https://www.faz.net/-gtm-a7jcv

Zweite Liga : Bochum klettert an Tabellenspitze

  • Aktualisiert am

Bochum hat im Rennen um den Bundesliga-Aufstieg den nächsten Sieg eingefahren. Bild: dpa

Der VfL Bochum hat im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga vorgelegt. Gegen den 1. FC Nürnberg setzt die Mannschaft ihre Siegesserie fort. Auch Düsseldorf ist weiter auf dem Vormarsch.

          1 Min.

          Der VfL Bochum ist an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga gestürmt und hat seine Aufstiegsambitionen untermauert. Die Westfalen feierten mit 3:1 (1:1) gegen den 1. FC Nürnberg den vierten Sieg in Folge und zogen mit 32 Punkten am Hamburger SV vorbei. Der bisherige Spitzenreiter könnte mit einem Erfolg am Montag (20.30 Uhr/live bei Sky) gegen den VfL Osnabrück auf Platz eins zurückkehren.

          Weiter auf dem Vormarsch ist Erstliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf. Der Traditionsklub gewann bei Erzgebirge Aue mit 3:0 (1:0) und feierte den sechsten Dreier in den letzten sieben Punktspielen. Mit 30 Punkten belegen die Düsseldorfer den dritten Platz. Nur die Begegnung am vergangenen Montag bei Eintracht Braunschweig (0:0) hatte die Fortuna in den letzten Wochen nicht gewonnen. Der FC St. Pauli beendete die trostlose Sieglosserie gegen Hannover 96. Nach fünf Pflichtspielen ohne Sieg und Torerfolg gewannen die Hamburger mit 3:2 (2:0).

          2. Bundesliga

          In Bochum brachte Manuel Schäffler den Club, der in diesem Jahr noch sieglos ist, in Führung (29.). Robert Zulj glich schnell aus (31.). Ein Doppelpack von Robert Tesche (73. und 83.) sicherte den Bochumern den fünften Heimsieg in Folge. In Aue erzielten Dawid Kownacki (24.), Kenan Karaman (82.) und Thomas Pledl (89.) die Tore für die Gäste, die die reifere Spielanlage zeigten. Nach tollem Zuspiel von Alfredo Morales stürmte Kownacki allein auf das Tor der Sachsen zu, spielte Torwart Martin Männel aus und schob zum Führungstor ein. Karaman sorgte für die Entscheidung.

          Rodrigo Zalazar (2.) und der Ex-Schalker Guido Burgstaller (10.) sorgten für eine rasche 2:0-Führung der Elf vom Millerntor, die mit 13 Punkten zwar weiterhin den vorletzten Tabellenplatz belegt, aber Anschluss zu den davor platzierten Teams SV Sandhausen und Eintracht Braunschweig (je 14 Zähler) gefunden hat. Nach dem Ausgleich durch einen Doppelpack des Japaners Genki Haraguchi innerhalb von zwei Minuten (53. und 55.) sicherte Igor Matanovic (90.+2) den Hamburgern in der Nachspielzeit den Sieg. Zuvor hatte Hannovers Jaka Bijol wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen (87.).

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Müller? Boateng? Hummels? Bundestrainer Joachim Löw schraubt derzeit an seinen Formulierungen zum Thema.

          Rückkehrer für DFB-Team : Die Verrenkungen des Joachim Löw

          Um die Form von Müller, Boateng und Hummels muss man sich keine Sorgen machen. Es ist der Bundestrainer, der in Form kommen muss, wenn es in diesem Sommer bei der Fußball-EM etwas werden soll.
          Bundesinnenminister Horst Seehofer und Verfassungsschutz-Präsident Thomas Haldenwang

          Kritik an Verfassungsschutz : Geschwätzige Geheimnisträger

          Bei dem Versuch, die AfD zu beobachten, handelt sich der Verfassungsschutz Kritik ein. Schon wieder sind Details nach außen gedrungen. Dabei steht der Dienst eigentlich für Verschwiegenheit. Was ist da los?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.