https://www.faz.net/-gtm-wg2v

Zweitliga-Schlusslicht : Paderborn entlässt Fach - Dotchev kehrt zurück

  • Aktualisiert am

13 Monate und nicht weiter: Paderborn trennt sich von Fach Bild: dpa

Wenn der Zweitliga-Klub SC Paderborn am Sonntag auf Freiburg trifft, wird Holger Fach nicht mehr auf der Trainerbank des Tabellenletzten sitzen. Nachfolger wird Pavel Dotchev, der bei neun Punkten Rückstand auf Platz 14 keinen leichten Job übernimmt.

          Kann einer neuer Trainer den drohenden Abstieg noch verhindern? Der Zweitligaklub SC Paderborn hat sich am Freitagabend von seinem Trainer Holger Fach getrennt und in Pavel Dotchev einen seiner Vorgänger zurückgeholt.

          Wie der Tabellenletzte der Zweiten Fußball-Bundsliga auf seiner Internetseite bekanntgab, entließ der Klub neben Fach auch den sportlichen Geschäftsführer Michael Born. Der frühere Bundesliga-Profi Dochev wechselt vom Regionalliga-Verein Rot-Weiß Erfurt zu den Paderbornern, als neuer sportlicher Leiter wurde Christian Schreier verpflichtet.

          Neun Punkte Rückstand auf einen Abstiegsplatz

          Der Bulgare Dochev war von 1995 bis 2003 schon als Spieler für den Paderborner SC aktiv und hatte den Verein 2005 in die zweite Liga geführt. Nach dem Aufstieg musste er jedoch überraschend gehen. Nun erhält Dochev einen Vertrag bis 2010, der auch für die dritte Liga gilt. Der 49 Jahre alte Schreier, Bronze-Medaillengewinner der Olympischen Spiele in Seoul 1988, war bis zum Sommer 2007 als Trainer des Regionalligaverein Union Berlin tätig.

          Wer künftig Erfurt trainiert, wurde am Freitag noch nicht bekannt. Bis auf weiteres soll dort Kotrainer Heiko Nowak das Regionalliga-Team betreuen. Das neue Paderborner Führungsduo Dochev/Schreier soll dagegen an diesem Samstag vorgestellt werden. Paderborn ist mit nur einem Sieg aus 18 Spielen und zwölf Punkten Zweitliga-Schlusslicht und hat schon neun Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

          Die Entlassung Fachs bedeutet zugleich den achten vorzeitigen Trainerwechsel des Fußball-Unterhauses in der laufenden Saison. Gehen mussten schon Djuradj Vasic (SV Wehen Wiesbaden), Frank Neubarth (Carl Zeiss Jena), Rainer Hörgl (FC Augsburg), Wolfgang Frank (Kickers Offenbach), Guido Buchwald (Alemannia Aachen), Gerd Schädlich (Erzgebirge Aue) und Valdas Ivanauskas (CZ Jena).

          Weitere Themen

          Neymar gewinnt Kamelrennen Video-Seite öffnen

          Fußballstars in Katar : Neymar gewinnt Kamelrennen

          In Katar absolviert der Champions-League-Teilnehmer Paris Saint-Germain derzeit sein Winter-Trainingslager. Zur Abwechslung konkurrierten die PSG-Stars bei einem Kamelrennen gegeneinander.

          Das sind Deutschlands Gegner in der Hauptrunde

          Handball-WM : Das sind Deutschlands Gegner in der Hauptrunde

          Bei der Handball-WM gewinnt Kroatien gegen Spanien und Island gegen Mazedonien. Damit stehen die deutschen Gegner in der Hauptrunde fest. In der Gruppe C jubelt Ko-Gastgeber Dänemark über den Sieg in einem Prestigeduell.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.