https://www.faz.net/-gtl-7hi4j

Champions-League-Generalprobe : Siege für ManUnited und Arsenal

  • Aktualisiert am

Mesut Özil findet bei Arsenal neue Spielpartner Bild: AFP

Zwei deutsche Kontrahenten in der Champions League sind in Form. Leverkusen-Gegner ManUnited besiegt Crystal Palace, Bayern-Gegner ZSKA Moskau schlägt FK Rostow. Auch Özil und Arsenal gewinnen.

          Manchester United ist rechtzeitig vor dem Auftaktspiel in der Champions League gegen Bayer Leverkusen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei sieglosen Partien setzte sich der englische Fußball-Meister am Samstag im heimischen Old Trafford mit 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Crystal Palace durch.

          Der Niederländer Robin van Persie brachte United in der 45. Minute per Foulelfmeter in Führung. Zuvor hatte Kagihso Dikgacoi nach einer Notbremse an Ashley Young die Rote Karte gesehen. Wayne Rooney spielte nach seiner Kopfverletzung mit einer turbanähnlichen schwarzen Bandage und traf in der 81. Minute per Freistoß zum 2:0.

          Neuzugang Marouane Fellaini wurde in der 61. Minute eingewechselt. In der Tabelle rückten die Red Devils vor den Nachmittagsspielen mit sieben Punkten auf den zweiten Rang vor. Crystal Palace rutschte mit weiterhin drei Zählern auf Platz 15 ab. Am Dienstag empfängt Man United Bayer Leverkusen zum ersten Gruppenspiel in der Königsklasse.

          Auch ZSKA Moskau hat seine Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München gewonnen. Der russische Meister und Pokalsieger schlug den Tabellenvierten FK Rostow am Samstag mit 1:0 (0:0). Das Tor erzielte U-21-Nationalspieler Konstantin Bazeljuk (70.). Damit verteidigte das Team von Trainer Leonid Sluzki am achten Spieltag die Tabellenführung.

          Wayne Rooney gibt nach seiner Platzwunde den Petr Cech mit Luft für die Haarpracht

          Moskau ist an diesem Dienstag zu Gast in München. ZSKA zieht für seine Champions-League-Heimspiele in die Arena im Vorort Chimki um, da das Stadion Luschniki derzeit für die WM 2018 umgebaut wird. Gegen Rostow musste der Klub aber kurzfristig in das Stadion von Lokalrivale Torpedo ausweichen, da der Rasen in Chimki nach mehreren Spielen innerhalb weniger Tage unbespielbar war.

          Mit Rekord-Transfer Mesut Özil in der Startformation hat der FC Arsenal am Samstag sein Auswärtsspiel beim AFC Sunderland mit 3:1 (1:0) gewonnen. In seinem ersten Einsatz in der Premier League bereitete der deutsche Nationalspieler den ersten Treffer des Franzosen Olivier Giroud in der 11. Spielminute vor und ebnete so den Weg zum dritten Sieg der Gunners in Serie.

          Mit dem Fuß klappt es beim Erfolg von ManUnited wie eh und je

          Trainer Arséne Wenger musste auf Özils Landsleute verzichten. Per Mertesacker verpasste die Partie im Stadium of Light aufgrund einer Erkrankung. Lukas Podolski fällt wegen einer Oberschenkelverletzung noch einige Wochen aus. Für die Entscheidung sorgte Arsenals Aaron Ramsey in der 67. und 76. Minute mit einem Doppelschlag. Zwischenzeitlich hatte Craig Gardner mit einem Elfmeter (48.) für Sunderland ausgeglichen.

          Eintracht Frankfurts Europa-League-Gegner Girondins Bordeaux hat unterdessen sechs Tage vor der Partie gegen den Fußball-Bundesligaverein eine Überraschung in der Ligue 1 verpasst. Der französische Pokalsieger unterlag gegen Meister Paris St. Germain am Freitagabend mit 0:2 (0:1).

          Bordeaux kam gegen Paris nicht richtig zum Zug

          Blaise Matuidi (30. Minute) und Lucas (64.) erzielten die Tore für PSG. Die Hauptstädter sind damit seit 16 Spielen ungeschlagen und übernahmen vor AS Monaco die Tabellenspitze. Bordeaux bleibt mit vier Punkten als 15. weiter hinter den Erwartungen zurück. Am kommenden Donnerstag (19.00 Uhr) kommen die Girondins zum ersten Gruppenspiel in der Europa League nach Frankfurt.

          Borussia Dortmunds Champions-League-Gruppengegner Olympique Marseille hat den Sprung an die Tabellenspitze in der französischen Ligue 1 verpasst. OM kam beim FC Toulouse nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und liegt mit zehn Punkten hinter Titelverteidiger Paris St. Germain (11) und dem AS Monaco (10) auf Platz drei der Tabelle.

          Immerhin sicherte Lucas Mendes den Gästen aus Marseille mit seinem Ausgleichstreffer drei Minuten vor Schluss noch einen Punkt. Wissam Ben Yedder hatte Toulouse in Führung gebracht (66.). Marseille ist am 1. Oktober zweiter BVB-Gruppengegner in der Königsklasse.

          Weitere Themen

          Tuchels PSG demontiert Real Madrid

          Champions League der anderen : Tuchels PSG demontiert Real Madrid

          Das vermeintlich kriselnde Team von Paris Saint Germain gewinnt leicht und locker gegen Real Madrid – und das ohne die Top-Stars Neymar, Mbappé und Cavani. Ein anderer Klub aus Madrid dreht eine Partie. Tottenham verspielt zwei Führungen.

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.