https://www.faz.net/-gtl-agvub

Champions League der Frauen : Wolfsburg siegt locker

  • Aktualisiert am

Freude in Grün: Die Frauen des VfL freuen sich über den Sieg in der Champions League Bild: dpa

Die Frauen des VfL Wolfsburg haben ohne große Mühe gegen den Schweizer Klub Servette FC Chenois in der Champions League gewonnen. Tabea Waßmuth erzielte zwei Treffer.

          1 Min.

          Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ihr erstes Heimspiel in der Champions-League-Gruppenphase locker gewonnen. Die deutschen Pokalsiegerinnen besiegten den Außenseiter Servette FC Chenois aus der Schweiz am Mittwochabend 5:0 (3:0).

          Svenja Huth brachte die Wolfsburgerinnen vor 869 Zuschauern schon in der 18. Minute in Führung. Zwei Tore von Tabea Waßmuth (26./43.) sorgten noch vor der Pause für klare Verhältnisse. In der zweiten Halbzeit trafen auch noch die beiden Niederländerinnen Dominique Janssen (51.) und Joelle Smits (68.) für den VfL.

          Die Champions-League-Siegerinnen von 2013 und 2014 hatten bereits in ihrem ersten Gruppenspiel beim Vorjahresfinalisten FC Chelsea (3:3) überzeugt. Allerdings zählen die Wolfsburgerinnen in dieser Saison nicht zum engsten Favoritinnenkreis. Zum einen steckt das Team des neuen Trainers Tommy Stroot in einem Umbruch. Zum anderen fallen mit Ewa Pajor, Alexandra Popp und Pia-Sophie Wolter gleich drei wichtige Spielerinnen für mehrere Monate wegen schwerer Knieverletzungen aus.

          Die Frauen von Paris St-Germain bezwangen ebenfalls 5:0 den Verein WFC Zhytlobud aus der Ukraine. Der Kanadierin Jordyn Huitema, Partnerin von Bayern-Star Alphonso Davies, gelang in der ersten Hälfte ein Hattrick. Die 20-Jährige traf in der 25., 32. und 42. Minute. Die weiteren Tore steuerten Paulina Dudek (59.) und Lea Khelifi (88.) bei. Die deutsche Nationalspielerin Sara Däbritz wurde nach 65 Minuten ausgewechselt.

          Am Mittwoch greifen mit dem deutschen Meister Bayern München und CL-Debütant TSG Hoffenheim die weiteren deutschen Teams in den zweiten Spieltag der reformierten Frauen-Königsklasse ein.

          Weitere Themen

          Liverpool lässt die Muskeln spielen

          Champions League : Liverpool lässt die Muskeln spielen

          Das Team von Trainer Jürgen Klopp nimmt nach dem Sieg gegen Atlético Madrid Kurs auf das Achtelfinale. Real Madrid schießt fünf Tore, Manchester City auch. Der AC Mailand aber verliert.

          Topmeldungen

          Konkurrenten um das Amt des Finanzministers: Robert Habeck (links) und Christian Lindner

          Ampel-Verhandlungen : Wer was wird

          Welche Partei welches Ministerium bekommt, soll erst am Schluss der Koalitionsverhandlungen besprochen werden. Doch im Hintergrund hat das große Verteilen längst begonnen. Ein Überblick aus der Berliner Gerüchteküche.
          Szene aus dem Netflix-Hit „Squid Game“. (Pressefoto)

          Streaming-Dienst : „Squid Game“ hilft Netflix

          Netflix gewinnt nach zwischenzeitlicher Abschwächung wieder mehr Nutzer – und profitiert vom Überraschungserfolg einer blutrünstigen koreanischen Serie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.