https://www.faz.net/-gtl-7n9iq

Champions League : Atlético Madrid setzt sich gegen Milan durch

  • Aktualisiert am

Grund zur Freude: Raul Garcia bejubelt sein Tor Bild: AP

Atlético Madrid setzt seine Siegesserie aus der spanischen Liga auch in Europa fort: Nach dem 4:1 im Rückspiel gegen den AC Mailand steht der Klub erstmals seit 17 Jahren im Viertelfinale der Champions League.

          1 Min.

          Erstmals seit 17 Jahren steht Atlético Madrid wieder im Viertelfinale der Champions League. Drei Wochen nach dem 1:0-Hinspielsieg deklassierte der spanische Fußballclub am Dienstagabend im Achtelfinal-Rückspiel den AC Mailand mit 4:1 (2:1) und peilt nun das Halbfinale der Königsklasse an. Schon nach zweieinhalb Minuten brachte Hinspiel-Torschütze Diego Costa den Tabellen-Zweiten der Primera Division nach einer präzisen Flanke von Koke in Führung. Nach dem Ausgleich durch den früheren Weltfußballer Kaka (27. Minute) trafen der Türke Arda Turan (41.), Raul Garcia (70.) und erneut Top-Torjäger Diego Costa (85.).

          Der neunmalige Europapokalsieger AC Mailand hat dagegen im Stadion Vicente Calderon seine letzte Titelhoffnung verspielt. Denn in der Serie A liegt die Mannschaft von Trainer Clarence Seedorf abgeschlagen nur auf Platz zehn, im Pokal sind die Rossoneri bereits ausgeschieden. Auch Torjäger Mario Balotelli, der nach einer Verletzung wieder in der Startelf stand, gab Milan kaum Impulse für die erhoffte Wende. Der 23-Jährige fiel kurz vor Pause nur durch seine Meckerei auf - und sah prompt die Gelbe Karte. Robinho hämmerte den Ball nach Kaka-Zuspiel an die Latte (73.).

          Atlético-Trainer Diego Simeone hatte im März 1997 im Viertelfinale noch mitgespielt: Damals schieden die Spanier gegen Ajax Amsterdam aus, Borussia Dortmund marschierte durch und eroberte die Trophäe. Die Madrilenen, bei denen der Ex-Wolfsburger Diego erst in der 81. Minute eingewechselt wurde und Weltmeister David Villa wie im Hinspiel auf der Bank saß, sind nunmehr schon in 22 Heimspielen hintereinander ungeschlagen.

          Atlético Madrid - AC Mailand 4:1 (2:1)

          Atlético Madrid: Courtois - Juanfran, Miranda, Godin, Filipe Luis - Arda Turan (78. Cristian Rodríguez), Gabi, Suarez, Koke (82. Diego) - Garcia (72. Sosa) - Diego Costa
          AC Mailand: Abbiati - Abate, Rami, Bonera, Emanuelson - de Jong (78. Muntari), Essien (69. Pazzini) - Taarabt (46. Robinho), Poli, Kaká - Balotelli
          Schiedsrichter: Clattenburg (England)
          Zuschauer: 49 186
          Tore: 1:0 Diego Costa (3.), 1:1 Kaká (27.), 2:1 Arda Turan (40.), 3:1 Garcia (71.), 4:1 Diego Costa (85.)
          Gelbe Karten: Garcia / Balotelli, Bonera, Rami, Robinho

          Weitere Themen

          Der FC Bayern und die neue Hierarchie

          Niklas Süles Rückkehr : Der FC Bayern und die neue Hierarchie

          Niklas Süle war der Chef in der Abwehr des FC Bayern. Dann aber zog er sich eine schwere Verletzung zu. Nun ist er nach langer Pause wieder zurück. Doch die Situation in der Münchner Abwehr hat sich geändert.

          Topmeldungen

          Kultusminister : Das Abstandsproblem einfach leugnen

          Die zweite Corona-Welle rollt an – dennoch sollen nach den Sommerferien die Schulen wieder ganz öffnen. Keiner weiß genau, wie das funktionieren soll. Die Kultusminister verstecken sich hinter Worthülsen.

          Corona-Tourismus auf Mallorca : Heimweh nach der Insel

          Mallorca ist zum touristischen Testlabor für den Umgang mit der Corona-Pandemie geworden. Vor allem die ausbleibenden Besucher aus Deutschland und Großbritannien bringen die Insel und ihre Bewohner in große Not. Ein Besuch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.