https://www.faz.net/-gtm-vza1

Zweite Liga : Nur Paderborn gewinnt nie

  • Aktualisiert am

Paderborn gegen Koblenz - torloser Zweiliga-Alltag Bild: dpa

Die deutschen Profifußballer haben schon ein Drittel ihres Saisonprogrammes absolviert, nur eine Mannschaft hat noch immer nicht gewonnen: Der FC Paderborn. Auch im Zweitligaspiel in Koblenz gab es nur ein 0:0.

          Der SC Paderborn bleibt das allein sieglose Team im deutschen Profi-Fußball. In dem wegen eines Bombenfundes aus dem 2. Weltkrieg auf Dienstagabend verlegten Nachholspiels der zweiten Fußball-Bundesliga holte die Mannschaft von Trainer Holger Fach beim 0:0 bei TuS Koblenz immerhin einen Auswärtspunkt. Die Westfalen (6 Punkte) gaben zwar die „Rote Laterne“ dank der besseren Tordifferenz an Jena ab, haben aber immer noch acht Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

          Der letzte Sieg der in 15 Zweitligaspielen sieglosen Paderborner datiert vom 4. Mai (1:0 in Freiburg). Bei strömendem Regen zeigte der vom Verletzungspech verfolgte Tabellenletzte vor 7.348 Zuschauern im Stadion Oberwerth wie zuletzt eine spielerisch ansprechende Leistung. Doch ließ er es mangels starker Stürmer an Durchsetzungsvermögen fehlen. Koblenz begann sehr verhalten, hatte dann aber durch Du-Ri Cha (23./41. Minute) die besten Chancen vor der Pause.

          In dem klassearmen Zweitligaspiel taten sich die Koblenzer gegen die gut gestaffelten Gäste auch im zweiten Durchgang schwer. Sie hatten höchsten Respekt vor Paderborner Kontern, bei denen Benjamin Schüßler (57./80.) die besten Möglichkeiten der Gäste vergab. Durch das torlose Remis wurde mit 18 Treffern der torärmste Spieltag der Saison besiegelt.

          Weitere Themen

          Welttrainer Klopp spendet ein Prozent seines Gehalts

          Common Goals : Welttrainer Klopp spendet ein Prozent seines Gehalts

          Jürgen Klopp ist neues Mitglied von Common Goal: Der Welttrainer verpflichtet sich wie schon einige andere deutsche Fußballprofis, mindestens ein Prozent seines Gehalts an die vom spanischen Weltmeister Juan Mata gegründete Initiative zu spenden.

          Topmeldungen

          Nach Thomas-Cook-Pleite : Condor kämpft ums Überleben

          Der britische Mutterkonzern hat Insolvenz angemeldet, die deutsche Fluggesellschaft will nicht aufgeben, schließlich flog man Gewinne ein. Doch ohne Hilfe vom Staat wird das Überleben schwer.

          „Glückliches junges Mädchen“ : Trump verspottet Greta

          Der amerikanische Präsident kommentiert den Auftritt von Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel sarkastisch. Sie wirke wie ein „sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut“.
          Ein Aufkleber mit der Aufschrift „Human Organ For Transplant“ klebt auf einer Transportkühlbox für Spenderorgane.

          Ethikfrage bei Organspende : Wem gehört mein Körper – und warum?

          Der Bundestag will ein Gesetz beschließen, mit dem die Zahl der Organspender erhöht werden soll. Im Parlament stehen sich die Befürworter einer Widerspruchslösung und einer erweiterten Entscheidungslösung gegenüber. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.