https://www.faz.net/-gtm-15i74

Zweite Fußball-Bundesliga : Augsburg torlos in Berlin - Koblenz in Cottbus remis

  • Aktualisiert am

Ausgeglichene Angelegenheit: Union Berlin und der FC Augsburg spielten unentschieden - 0:0 Bild: dpa

Am Freitag siegten schon die Spitzenteams St. Pauli und Bielefeld. Augsburg ließ einen Tag später Punkte liegen. Bei Union Berlin kam der FC nur zu einem torlosen Unentschieden. Ebenfalls einen Punkt nahm Abstiegskandidat Koblenz aus Cottbus mit.

          1 Min.

          Die Siegesserie des FC Augsburg in der zweiten Fußball-Bundesliga ist gerissen. Nach drei Siegen in den ersten Rückrundenspielen kam der Aufstiegskandidat am Samstag bei Union Berlin nicht über ein 0:0 hinaus. Die Mannschaft des überragenden Torjägers Michael Thurk ließ die Gelegenheit aus, sich auf dem dritten Platz zumindest für eine Nacht von der Konkurrenz abzusetzen.

          Aufsteiger Union hat nur eins der letzten neun Spiele gewonnen und rutscht immer mehr ins Tabellenmittelfeld ab. Die Unioner waren vor 12.168 Zuschauern gegen erstaunlich passive Gäste die deutlich bessere Mannschaft, ein halbes Dutzend bester Torchancen genügte nicht, um den starken FCA-Torhüter Simon Jentzsch zu überwinden.

          Besonders John Jairo Mosquera, Leihgabe von Werder Bremen, scheiterte immer wieder an dem langjährigen Bundesliga-Schlussmann (60./71./82.). Augsburg tat gar nichts für das Spiel. Thurk, mit 19 Saisontreffern bester Torschütze der Liga, war völlig abgemeldet. Daniel Baier, Neuzugang vom VfL Wolfsburg, sah zu allem Überfluss in der 86. Minute zudem die Gelb-Rote Karte.

          Auch im Duell zwischen Koblenz und Cottbus gab es keinen Sieger, aber immerhin zwei Tore
          Auch im Duell zwischen Koblenz und Cottbus gab es keinen Sieger, aber immerhin zwei Tore : Bild: dpa

          Koblenz verhindert die fünfte Auswärtsniederlage in Folge

          Energie Cottbus wartet hingegen weiter auf den ersten Sieg in diesem Jahr. Die Lausitzer kamen gegen die TuS Koblenz nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus, machten in der Tabelle aber zwei Plätze gut und stehen nun auf Rang zwölf. Die Rheinländer liegen nach nur vier Saisonsiegen weiterhin auf Relegationsplatz 16.

          Für die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz war es nach drei Niederlagen das vierte Spiel in der Rückrunde ohne Sieg. Koblenz verhinderte die fünfte Auswärtspleite in Folge. Vor 8120 Zuschauern im Stadion der Freundschaft brachte Edmond Kapllani die Gäste in einer kämpferischen Begegnung in Führung (11.).

          Der albanische Nationalspieler nutzte seine Freiräume im Strafraum nach einer Freistoß-Flanke von Tom Geißler und traf mit einem Linksschuss ins rechte Toreck. In der zweiten Hälfte drückte Cottbus auf den Ausgleich. Nils Petersen glückte nach einer Hereingabe von Stiven Rivic per Kopf das späte 1:1 (83.).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Söder und Kretschmer : Mehr impfen, auch im Supermarkt

          Bayern und Sachsen verlangen, dass mehr Impfstoff in die von Corona stark betroffenen Grenzregionen geliefert wird. Vor der nächsten Konferenz mit der Kanzlerin warnen die Ministerpräsidenten vor einem „Öffnungsrausch“.
          Recep Tayyip Erdogan bei der Verkündung des türkischen Raumfahrtprogramms am 9. Februar in Ankara

          Brief aus Istanbul : Erdogans Mondfahrt

          Mit einem „Wahnsinnsprojekt“ und „historischen“ Schritten kämpfte der türkische Präsident um die Wählergunst. Doch selbst seine „frohen Botschaften“ werden zum Fiasko und kosten Menschenleben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.