https://www.faz.net/-gtm-6yj44

Zweite Fußball-Bundesliga : Pauli verliert Punkte

  • Aktualisiert am

Aus der Mitte entspringt ein Tor: Kern trifft per Kopf zum Auer Siegtreffer in letzter Sekunde Bild: dpa

In der Nachspielzeit kassiert St. Pauli den Siegtreffer von Aue. Duisburg gelingt ein wichtiger Sieg im Westderby gegen Bochum. Und weder Karlsruhe noch Rostock sind mit ihrem Remis glücklich.

          1 Min.

          Der FC St. Pauli hat wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga verloren. Beim FC Erzgebirge Aue unterlagen die Norddeutschen am Sonntag mit 1:2 (1:0). Florian Bruns hatte die Gäste nach 21 Minuten verdient in Führung geschossen. Ronny König markierte vor 11.500 Zuschauern den Ausgleich (55.). In der Nachspielzeit schaffte der eingewechselte Enrico Kern per Kopf den Auer Siegtreffer. Die Sachsen blieben damit auch im dritten Heimspiel unter dem neuen Trainer Karsten Baumann ungeschlagen und konnten im Kampf gegen den Abstieg Boden gut machen.

          Mit dem ersten Sieg nach sieben Spielen ist dem MSV Duisburg im Abstiegskampf ein wichtiger Erfolg gelungen. Der Tabellen-15. gewann am Sonntag das Westderby gegen den VfL Bochum mit 2:1 (1:1) und vergrößerte den Abstand zum Relegationsplatz auf drei Punkte. Vor 15.727 Zuschauern in der Duisburger Arena erzielten Nika Gelasschwili per Eigentor (26. Minute) und Maurice Exslager (78.) die Treffer für die Duisburger; Takashi Inui traf für den seit vier Spielen sieglosen VfL.

          Für den Karlsruher SC und Hansa Rostock wird es unten immer enger. Der Tabellenvorletzte und der Tabellenletzte spielten im Kellerduell nur 2:2 (1:1). Beide verpassten dadurch den ersehnten Befreiungsschlag. Die Rostocker gingen durch ein Eigentor von Timo Staffeldt (36.) und einen 25-Meter-Schuss von Freddy Borg (61.) zweimal in Führung. Alexander Iaschwili erzielte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+1) sowie per Handelfmeter (79.) jeweils den Ausgleich für den überlegenen KSC. Gemessen an ihrer Tabellensituation und nervlichen Anspannung boten beide Teams den 15.055 Zuschauern ein ansehnliches und vor allem spannendes Spiel.

          Weitere Themen

          Pechsteins Konter

          Eisschnelllauf-Streit : Pechsteins Konter

          Nächste Runde im Kleinkrieg auf der Eisbahn. Nun wirft Claudia Pechstein dem DESG-Sportdirektor Matthias Kulik „vorsätzliche Schädigung“ ihres „sportlichen Weges und Umfeldes“ vor.

          „Die Stars haben geliefert“

          Para-Leichtathletik : „Die Stars haben geliefert“

          Neun Monate vor den Paralympics haben die deutschen Leichtathleten bei der WM in Dubai überzeugt. Die Asse um Weitspringer Markus Rehm und Sprinter Johannes Floors holten sechs Goldmedaillen.

          Topmeldungen

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.

          Kein grünes Licht für Ungar : Von der Leyen kann noch nicht aufatmen

          Der Start von Ursula von der Leyens neuer EU-Kommission bleibt in der Schwebe: Der Kommissarkandidat aus Ungarn muss in die Nachbefragung. Und wegen Großbritanniens Weigerung, vor den Neuwahlen einen Bewerber zu nominieren, leitet Brüssel derweil ein Strafverfahren ein.
          Ort einer Tragödie: S-Bahnhof Frankenstadion in Nürnberg (Archivbild)

          Am S-Bahnsteig : Stoß mit tödlichem Ende

          Zwei Jugendliche sind in Nürnberg angeklagt, zwei Schüler ins Gleisbett geschubst zu haben. Die beiden Jungen hatten keine Chance: Den Angriff konnten sie nicht sehen – die Täter standen hinter ihnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.