https://www.faz.net/-gtl-74tsl

Champions League : Wintersport in Zagreb

  • Aktualisiert am

Wintersport in Zagreb: Schiedsrichter Todorow unterbricht das Spiel Bild: REUTERS

Rote Linien zwischen Dinamo und Dynamo. Das Champions-League-Spiel in Zagreb wird zur Schneeballschlacht und für eine Weile unterbrochen. Manchester City und der RSC Anderlecht sind ausgeschieden.

          1 Min.

          Wegen heftigen Schneefalls ist das Champions-League-Spiel zwischen Kroatiens Fußball-Meister Dinamo Zagreb und Dynamo Kiew am Dienstagabend zwischenzeitlich unterbrochen worden. Schiedsrichter Stanislaw Todorow aus Bulgarien bat beide Mannschaften nach nur gut zehn Minuten in die Kabine. Während der folgenden viertelstündigen Pause wurden die Linien auf dem Spielfeld rot eingefärbt, danach pfiff Todorow die Partie wieder an. Die Bedingungen waren wegen des Schnees auf dem Rasen allerdings kaum noch regulär. Am Ende trennen sich beide Mannschaften 1:1 (0:0) unentschieden.

          Auf das Weiterkommen in der Gruppe A hatte die Partie keinen Einfluss mehr. Zagreb war als bis dato punkt- und torloser Tabellenletzter bereits ausgeschieden. Kiew stand mit vier Punkten als Dritter fest und darf damit in der Europa League weiterspielen. Für das Achtelfinale waren Paris St. Germain und der FC Porto qualifiziert. Den Sieg in der Gruppe A sicherte sich schließlich Paris durch das 2:1 (1:1) über den FC Porto. Ezequiel Lavezzi erzielte das Siegtor (61.).

          Manchester City und der RSC Anderlecht sind nach der Vorrunde der Champions League nicht mehr im europäischen Fußball-Geschäft dabei. Beide verpassten in ihren Gruppen am Dienstag den dritten Platz, der zur weiteren Teilnahme an der Europa League berechtigt. Dafür qualifizierten sich Ajax Amsterdam und Zenit St. Petersburg für die Runde der letzten 32.

          Spiel auf hohem Niveau: Montpelliers Bedimo im Nahkampf vor Marica Bilderstrecke
          Spiel auf hohem Niveau: Montpelliers Bedimo im Nahkampf vor Marica :

          Weil der englische Meister 0:1 in Dortmund verlor, durfte sich Ajax in Gruppe D ein 1:4 bei Real Madrid leisten. Cristiano Ronaldo (13.), José Callejon (28./88.) und Kaká (49.) trafen zum klaren Erfolg. Sami Khedira spielte durch, Mesut Özil blieb auf Reals Bank.

          Zenit St. Petersburg kam in Gruppe C dank des 1:0 beim AC Mailand auf Rang drei, für den RSC Anderlecht blieb trotz des 2:2 bei Gruppensieger FC Malaga nur der letzte Platz. Auch Milan war vorzeitig ins Achtelfinale der Champions League eingezogen.

          Weitere Themen

          Punzel und Hentschel gewinnen Gold

          Synchronspringen : Punzel und Hentschel gewinnen Gold

          „Wir waren immer knapp dran am Gold“, sagt Tina Punzel, nachdem sie gemeinsam mit Lena Hentschel bei der EM im Synchronspringen zeigte, „dass wir auch Gold gewinnen können“.

          Topmeldungen

          Palästinenser feuern von Rafah aus auf Israel

          Palästina-Konflikt : Das Ende einer Illusion

          Nichts wäre der Hamas lieber als ein Bürgerkrieg in Israel. Eine politische Lösung des Nahostkonflikts ist überfällig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.