https://www.faz.net/-gtm-tomv

Zweite Liga : Rot-Weiß Essen trennt sich von Trainer Neuhaus

  • Aktualisiert am

Anfeuern zwecklos: Rot-Weiß Essen hat sich von Uwe Neuhaus getrennt Bild: dpa

Neun Punkte aus elf Spielen sind zuwenig: Rot-Weiß Essen zieht die Notbremse und entläßt den Trainer. Olaf Janßen ist vielleicht mehr als nur eine Interimslösung für den glücklosen Uwe Neuhaus.

          Der Fußball-Zweitligaverein Rot-Weiß Essen hat sich von Trainer Uwe Neuhaus getrennt und damit die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt gezogen. Der Schritt erfolgte nur einen Tag nach der 0:1-Niederlage gegen Neuling TuS Koblenz. Die Essener sind seit fünf Spielen ohne Sieg und stehen mit nur neun Punkten aus elf Partien derzeit auf einem Abstiegsplatz. Neuhaus hatte das Traineramt an der Hafenstraße am 23. April 2005 von Jürgen Gelsdorf übernommen. Die Nachfolge von Neuhaus tritt in Essen zunächst der bisherige sportliche Leiter Olaf Janßen an, der schon am Sonntag in der Partie bei der SpVgg Unterhaching auf der Bank sitzen soll. Bis April 2004 war der 40 Jahre alte Janßen unter Falko Götz für etwa ein Jahr Co-Trainer bei 1860 München.

          Bei der Suche nach einem Nachfolger will sich der Verein Zeit lassen. „Vor dem nächsten Sonntag führen wir keine Gespräche“, sagte Janßen. Er kann sich vorstellen, mehr als eine Interimslösung zu sein. „Alles ist möglich“, meinte der Fußball-Lehrer, der den Klassenverbleib anstrebt: „Die Mannschaft hat die Qualität und muß ihr Potential abrufen.“ Mit Neuhaus ist der dritte vorzeitige Trainerwechsel in dieser Zweitliga-Saison perfekt. Zuvor trat Roland Seitz beim SC Paderborn die Nachfolge von Jos Luhukay an. Djuradj Vasic übernahm in Braunschweig das Amt von Michael Krüger.

          Weitere Themen

          Ein schwieriger Sommer für Leverkusen

          Bundesliga-Saisonstart : Ein schwieriger Sommer für Leverkusen

          Leverkusen hat ein sehr talentiertes und interessant verstärktes Team. Die Werkself steht vor einer Saison, in der die Fußball-Welt neugierig auf Kai Havertz blickt. Entscheidender für den Erfolg ist aber etwas anderes.

          Topmeldungen

          Auch drei Düsen könnten genügen: Airbus A380 der Fluglinie Emirates.

          Airbus : Wann darf ein A380 mit drei Turbinen fliegen?

          Ein Airbus A380 braucht zum Fliegen nicht unbedingt vier Triebwerke. Er kommt auch mit einem weniger ans Ziel. Unter bestimmten Voraussetzungen und Vorschriften.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.