https://www.faz.net/-gtm-yjbp

Zweite Fußball-Bundesliga : Augsburg auf Kurs - Aachen siegt in Osnabrück

  • Aktualisiert am

Am Boden: Osnabrück verliert das Heimspiel gegen Aachen und bangt weiter um den Klassenverbleib Bild: dpa

Der FC Augsburg bleibt durch einen 2:0-Sieg über Oberhausen Spitzenreiter Hertha BSC auf den Fersen und kann vom Aufstieg träumen. Osnabrück unterliegt Aachen und bangt um den Verbleib in Liga zwei. Dennoch gibt es beim VfL einen Grund zur Freude.

          1 Min.

          Der FC Augsburg bleibt auf Kurs Richtung Fußball-Bundesliga. Der Tabellenzweite landete am Samstag einen souveränen 2:0 (1:0)-Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen und rückte nach dem 1:1 von Hertha BSC am Vorabend bis auf zwei Punkte an den Berliner Spitzenreiter heran. Nach sieben Spielen ohne Niederlage in der zweiten Liga beträgt der Vorsprung auf Rang drei fünf Zähler.

          Der VfL Bochum kann aber am Montag gegen Energie Cottbus (20.15 Uhr / FAZ.NET-2. Bundesliga-Liveticker) wieder aufschließen. Beim nie gefährdeten Erfolg gegen Oberhausen erzielte Kapitäns-Vertreter Paul Verhaegh (21. Minute) die Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Axel Bellinghausen (55.) gegen die enttäuschenden Gäste.

          Nach dem fünften Pflichtspiel ohne Sieg steckt RWO weiter auf einem Abstiegsplatz fest. Die 30.660 Zuschauer - das Stadion war auch dank einer Sponsoren-Aktion ausverkauft - erlebten eine klar überlegene FCA-Elf, die mit viel Selbstvertrauen auftrat. „Einbahnstraßenfußball“ sah der verletzte Stürmer Michael Thurk und haderte nur mit der Chancenverwertung.

          Verletzter Osnabrücker Kastrati begeistert empfangen

          Der VfL Osnabrück hat derweil einen weiteren Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg aus der zweiten Bundesliga erlitten. Osnabrück verlor beim 1:3 (0:0) gegen Alemannia Aachen schon das vierte Spiel in Serie. Ein Aachener Eigentor von Thomas Stehle (46. Minute) war zu wenig für die offensiv zu biederen Gastgeber.

          Für Aachen trafen Aimen Demai (49.), Tolgay Arslan (58./Foulelfmeter) und der eingewechselte Alper Uludag (89.). Mit 25 Punkten stagniert Osnabrück auf dem Relegationsrang 16. Aachen bleibt trotz des ersten Sieges nach zuvor drei Niederlagen und des ersten Erfolges in Osnabrück seit fast 25 Jahren im Niemandsland der Tabelle. Mit nun 38 Zählern zog die Elf von Trainer Peter Hyballa jedoch auf Platz neun vorbei an Fortuna Düsseldorf.

          Osnabrücks Stürmer Flamur Kastrati, der sich beim 0:2 am vergangenen Sonntag in Cottbus eine Kopf- und Wirbelsäulenverletzung zugezogen hatte, wurde vor dem Spiel begeistert von den 12.500 Zuschauern an der Bremer Brücke empfangen.

          Weitere Themen

          Leverkusen im Halbfinale

          Frauenfußball-Pokal : Leverkusen im Halbfinale

          Die Fußballerinnen von Bayer Leverkusen gewinnen nach dem Restart gegen die favorisierte TSG Hoffenheim und stehen bereits kommende Woche im Halbfinale des DFB-Pokals.

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Topmeldungen

          Corona und Polizeigewalt : Die zwei Bedrohungen der Schwarzen

          Afroamerikaner sind in Amerika finanziell und gesundheitlich schlechter gestellt. Die Pandemie und die Polizei-Gewalt werfen ein Schlaglicht auf die oft prekäre Lage der Minderheit – die sich bald sogar noch mehr verschlechtern könnte.
          Das Iduna-Zentrum im Zentrum Göttingens

          Hotspots im Norden : „Ein katastrophales Verhalten“

          Die Göttinger Behörden bemühen sich um eine Eindämmung des Infektionsgeschehens und drohen mit „geschlossenen Einrichtungen“. Von den „Evangeliums-Christen“ in Bremerhaven scheinen Spuren derweil nach Frankfurt zu führen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.