https://www.faz.net/-gtm-127ha

Zweite Fußball-Bundesliga : Mainz siegt im Spitzenspiel - Nürnberg holt auf

  • Aktualisiert am

Matchwinner: Marek Mintal traf doppelt beim Nürnberger Sieg gegen Koblenz Bild: dpa

Wichtiger Sieg für Mainz 05 im Aufstiegsrennen: Beim MSV Duisburg gelang den Rheinhessen ein 1:0 - durch ein umstrittenes Tor. Auch der 1. FC Nürnberg gewann zum Auftakt des 26. Spieltags. Keinen Sieger gab es indes im Derby zwischen Augsburg und Ingolstadt.

          2 Min.

          Der 1. FC Nürnberg ist wieder auf Bundesligakurs, dagegen haben die Aufstiegsträume des MSV Duisburg einen herben Dämpfer erhalten. Zum Auftakt des 26. Spieltags der zweiten Fußball-Bundesliga kassierten die „Zebras“ am Freitag gegen den FSV Mainz 05 eine bittere 0:1-Heimniederlage und liegen damit schon sieben Punkte hinter den Mainzern, die sich zumindest bis Sonntag auf den zweiten Tabellenplatz verbesserten (siehe auch:Die aktuelle Tabelle der zweiten Fußball-Bundesliga ).

          Der „Club“ unterstrich beim 2:0 gegen TuS Koblenz seine Aufstiegsambitionen und rückte nach dem dritten Sieg in Serie auf Rang vier vor. Im bayerischen Derby trennten sich die seit neun Partien sieglosen FC Augsburg und FC Ingolstadt 1:1-Unentschieden.

          Neururer: „Das war eine klare Fehlentscheidung“

          Nach zwölf Spielen ohne Niederlage hat es MSV-Trainer Peter Neururer erwischt. Erstmals seit dem 3:4 in Fürth am 16. November vorigen Jahres ging Duisburg wieder leer aus und erhielt einen herben Rückschlag im Aufstiegsrennen. Der Slowake Miroslav Karhan (21.) mit einem umstrittenen Foulelfmeter erzielte vor 21.069 Zuschauern das Siegtor für die Mainzer, die in der Rückrunde weiter ohne Auswärtsniederlage sind. Der MSV spielte über weite Strecken wenig kreativ und ohne Durchschlagskraft im Spiel nach vorne.

          Dreiarmiger Bandit: Duisburgs Makiadi nimmt den Ball an, Mainz' Noveski ist ganz nah am Mann

          „Das war eine klare Fehlentscheidung“, wetterte Neururer nach dem Spiel gegen Schiedsrichter Knut Kircher. Laut Neururer war das Foul von Markus Brzenska an Markus Feulner, das zum Strafstoß führte, außerhalb des Strafraums passiert. FSV-Trainer Jörn Andersen lobte seinen erfolgreichen Elfmeterschützen: „Karhan hat die Nerven behalten.“

          Mintal trifft doppelt und schießt Nürnberg zum Sieg

          In Nürnberg entledigte sich der „Club“ vor 33.696 Zuschauern mit Bravour der unangenehmen Pflichtaufgabe gegen Koblenz und landete nach einem Doppelpack von Marek Mintal (36./75.) den dritten Sieg nacheinander. Für Koblenz werden nach der achten Auswärtsniederlage die Sorgen um den Klassenverbleib immer größer.

          Nach dem zehnten Saisontor durch Mintal nach Vorlage von Isaac Boakye war der FCN zur Pause in Führung gegangen. Abermals Mintal per Handelfmeter machte den verdienten Sieg für die seit sechs Spielen ungeschlagenen Nürnberger perfekt. „Die Jungs wollen nach oben. Wenn es so weiter geht, dann ist mir nicht bange“, meinte FCN-Trainer Michael Oenning.

          „Wenn wir nur unentschieden spielen, steigen wir ab“

          Der FC Ingolstadt verpasste beim Derby in Augsburg den ersten Rückrundensieg, kann mit dem Punkt aber wieder Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen. Aber Ingolstadts Aufsichtsrats-Vorsitzender Peter Jackwerth nahm Trainer Thorsten Fink nach der Partie in die Pflicht: „Jetzt muss ein Sieg her. Wenn wir nur unentschieden spielen, steigen wir ab.“

          FCA-Trainer Holger Fach, der am Saisonende von Jos Luhukay abgelöst wird, droht nach dem neunten Spiel hintereinander ohne Sieg wieder der Kampf um den Klassenverbleib. Mit einem Abstaubertor in der 28. Minute hatte Vratislav Lokvenc Ingolstadt in Führung geschossen. Der eingewechselte Elton da Costa (82.) rettete mit einem Freistoß den FCA vor der fünften Saison-Heimniederlage.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.