https://www.faz.net/-gtl-98qx1

Champions League : Warum König Mo so wichtig ist für Liverpool

  • -Aktualisiert am

Sehr wichtig für den FC Liverpool: Angreifer Mohamed Salah. Bild: Reuters

Für Jürgen Klopp ist Mohamed Salah ein wichtiger Baustein beim FC Liverpool – auch im Champions-League-Duell mit Manchester City. Es gibt nur einen einzigen Kratzer im Lack dieses Musterprofis.

          4 Min.

          Mohamed Salah ist im Moment alles zuzutrauen. Darum wollten sich einige Menschen in seinem Heimatland Ägypten auch nicht einfach so damit abfinden, dass der Name des Fußballstars bei der jüngsten Präsidentenwahl des Landes nicht auf dem Stimmzettel stand. Wie der „Economist“ berichtete, hat eine nicht zu vernachlässigende Zahl von Wählern deshalb kurzerhand die Namen der beiden zur Wahl stehenden Kandidaten durchgestrichen und stattdessen „Mo Salah“ auf das Papier geschrieben. Da soll noch einer sagen, Fußball und Politik hätten nichts miteinander zu tun.

          Die Fans des FC Liverpool wird es freuen, dass Salah am Ende nicht zum neuen Präsidenten Ägyptens gewählt worden ist. Denn seit der 25 Jahre alte Flügelstürmer im vergangenen Sommer an die Anfield Road gewechselt ist, gehört er zum Aufregendsten, das die Premier League in dieser Saison zu bieten hat. In 31 Ligaspielen hat Salah 29 Tore geschossen und zehn weitere vorbereitet. Damit war er an mehr als der Hälfte aller Treffer seiner Mannschaft direkt beteiligt. Zählt man auch Champions League und FA-Cup mit, steht er bei aberwitzigen 37 Toren in 42 Pflichtspielen. In der langen Geschichte des FC Liverpool hat kein Spieler in seiner ersten Saison so oft getroffen wie Salah. Der ehemalige Liverpool-Stürmer Michael Owen sagte zuletzt über den Ägypter: „Das Toreschießen galt immer als der schwierigste Teil dieses Spiels. Mo Salah lässt mich das allmählich hinterfragen.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Gewehr des Waffenherstellers Haenel auf einer Fachmesse für Jagd, Schießsport, Outdoor und Sicherheit im Jahr 2019.

          Nachfolger des G36 : Ein Sturmgewehr namens „Sultan“

          Ein sehr kleiner Waffenfabrikant aus Thüringen soll die neue Standardwaffe der Bundeswehr bauen. Wie konnte ein Zwerg, der sich mit seiner frisierten NS-Vergangenheit brüstet, den Branchen-Goliath schlagen? Unser Autor hat sich in Suhl umgesehen.
          700 Kilometer ohne Nachladen: der P7 des chinesischen Start-ups Xpeng auf der Messe in Peking

          Deutsche Automarken : Abgehängt von Chinas Start-ups

          Auf der einzigen Automesse des Jahres in Peking zeigen deutsche Hersteller konventionelle Modelle. Den chinesischen E-Autos haben sie wenig entgegenzusetzen.