https://www.faz.net/-gtm-7jzh6

Zweite Fußball-Bundesliga : Fürth Zweiter - 1860 holt auf

  • Aktualisiert am

Greuther Fürth springt auf Platz zwei und kann auf die Herbstmeisterschaft hoffen Bild: dpa

Fürth zittert sich zu einem 1:0-Sieg über Cottbus und überholt Kaiserslautern. Auch 1860 darf sich nach einem Erfolg in Bochum freuen. Keinen Sieger gibt es hingegen in Paderborn.

          2 Min.

          Fußball-Zweitligaverein Spielvereinigung Greuther Fürth hat sich für die jüngste Niederlage im Bayern-Derby bei 1860 München rehabilitiert und ist wieder auf einen direkten Aufstiegsrang gesprungen. Die Franken gewannen am Sonntag mit 1:0 gegen Schlusslicht Energie Cottbus und verbesserten sich hinter Tabellenführer 1. FC Köln auf Platz zwei.

          1860 München fuhr durch das 2:1 beim VfL Bochum seinen dritten Sieg hintereinander ein und ist auf dem Vormarsch. Im dritten Sonntagsspiel trennten sich der SC Paderborn und Erzgebirge Aue mit 1:1. Am Montagabend beschließen der FSV Frankfurt und Arminia Bielefeld den 16. Spieltag (20.15 Uhr / Live im 2. Bundesliga-Ticker bei FAZ.NET).

          Mit einem glanzlosen Heimsieg eroberte Greuther Fürth wieder einen direkten Aufstiegsrang. Mann des Tages war Florian Trinks, der mit seinem frühen Treffer (5. Minute) für die Entscheidung sorgte. Für Cottbus wird die Lage am Tabellenende immer bedrohlicher. Sechs Tage nach der 0:1-Auswärtspleite im Derby bei 1860 München war den Hausherren die Verunsicherung deutlich anzumerken.

          Zwar traf Trinks vor 9110 Zuschauern zur frühen Führung, Sicherheit stellte sich aber bei den Fürthern auch danach nicht ein. Wenig lief im Spiel nach vorne zusammen, nur selten kamen die Franken gefährlich vor das Gäste-Tor. Cottbus bemühte sich zwar nach dem Wechsel. Mit der Gelb-Roten Karte für Michael Schulze (70.) war die mäßige Zweitliga-Partie aber entschieden.

          Cottbus dezimiert sich selbst, weil Schulze vom Platz fliegt

          1860 München setzte unterdessen seinen Aufwärtstrend fort und freute sich im 17. Pflichtspiel seit 1977 erstmals über einen Auswärtssieg in Bochum. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel schaffte mit dem 2:1 (1:1) beim Revierklub den dritten Sieg in Serie und hat die Aufstiegsplätze wieder im Visier.

          Vor 17.479 Zuschauern waren Dominik Stahl (10. Minute) und Daniel Adlung (61.) für die Gäste erfolgreich. Yusuke Tasaka (35.) traf für die Bochumer, die nach drei Siegen in Serie wieder einen Dämpfer hinnehmen mussten. 1860 kontrollierte zunächst das Spiel und nutzte die erste Torchance.

          Auch 1860 München freut sich über drei weitere Punkte auf dem Konto

          Nach einer guten Flanke von Moritz Volz konnte Stahl mit einem Kopfball die Führung markieren. Nach dem Treffer agierten die Münchner aber in der Offensive zurückhaltender. Bochum ergriff die Initiative und kam durch Tasaka, der kurz zuvor an 1860-Keeper Gabor Kiraly gescheitert war, aus kurzer Distanz zum Ausgleich.

          Im zweiten Abschnitt agierte 1860 effektiv. Adlung nutzte die Flanke von Moritz Stoppelkamp ebenfalls per Kopfball zur abermaligen Führung. Bochum erhöhte den Druck, blieb aber im Abschluss ungefährlich.

          Bochumer Tristesse: Tasaka und der VfL verlieren gegen 1860

          Bei Paderborn zeigt der Trend derweil weiter nach unten. Mit dem 1:1 (1:0) gegen Aue blieb das Team von Trainer André Breitenreiter zum vierten Mal in Serie ohne Sieg. Jens Wemmer (32. Minute) schoss den SC vor 6005 Zuschauern in der Benteler-Arena in Führung.

          Im Duell der Tabellennachbarn sorgte Arvydas Novikovas (78.) für den glücklichen Ausgleich der Gäste, die nicht so stark auftraten wie zuletzt beim 3:0 über Düsseldorf. In der über weite Strecken tristen Partie blieben Torchancen Mangelware. Eine der wenigen nutzte Wemmer zur Führung. Gegen seinen abgefälschten Fernschuss aus 20 Metern war Gäste-Schlussmann Martin Männel machtlos.

          Keinen Sieger gab es beim Duell zwischen Paderborn und Aue

          Auch in der zweiten Halbzeit gelang es Aue nur selten, die von Paderborn-Coach Breitenreiter umgestellte Defensive in Verlegenheit zu bringen. Es passte ins Bild, dass ein Standard zum 1:1 führte. Mit einem sehenswerten Freistoß überwand Novikovas den Paderborner Torhüter Lukas Kruse.

          Weitere Themen

          Bleibt Sancho beim BVB? Video-Seite öffnen

          Manchester United ruft : Bleibt Sancho beim BVB?

          Es ist mehr als nur eine Sommerloch-Frage, zumindest hier bei Borussia Dortmund: Bleibt der englische Jung-Star Jadon Sancho, oder wechselt er demnächst zu Manchester United? Laut Medienberichten will der englische Klub die Dortmunder von einer Art Ratenzahlung überzeugen, um die 120 Millionen Euro zu bezahlen.

          Topmeldungen

          Unter Korruptionsverdacht : Früherer König Juan Carlos verlässt Spanien

          In einem Brief teilt der ehemalige spanische Monarch seinem Sohn mit, dass er das Land verlassen will. Juan Carlos ist in einen Finanzskandal verstrickt. Mit dem Schritt erspart er Felipe VI. eine schwere Entscheidung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.