beste Freunde gönnen einander alles“

          Mainz-Trainer Sandro Schwarz : „Beste Freunde gönnen einander alles“

          Als Profis spielten und wohnten Mainz-Trainer Schwarz und Gladbach-Coach Rose zusammen. Nun treffen sie in der Bundesliga aufeinander. Im Interview spricht Sandro Schwartz über Küsse auf die Wange, Patenkinder – und ein verschimmeltes WG-Schwimmbad.

          Der neue Manuel

          FAZ Plus Artikel: Torwart Alexander Nübel : Der neue Manuel

          Alexander Nübel gleicht in vielem seinem Vorgänger Manuel Neuer. Demnächst könnte die Schalker Nummer eins ihn sogar beim FC Bayern ablösen. Am Samstag treffen die beiden aufeinander.

          Topmeldungen

          Immer mehr, immer größer, immer schneller: Autos auf den Straßen von Berlin.

          Wandel der Mobilität : Augen auf vorm Autokauf!

          Ob Auto, Bahn oder Fahrrad – Mobilität ist individuell und abhängig von Bedürfnissen und Lebensumständen. Doch jeder sollte bereit sein, sich zu hinterfragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.