https://www.faz.net/-gtm-1691o

Zweite Fußball-Bundesliga : Kaiserslautern nur remis - Düsseldorf verliert

  • Aktualisiert am

Der Platz an der Sonne rückt in weite Ferne: Düsseldorf verlor in Cottbus mit 2:4 Bild: dpa

Der Weg zurück in die Fußball-Bundesliga ist kein Selbstläufer: Spitzenreiter Kaiserslautern kommt gegen Union Berlin nur zu einem 1:1 im eigenen Stadion. Aber auch Verfolger Düsseldorf ist nicht erfolgreich - bei Energie Cottbus verliert die Fortuna mit 4:2.

          2 Min.

          Der souveräne Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern zeigt auf der Zielgeraden Richtung Bundesliga Ermüdungserscheinungen. Eine Woche nach der 1:2-Niederlage bei Rot-Weiß Oberhausen mussten sich die Pfälzer mit einem 1:1 (0:0) gegen Union zufriedengeben. Das Team von Trainer Marco Kurz hat vier Spieltage vor Saisonschluss aber immer noch acht Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten FC Augsburg, der zum Abschluss der 33. Runde am Montag beim Zweiten FC St. Pauli gastiert (20.15 Uhr / FAZ.NET-Bundesliga-Liveticker).

          Der Aufsteiger aus der Hauptstadt dümpelt nach dem achten Spiel in Folge ohne Dreier weiter im unteren Mittelfeld. Der Brasilianer Rodnei brachte die Gastgeber in der 72. Minute mit seinem vierten Saisontreffer in Führung. Ein Eigentor von Srdjan Lakic sechs Minuten später sicherte den Gästen aber einen schmeichelhaften Punkt. Vor 41.144 Zuschauer am Betzenberg hatten die Hausherren die Begegnung von Beginn an im Griff, hundertprozentige Torchancen gab es aber vor der Pause nicht.

          Die beiden FCK-Torjäger Erik Jendrisek und Sidney Sam scheiterten jeweils einmal in aussichtsreicher Position, insgesamt war das Lauterer Spiel aber zu statisch. Die Gäste agierten aus einer verstärkten Defensive, erst in der 38. Minute gab Union in Person von Karim Benyamina den ersten Torschuss ab. Nach der Pause verstärkte Lautern den Druck und kam verdient zur Führung, ehe ein Schuss von Chinedu Edu am Pfosten landete und anschließend von Lakic ins eigene Tor abprallte.

          Ballgefühl alleine reicht nicht: Sidney Sam und der 1. FC Kaiserslautern spielen gegen Berlin 1:1
          Ballgefühl alleine reicht nicht: Sidney Sam und der 1. FC Kaiserslautern spielen gegen Berlin 1:1 : Bild: dpa

          Düsseldorf lässt sich auskontern und verliert in Cottbus

          Die notorische Auswärtsschwäche hat derweil Fortuna Düsseldorf die wohl letzte Chance auf den abermaligen Durchmarsch in die Fußball-Bundesliga gekostet. Die stärkste Heimmannschaft der zweiten Liga unterlag bei Energie Cottbus nach einer schwachen Leistung 2:4 (0:0) und liegt weiter fünf Punkte hinter dem Tabellendritten FC Augsburg.

          Cottbus beseitigte die letzten Zweifel am Klassenerhalt. Jiayi Shao (81.) und Emil Jula (83.) ließen die letzten Aufstiegsträume der Fortuna, die 1995 als Zweitliga-Aufsteiger den Sprung in die Eliteklasse geschafft hatte, platzen. Stiven Rivic (56.) und Nils Petersen (69.) hatten zuvor für Energie getroffen, den Düsseldorfer Jokern Torsten Oehrl (65.) und Marcel Gaus (79.) war jeweils der Ausgleich gelungen. Düsseldorf hat nur eines der letzten zehn Spiele auf gegnerischem Platz gewonnen.

          Vor 10.215 Zuschauern verflachte das Spiel nach einigen kleineren Gelegenheiten für die Gastgeber sukzessive. Das änderte sich erst in der 45. Minute, als Jula den Fortuna-Torhüter Michael Ratajczak ausspielte, den Ball aber vorbeischob. Rivic nutzte einen Steilpass von Stanislaw Angelow zum Führungstreffer. Fortuna setzte anschließend alles auf eine Karte, wurde auch zweimal belohnt, ließ sich aber immer wieder auskontern.

          Weitere Themen

          Abwehrchef vor dem Absprung

          David Alaba beim FC Bayern : Abwehrchef vor dem Absprung

          Hansi Flick geht davon aus, dass David Alaba München am Saisonende verlassen wird. Der Trainer sagt: „Wenn ein Spieler in der Qualität den Verein verlässt, ist es auch klar, dass der Vereinen einen anderen Spieler holen muss.“

          Topmeldungen

          Ist da noch jemand? Einblick in einen Büroturm in Frankfurt

          Corona und Homeoffice : So teuer kann Büro-Zwang werden

          Die Politik bringt durch neue Corona-Regeln die Wirtschaft gegen sich auf. Wer Homeoffice verweigert, riskiert Strafzahlungen. Entscheiden bald Ämter, wer wo arbeiten darf?
          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          Der thüringische AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke und der derzeit von der AfD ausgeschlossene Brandenburger Rechtsextremist Andreas Kalbitz singen im August 2019 die deutsche Nationalhymne im brandenburgischen Königs Wusterhausen.

          Gegen Verfassungsschutz : Die letzten Abwehrversuche der AfD

          Hat der offiziell längst aufgelöste „Flügel“ an Einfluss in der AfD gewonnen? Das ist eine Kernfrage, wenn es um die bevorstehende Beobachtung der Partei durch den Verfassungsschutz geht. Parteichef Meuthen rüstet sich mit Argumenten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.