https://www.faz.net/-i25
In Dänemark haben die Profis der FC Midtjylland allen Grund zum Jubeln – an diesem Dienstag in Liverpool dürfte das anders sein.

Champions League : Spottet nicht über Midtjylland!

Das Team aus Jütland ist den Kopenhagener Klubs längst eine bissige Konkurrenz – und das ist vor dem Duell mit Jürgen Klopp und dem FC Liverpool kein Zufall. Doch Europa ist noch eine Nummer zu groß.

Deutsche Fußball Liga : Schrecken ohne Ende

Der Blick auf den deutschen Fußball zeigt: DFL-Chef Christian Seifert, der nun seinen Abgang angekündigt hat, ist unersetzlich geworden. Das spricht für ihn – und gegen das Personal in der restlichen Fußballbranche.

Frankfurter 0:5 gegen Bayern : Kein Debakel, kein Rückschlag

Dass die Eintracht gegen den FC Bayern am Ende einknickte, ist nachvollziehbar und entschuldbar, auch wenn die Niederlage mehr als deutlich ausfiel. Aber es gibt Anlass für Optimismus.

Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.

Corona-Probleme des Sports : Das Spiel rotiert

Die Corona-Lage macht allen arg zu schaffen. Doch wenn der Sport etwas vorbildlich kann, dann ist es kämpfen. Und zwar ohne zu klagen. Hier fängt gerade niemand an, seine Lage zu beweinen: Die Dinge sind, wie sie sind.

Kaltstellung bei Arsenal : Schade um Mesut Özil

Wie kann ein Klub nur einen so besonderen und teuren Spieler wie Mesut Özil mit solcher Nichtachtung bestrafen? War es eine seiner irritierenden politischen Einlassungen? Da kann man nur die Schultern hängenlassen – wie er einst auf dem Fußballplatz.

Vor der Champions League : Diese Baustelle hat der BVB

Die Dortmunder Abwehr ist die beste der Liga – und doch kann dieser Umstand über teils gefährliche Lücken nicht hinwegtäuschen. Nun eröffnet Trainer Lucien Favre auch noch eine rätselhafte Torhüterdebatte.

Seite 1/49

  • Der 80-Millionen-Euro-Verteidiger: Im Sommer 2019 wechselte Lucas Hernandez von Atlético zum FC Bayern.

    80-Millionen-Mann Hernández : Der Rabauke des FC Bayern

    So aggressiv wie Lucas Hernández verteidigt kein anderer Spieler des FC Bayern. Seinen Stammplatz hat er trotzdem vorerst nur auf Zeit. Dabei gibt er der Mannschaft endlich, was ihr lange fehlte.
  • Glänzte schon wieder als Torschütze: Kingsley Coman

    Gala in der Champions League : Auf dem Platz klappt alles beim FC Bayern

    Vor dem Spiel sorgt der Corona-Fall Gnabry für Aufregung in München, dann spielt der FC Bayern beim 4:0 gegen Atlético Madrid locker und leicht auf. Zum Champions-League-Auftakt markiert der Titelverteidiger sein Revier. Final-Held Coman überragt.
  • Erst der Jubel, dann die Ernüchterung: Gladbach muss gegen Inter den späten Ausgleich hinnehmen.

    2:2 bei Inter Mailand : Gladbacher Achtungserfolg mit bitterer Note

    Borussia Mönchengladbach schnuppert beim Champions-League-Comeback bei Inter Mailand lange an einer Überraschung – und muss kurz vor Schluss doch den Ausgleich hinnehmen. Zufrieden sein können die „Fohlen“ trotzdem.
  • Champions League : Die Gladbacher auf Forschungsreise

    In Mailand könnte ein neues Kapitel Klubgeschichte für Borussia Mönchengladbach beginnen. Trainer Rose glaubt an die Kampfstärke seiner Truppe, die bereit ist für einen historischen Moment.
  • Auf dem Höhepunkt seines Schaffens: Günter Netzer Anfang der 70er Jahre.

    Gladbacher Erinnerungen : Die Büchse lebt

    Borussias rauschender 7:1-Erfolg gegen Inter hatte einst wegen eines Büchsenwurfs keinen Bestand. Die Bitterkeit des Scheiterns im Moment des Triumphs wurde ein Gladbacher Mythos. Nun kommt es zu einem Wiedersehen.
  • Die Formkurve zeigt steil nach oben: Leipzigs Offensiv-Quirl Angeliño

    Angeliño bei RB Leipzig : Unterwegs „Richtung Weltklasse“

    Einst hatte Angeliño die Wahl zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona – und gab beiden einen Korb. Bei RB Leipzig blüht der Spanier nun auf. Sein Trainer Julian Nagelsmann schwärmt in höchsten Tönen.
  • Ratlosigkeit: Der BVB scheitert immer wieder an den selben Problemen.

    Lücken beim BVB : Dortmund und der flatterhafte Charakter

    Immer wieder erleidet Borussia Dortmund Einbrüche in der Leistung. Dies rächt sich nun, denn die Dortmunder müssen sich einer schmerzhaften Erkenntnis stellen: So sind sie bald nicht mehr das zweitbeste Team in Deutschland.