https://www.faz.net/-gtm-7mfc9

Zweite Fußball-Bundesliga : FSV dreht Spiel in Unterzahl

  • Aktualisiert am

Bochums Marcel Maltritz ist vor Jan-Philipp Kalla am Ball Bild: dpa

Nach zehn Minuten ist der FSV Frankfurt gegen Dynamo Dresden in Rückstand und Unterzahl. Am Ende siegt er trotzdem mit 3:2. Der VfL Bochum erkämpft sich beim FC St. Pauli drei Punkte.

          1 Min.

          Mit einer fulminanten Aufholjagd hat sich der FSV Frankfurt eine Verschnaufpause im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verschafft. Die 81 Minuten in Unterzahl spielenden Hessen besiegten den Konkurrenten von der SG Dynamo Dresden mit 3:2 (0:1) und machten damit einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller.

          Vincenzo Grifo hatte die Sachsen vor 6229 Zuschauern in Führung gebracht (11. Minute), Edmond Kapllani für den FSV ausgeglichen (54.). Denis Epstein drehte in der dramatischen Schlussphase per Foulelfmeter die Partie (83.), Alexander Huber sorgte für die endgültige Entscheidung (86.). Ein Treffer von Sebastian Schuppan (89.) hob noch einmal die Spannung, änderte aber nichts mehr am Ergebnis. Ab der neunten Minute hatte der FSV nach einer Notbremse ohne Oumari (Rote Karte) auskommen müssen.

          Spiel gedreht: Michael Görlitz und der FSV Franfkurt spielen besser in Unterzahl Bilderstrecke

          Der FC St. Pauli hat im Kampf um den Aufstieg unterdessen einen weiteren Rückschlag erlitten. Im Heimspiel gegen den VfL Bochum verlor die Mannschaft von Trainer Roland Vrabec mit 0:1 (0:1). Es war in dieser Saison bereits die fünfte Niederlage vor heimischem Publikum. Vor 29.063 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielte Holmar Eyjolfsson nach einer Ecke von Yusuke Tasaka das 0:1 (12. Minute).

          Der Sieg der Bochumer war verdient. Die Gastgeber waren in ihren Offensivaktionen einfach nicht zwingend genug. Dabei hatte Vrabec in der Schlussphase in John Verhoek und Michael Gregoritsch zusätzlich zu Christopher Nöthe zwei weitere Angreifer gebracht. Die Hamburger hatten in der letzten Aktion des Spiels Pech, als Marc Rzatkowski mit einem Volleyschuss die Torlatte traf. St. Pauli bleibt mit 32 Punken auf dem sechsten Tabellenplatz stehen, Bochum rückte mit seinen nun 26 Zählern auf Rang zwölf vor.

          Weitere Themen

          Gigantische Olympische Ringe Video-Seite öffnen

          Sommerspiele in Japan : Gigantische Olympische Ringe

          Die Installation ist 32,6 Meter breit und 15,3 Meter hoch. Sie soll in der Bucht von Tokio vor Anker gehen, in der Schwimm- und Triathlonwettbewerbe stattfinden. Die Olympischen Sommerspiele beginnen am 24. Juli.

          Topmeldungen

          Libyens Rebellenführer Haftar : Der eigensinnige Kriegsherr

          Die Bemühungen um Frieden in Libyen kreisen vor allem um Chalifa Haftar. Er gilt als ausgesprochen stur - sogar seinen Förderer Putin stieß er vor den Kopf. Auf Betreiben der Vereinigten Arabischen Emirate?

          Bundesliga im Liveticker : Furioser Start ohne Tore

          Im Kampf um den Titel ist der BVB in Augsburg gefordert. Aber auch die vier anderen Partien versprechen Spannung. Und es gibt schon einige große Chancen. Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.
          Die Bundesliga in Aktion: Die Medienpartner verlangen nach Spannung.

          TV-Vermarktung : Das Milliardenspiel der Topklubs

          Die deutschen Topklubs stehen vor der größten Auktion ihrer Geschichte. Die Vermarktung der Fernsehrechte spült ihnen Milliarden in die Kassen. Streaming-Dienste bringen sich in Position – und das Kartellamt ist alarmiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.