https://www.faz.net/-gtl-tq27

Champions League : Ballack und Kollegen besiegen Barcelona

  • Aktualisiert am

Luftkampf zwischen Ballack und Deco Bild: REUTERS

Der FC Chelsea gewann in der Champions League das Spitzenspiel gegen Titelverteidiger Barcelona durch ein Tor von Drogba mit 1:0. Siege gab's auch für Liverpool, Valencia und Rom. Mit FAZ.NET-Bildergalerie.

          1 Min.

          Der FC Chelsea mit Michael Ballack hat das Top-Duell des dritten Champions-League-Spieltages gegen Titelverteidiger FC Barcelona gewonnen und damit klaren Kurs auf das Achtelfinale genommen. Im heimischen Stadion an der Stamford Bridge setzten sich die Engländer am Mittwoch abend in London dank des „Goldenen Tores“ von Didier Drogba (46. Minute) mit 1:0 (0:0) gegen Barca und bauten ihre souveräne Führung in Gruppe A mit 9 Punkten vor den Spaniern und Werder Bremen (beide 4) aus, das Lewski Sofia 2:0 (1:0) besiegte (Siehe auch Champions League: Wichtige Siege für Bayern und Werder).

          Während der deutsche Nationalmannschaftskapitän Ballack in dem mit Spannung erwarteten Spitzenspiel vor allem kämpferisch überzeugte und per Kopf fast ein Tor erzielt hätte (44.), hielt Chelseas Schlußmann Henrique Hilario seinen Kasten sauber. Der Portugiese ist hinter den verletzten Keepern Petr Cech und Carlo Cudicini sonst nur Nummer drei.

          Crouh erzielt Siegtor für Liverpool

          In der Gruppe C verteidigten der FC Liverpool und der PSV Eindhoven (beide 7 Punkte) ihre klare Führung. Liverpool gewann dank eines Treffers von Nationalspieler Peter Crouch (58.) mit 1:0 (0:0) bei Girondins Bordeaux. Im zweiten Gruppen-Duell setzte sich der PSV 2:1 (0:1) bei Galatasaray Istanbul (1) durch. Jos Kroskamp (59.) und Arouna Koné (72.) drehten nach der Pause den Spieß um, nachdem der Serbe Sasa Ilic (19.) die Türken in Führung gebracht hatte. Für die beiden Verfolger dürfte es nur noch um Rang drei gehen (Siehe auch: Ergebnisse Champions League).

          Luftkampf zwischen Ballack und Deco Bilderstrecke
          Champions League : Ballack und Kollegen besiegen Barcelona

          In der Gruppe D untermauerte Spitzenreiter FC Valencia (9) seine souveräne Führung durch ein 2:0 (2:0) gegen „Schlußlicht“ Schachtjor Donezk (1). Zu Valencias Matchwinner avancierte Torjäger David Villa (31./45.), der schon vor der Pause mit zwei Treffern den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel für die Iberer sicherstellte.

          Der AS Rom (6) blieb durch das von Simone Perrotta (76.) herausgeschossene 1:0 (0:0) bei Olympiakos Piräus (1) sicher auf dem zweiten Rang dieser Gruppe.

          Weitere Themen

          Zeichen in eigener Sache

          Dahouds Platzverweis : Zeichen in eigener Sache

          Schiedsrichter Aytekin hat genug vom „ständigen Abwinken“ und schickt den Dortmunder Dahoud mit einer gelb-roten Karte vom Platz. Doch der Gestus des Erziehers kommt nicht bei allen gut an.

          20 verflixte Minuten

          0:1 für Mainz gegen Leverkusen : 20 verflixte Minuten

          Die schlechte Phase nach der Pause kostet Mainz 05 einen Punktgewinn in Leverkusen. Aber wenigstens für einen war die Begegnung ein persönlichen Meilenstein: Dominik Kohr.

          Topmeldungen

          Kompatibel oder zu verschieden? Grünen- und FDP-Wahlplakate werden in Köln abgehängt.

          Koalitions-Vorsondierungen : So können Grüne und FDP regieren

          Die FDP ist für freie Fahrt auf Autobahnen, gegen Steuererhöhungen und für eine Beibehaltung des Krankenversicherungssystems. Die Grünen vertreten das Gegenteil. Was steckt hinter der Phantasie für ein „progressives Bündnis“?
          Rot, Gelb und Grün in Berlin – die Ampel scheint die beliebteste Koalition zu sein.

          Liveblog Bundestagswahl : Mehrheit laut Umfrage für Ampelkoalition

          Erste Rücktrittsforderungen an Laschet +++ Union bereit für Jamaika +++ Habeck und Baerbock wollen Verhandlungen gemeinsam führen +++ CDU-Generalsekretär verspricht „brutal offene“ Wahlanalyse +++ Alle Entwicklungen zur Bundestagswahl im Liveblog.
          Armin Laschet und CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak am Montag in Berlin

          Laschet und die Union : Der Kandidat, der enttäuschte

          Nach dem enttäuschenden Wahlergebnis muss der CDU-Vorsitzende Armin Laschet die Parteifreunde besänftigen. Vom zweiten Platz aus versucht die Union, eine Regierungsperspektive zu behalten.
          Jörg Meuthen, Tino Chrupalla und Alice Weidel am Montag in Berlin

          AfD in Ostdeutschland : Blau blüht das Kernland

          Die AfD wird in Sachsen und Thüringen stärkste Kraft, obwohl sie im Vergleich zur Wahl von 2017 teilweise Stimmenanteile verliert. Was folgt daraus für die Partei? In Berlin zofft sich die Führung auf offener Bühne.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.