https://www.faz.net/-gtl-8hbuu

DFB-Pokalfinale : Dortmund setzt gegen Bayern auf Defensive

  • Aktualisiert am

Um 20.00 Uhr startet das DFB-Pokalfinale zwischen den Bayern und Dortmund. Bild: dpa

BVB-Trainer Thomas Tuchel will die Bayern-Offensive im Pokalfinale vor eine große Aufgabe stellen und setzt auf viele Defensivspieler. Finden die Münchner eine Lücke im Bollwerk um Mats Hummels?

          Im Finale um den DFB-Pokal an diesem Samstag (20.00 Uhr / Live in der ARD, bei Sky und im DFB-Pokalticker bei FAZ.NET) setzt Borussia Dortmund gegen den FC Bayern auf eine gute Abwehr. BVB-Trainer beordert neben Mats Hummels, der in seinem letzten Spiel für die Borussia auf seinen neuen Verein trifft, auch die Defensivspieler Sven Bender, Sokratis, Lukasz Piszczek, Marcel Schmelzer und Julian Weigl in die Startelf. Offensiver sind nur Gonzalo Castro, Henrich Mchitarjan, Marco Reus und Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang ausgerichtet. Im Tor steht Roman Bürki.

          Die Bayern setzen auf eine 4-1-4-1-Formation. Vor Schlussmann Manuel Neuer verteidigt die Viererkette mit Philipp Lahm, Joshua Kimmich, Jerome Boateng und David Alaba. Alleiniger Mann davor ist Arturo Vidal. Im offensiv ausgerichteten Mittelfeld stehen Franck Ribéry, Thiago, Thomas Müller und Douglas Costa. Vorne in der Spitze soll Robert Lewandowski gegen seinen früheren Verein für Tore sorgen.

          Weitere Themen

          Eins plus mit Sternchen

          Eintracht Frankfurt : Eins plus mit Sternchen

          Die Eintracht macht gegen Schachtar Donezk in der Europa League den nächsten Schritt. Inter Mailand ist die nächste Herausforderung. Zuvor aber geht es in der Bundesliga mit einem Auswärtsspiel weiter.

          Topmeldungen

          Der amerikanische Präsident Donald Trump

          Trotz Notstandserklärung : Trump muss um Mauer-Geld kämpfen

          Mit dem nationalen Notstand will Donald Trump Mittel aus dem Verteidigungshaushalt für seine Mauer an der mexikanischen Grenze umlenken. Ein großer Teil des Geldes wurde aber schon anderweitig ausgegeben.
          Das Internet verbindet Menschen rund um die Welt mehr als je zuvor – mit guten und weniger guten Folgen.

          FAZ Plus Artikel: Onlinewelt : Der Internet-Irrtum

          Online ist alles anders? So ein Quatsch. Auch im Cyberspace gibt es Wettbewerb, Knappheit und Streit um Macht. Das Internet wird verklärt. Ein Kommentar.
          Computer-Experten werden dringend gesucht.

          Gutbezahlte Berufe : Wie schwer ist es, an IT-Cracks zu kommen?

          Informatiker sind gefragte Leute. Unternehmen aller Branchen suchen Programmierer und Experten für Künstliche Intelligenz. Im Digitec-Podcast diskutieren wir, wie groß die Knappheit ist – und wie Unternehmen trotzdem Leute finden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.