https://www.faz.net/-gtm-afmqm

Zweite Liga : St. Pauli lässt dem KSC keine Chance

  • Aktualisiert am

Souveräne Angelegenheit: der FC St. Pauli beim Karlsruher SC Bild: dpa

Der Hamburger Zweitligaklub siegt souverän in Karlsruhe und holt den ersten Auswärtserfolg. Paderborn verliert in Unterzahl gegen Holstein Kiel. Düsseldorf besiegt Ingolstadt.

          1 Min.

          Der SC Paderborn hat die Übernahme der Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Ostwestfalen unterlagen im Heimspiel gegen Holstein Kiel 1:2 (1:0), nachdem die Störche nach der Gelb-Roten Karte für Jamilu Collins nach einer Schwalbe (27.) mehr als eine Stunde in Überzahl spielten.

          2. Bundesliga

          Sven Michel (42.) traf zum 1:0 des SCP, Jannis Heuer (51.) sorgte per Eigentor für den Ausgleich. Joshua Mees (78.) traf zum Holstein-Siegtor. Kiel wurde nach dem Rücktritt von Coach Ole Werner erstmals von Interims-Trainer Dirk Bremser betreut.

          Der FC St. Pauli hat seine Auswärtsschwäche dagegen vorerst beendet. Nach drei Spielen ohne Sieg gelang mit dem 3:1 (2:0) beim Karlsruher SC der erste Saisondreier in fremden Stadien. Mit 16 Punkten kletterten die Hamburger auf Platz zwei hinter Tabellenführer Jahn Regensburg (17). Vierter ist Paderborn (14) hinter dem 1. FC Heidenheim (15).

          Im dritten Samstagsspiel unterlag Aufsteiger FC Ingolstadt Fortuna Düsseldorf mit 1:2 (0:0). Andre Hoffmann (57.) und Matthias Zimmermann (74.) waren für die Rheinländer erfolgreich. Der FCI verkürzte per Foulelfmeter durch Fatih Kaya (90.+2).

          Düsseldorfs Keeper Florian Kastenmeier sah wegen absichtlichen Handspiels außerhalb des Strafraums (84.) die Rote Karte.

          KSC-Torwart Marius Gersbeck hatte die Norddeutschen per Eigentor in Führung gebracht (13.). Maximilian Dittgens Flanke von der linken Seite lenkte der Keeper mit der rechten Hand unglücklich ins eigene Tor. Guido Burgstaller erhöhte per Foulelfmeter nach Videobeweis auf 2:0 (45.), es war sein sechster Saisontreffer. Vorausgegangen war eine Aktion von Tim Breithaupt gegen Daniel-Kofi Kyereh im Strafraum. Kyereh (58.) erhöhte auf 3:0. Fabian Schleusener (79.) gelang das KSC-Ehrentor.

          St. Pauli hatte zuvor in der Saison zwei Gesichter gezeigt. Während am heimischen Millerntor zwölf Punkte und 12:3 Tore erzielten wurde, stand auswärts nur ein Punkt vor dem Gastspiel bei den Badenern zu Buche.

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          In Den Haag stehen Menschen Schlange vor den Coffeeshops

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.
          Der republikanische Kandidat für die Gouverneurswahl in Virginia: Glenn Youngkin

          Gouverneurswahl in Virginia : Auf Distanz zu Biden und Trump

          In Virginia geht der demokratische Kandidat für die Gouverneurswahl auf Distanz zu Biden. Sein republikanischer Konkurrent achtet auf Abstand zu Trump. Die Wahl dient als Blaupause für die Kongresswahl .

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.