https://www.faz.net/-gtm-14vri

Zweite Fußball-Bundesliga : Arminia und Augsburg im Gleichschritt

  • Aktualisiert am

Freude in Ostwestfalen: Pavel Fort (l.) und Franck Guela feiern den ersten Treffer gegen Koblenz Bild: dpa

Arminia Bielefeld und der FC Augsburg sind mit ihren Siegen in den Sonntagsspielen der zweiten Bundesliga im Kampf um Platz drei wieder an Fortuna Düsseldorf vorbeigezogen. Bielefeld schlug Koblenz mit 4:2, Augsburg siegte 3:0 in Oberhausen. Der Karlsruher SC verlor daheim 1:2 gegen den SC Paderborn.

          1 Min.

          Der FC Augsburg und Arminia Bielefeld haben in der 2. Fußball-Bundesliga wichtige Siege im Kampf um den Aufstieg gefeiert. Die Schwaben behaupteten mit einem mühelosen 3:0 (3:0) bei Rot-Weiß Oberhausen den Relegationsplatz, die Ostwestfalen beendeten mit einem 4:2 (2:0)-Heimerfolg gegen TuS Koblenz ihre Durststrecke von sieben Spielen ohne Sieg und blieben Tabellenvierter. Seine Serie setzte der SC Paderborn mit einem 2:1 (2:0) beim Karlsruher SC fort. Nach vier Spielen ohne Niederlage ist das Team von Trainer Andre Schubert weiter sechs Punkte vom Tabellendritten Augsburg entfernt. Der KSC sitzt nach drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen im Mittelfeld fest.

          Fort trifft für Bielefeld doppelt

          Mit seinen Saisontoren Nummer 16 und 17 (7. und 38., Foulelfmeter) brachte Michael Thurk den FCA in Oberhausen mit 2:0 in Führung, bevor Sandor Torghelle (39.) schon vor der Halbzeit für die Vorentscheidung sorgte. Drei Minuten zuvor hatte der Oberhausener Sören Pirson wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen.

          Stürmer Pavel Fort mit seinen Saisontreffern fünf und sechs (23. und 90.+2) sowie die Mittelfeldspieler Oliver Kirch (32.) und Michael Delura (60.) erzielten die Tore für Bielefeld. Der Tabellen-16. Koblenz, dessen Aufholjagd mit den Toren von Benjamin Lense (84.) und Manuel Hartmann (89.) zu spät kam, wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg.

          Mit einem Doppelpack (9./12.) legte der frühere Karlsruher Mahir Saglik den Grundstein für den Paderborner Sieg. Der ersatzgeschwächte KSC, der auf neun Stammspieler verzichten musste, kam lediglich durch Andreas Schäfer zum Anschlusstreffer (88.).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Ziele der EZB sind umstritten.

          Debatte um Inflationsziel : Was die EZB wirklich antreibt

          Ist die Inflationsbekämpfung das einzig wahre Ziel der EZB oder gibt es noch andere implizite Absichten, die in Entscheidungen einfließen? Eine neue Studie stellt ein interessantes Experiment an.
          Die Eröffnung der Vogelfluglinie: Der dänische König Frederik IX. (links) und Bundespräsident Heinrich Lübke gehen im Mai 1963 im dänischen Hafen Rodbyhavn an Bord der Fähre.

          Von Hamburg nach Kopenhagen : Abschied von der Vogelfluglinie

          Die Zugfahrt von Hamburg nach Kopenhagen führte jahrzehntelang mit der Fähre über die Ostsee. Das war mal ein Verkehrsprojekt der Superlative. Nun ist die Verbindung über das Schiff Geschichte. Eine letzte Fahrt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.