https://www.faz.net/-gtm-78fhh

Zweite Fußball-Bundesliga : Kaiserslautern verschenkt zwei Punkte

  • Aktualisiert am

Jan Simunek und die Lauterer haben alles in der Hand und müssen sich doch die Haare raufen Bild: dpa

Aufstiegsanwärter Kaiserslautern ist lange auf dem Weg zu drei Punkten. Doch die Pfälzer kassieren kurz vor Schluss noch das 1:1, obwohl Aue zwei Platzverweise hinnehmen muss. Der FCK ist nun punktgleich mit Verfolger Köln.

          1 Min.

          Auch im fünften Auswärtsspiel hintereinander gelang dem 1. FC Kaiserslautern kein Sieg. Die Pfälzer kamen am Montagabend in der 2. Fußball-Bundesliga beim FC Erzgebirge Aue trotz personeller Überlegenheit nur zu einem 1:1 (1:0) und mussten im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz einen Dämpfer hinnehmen.

          Vor 8300 Zuschauern im Sparkassen-Erzgebirgsstadion brachte Alexander Baumjohann (22.) die Gäste mit einem tollen Solo in Führung und besiegte damit den Torefluch seines Teams im Erzgebirge.

          Aue musste ab der 66. Minute ohne Rene Klingbeil auskommen, der nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte. Teamkollege Kevin Pezzoni (76.) erhielt nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Doch der Gastgeber gab nicht auf und erzielte durch Kevin Schlitte (84.) den Ausgleich.

          „Dass wir mit zwei Mann in Unterzahl noch den Ausgleich schaffen, hätte ich nicht gedacht. Das sind gute Jungs“, lobte Aues Trainer Karsten Baumann beim TV-Sender sky. Sein FCK-Kollege Franco Foda klagte indes: „Wir haben von Anfang an alles vermissen lassen. Wir haben uns nicht klug verhalten“

          Kevin Schlitte besorgt trotz doppelter Überzahl kurz vor Schluss das 1:1 für Aue

          Mit dem 13. Saison-Remis kletterte Kaiserslautern auf den dritten Tabellenplatz und ist mit 49 Zählern punktgleich mit dem 1. FC Köln, hat aber die bessere Tordifferenz. Aue bleibt im Abstiegskampf und hat als Tabellen-14. nur vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz.

          Die Gäste, die zuletzt am 4. Februar beim TSV 1860 München (1:0) gewonnen hatte, begann zerfahren und hatte zunächst keine spielerische Linie. Als Aue immer stärker wurde und Druck aufbaute, überraschte Baumjohann plötzlich mit einem Solo aus dem Mittelfeld und einem straffen Schuss aus 20 Metern ins linke, obere Eck.

          FCK findet kein Mittel gegen kampfstarke Auer

          Glück hatten die Pfälzer in der 40. Minute nach einem Abwehrschnitzer von Mimoun Azaouagh, doch Jacub Sylvestre verfehlte das leere Tor. Nach dem Wechsel versuchte der Gastgeber, der aus den letzten vier Begegnungen immerhin sieben Punkte holte, über den Kampf ins Spiel zu finden. Lautern agierte mit seiner starken Defensive abgeklärt und versuchte sich trotz Überzahl in der Schlussphase im Kontern.

          In der 66. Minute läuft der Auer Klingbeil den stürmenden Albert Bunjaku in die Hacken und sah dafür von Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) die Rote Karte. Danach musste auch noch Pezzoni vom Fels. Doch selbst gegen neun Gegenspieler fanden die Pfälzer kein Mittel gegen die kampfstarken Sachsen. In der Schlussminute rettete Männel gegen Bunjaku und hielt den Punktgewinn fest.

          Erzgebirge Aue - 1. FC Kaiserslautern 1:1 (0:1)

          Erzgebirge Aue: Männel - Schlitte, Paulus, Nickenig, Klingbeil - Schröder, Pezzoni - Müller, Fink (64. Kastrati), Hochscheidt (80. Höfler) - Sylvestr (86. Hensel)
          1. FC Kaiserslautern: Sippel - Dick, Simunek, Torrejón, Löwe - Azaouagh (46. Orban), Borysiuk (85. Hoffer) - Fortounis (69. Drazan), Baumjohann, Bunjaku - Idrissou
          Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)
          Zuschauer: 8300
          Tore: 0:1 Baumjohann (22.), 1:1 Schlitte (83.)
          Gelbe Karten: Hochscheidt (4), Paulus (5) / Azaouagh (3), Dick (8)
          Gelb-Rote Karten: Pezzoni (76./wiederholtes Foulspiel) / -
          Rote Karten: Klingbeil (66./Notbremse) / -

          Weitere Themen

          Die vielen Probleme des FC Bayern

          Vor Champions-League-Duell : Die vielen Probleme des FC Bayern

          Uli Hoeneß meldet Niklas Süle nach dessen Verletzung für die EM ab. Was heißt das für die Statik der Nationalmannschaft? Und was ganz aktuell für das wichtige Duell in der Champions League gegen Olympiakos Piräus?

          Topmeldungen

          AKKs Schutzzonen-Vorstoß : Befreiungsschlag oder Sargnagel

          Kramp-Karrenbauers Vorstoß zur Errichtung einer Schutzzone in Syrien entspricht der Forderung, Deutschland solle mehr Verantwortung in der Weltpolitik übernehmen. Doch schon der Außenminister zieht das Verspotten vor.

          Trump und die Demokraten : Loben, um zu tadeln

          Die Demokraten seien zwar eine „lausige“ Partei, aber immerhin hielten sie zusammen, sagt der amerikanische Präsident. Mit seiner Bemerkung zielt Trump auf die eigenen Republikaner.
          Libra: Facebooks angekündigte Kryptowährung

          Libra : Das Scheitern der Facebook-Währung

          Facebook will die Digitalwährung Libra einführen. Immer mehr Unterstützer springen ab. Ist die Idee zu verrückt für diese Welt?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.