https://www.faz.net/-gtm-7hknf

Zweite Fußball-Bundesliga : 4:0 - Köln weiter ungeschlagen

  • Aktualisiert am

In der zweiten Spielminute schoss Patrick Helmes schon das 1:0. Bild: dpa

Patrick Helmes feiert ein gelungenes Comeback und bringt die „Geißböcke“ gleich zu Beginn des Spiels in Führung. Auch danach findet Gastgeber Cottbus kein Rezept und unterliegt mit 0:4.

          1 Min.

          Patrick Helmes hat für den 1. FC Köln ein starkes Comeback gefeiert und den ehemaligen Erstligisten in Cottbus zu einem klaren Sieg geführt. Die Gäste vom Rhein fegten im Montagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga den FC Energie mit 4:0 (3:0 zur Halbzeit) aus dem Stadion der Freundschaft.

          Schon in der 2. Minute schockte Helmes die Gastgeber mit der Kölner Führung. Anthony Ujah legte vor 10.406 Zuschauern, davon 800 aus Köln, mit seinem dritten und vierten Saisontor (8. und 28. Spielminute) schnell nach. Slavomir Peszko sorgte für den Endstand (67.). Damit bleiben die „Geißböcke“ auch nach dem 7. Spieltag als einziges Zweitligateam unbezwungen und sind als Dritter (13 Punkte) Union Berlin und Greuther Fürth (je 14) dicht auf den Fersen.

          Mehr als fünf Jahre nach seinem letzten Tor für die Kölner im Mai 2008 gegen Augsburg gelang Helmes, der als Last-Minute-Einkauf vom VfL Wolfsburg gekommen war, ein Wiedereinstand nach Maß. Einen Schuss von Ujah bugsierte Energie-Schlussmann Robert Almer direkt vor die Füße von Helmes, der keine Mühe hatte.

          Sechs Minuten später war der 13-malige Nationalspieler Helmes, der nach gut einer Stunde ausgewechselt wurde, Vorbereiter für den Nigerianer Ujah. Und wie beim 0:1 sah Österreichs Nationaltorhüter Almer, der jüngst gegen Deutschland noch stark gespielt hatte, beim 0:3 durch Ujah schlecht aus.

          Für Cottbus (13. Tabellenplatz und 8 Punkte) war es die erste Heimniederlage in der laufenden Saison. Höher hat Energie im eigenen Stadion in Liga eins und zwei überhaupt erst einmal verloren, 0:5 gegen 1860 München in der Spielzeit 2011/12.

          Weitere Themen

          Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Sieg in Qualifikation : Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Der Titelverteidiger löst das Ticket zur Fußball-EM. Weltmeister Frankreich qualifiziert sich als Gruppensieger vor der Türkei. 17 von 24 Teilnehmern der Endrunde stehen nun fest. Drei weitere kommen bald dazu, die letzten vier erst im Frühjahr.

          Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß Video-Seite öffnen

          „Ich habe fertig“ : Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß

          Seit 1970 war Hoeneß als Spieler, Manager oder Präsident beim FC Bayern tätig und wurde in dieser Zeit zu einer polarisierenden Persönlichkeit des deutschen und internationalen Fußballs. Am Freitag war es für den Weltmeister von 1974 an der Zeit, zu gehen.

          Topmeldungen

          Abwärtstrend der Union : Die verlorene Heimat

          Für viele in der Union war Schwarz-Grün mal eine moderne Idee. Jetzt wächst die Angst, dass die Grünen übermächtig werden – und sie selbst als Juniorpartner enden.
          Ein gepanzerter Polizeiwagen versucht in der Nacht eine Barrikade zu durchbrechen und wird von den Protestlern an der Polytechnischen Universität in Brand gesteckt.

          Krise in Hongkong : Unter Belagerung

          Hunderte Hongkonger Aktivisten harren auf dem Campus der Polytechnischen Universität aus. Die Polizei hat das Gelände umstellt – und droht mit dem Einsatz scharfer Munition.

          DFB-Team vor EM 2020 : Der Zauber lässt sich nicht zurückholen

          Vor der EM 2020 sollen bei der DFB-Elf die Kräfte von 2010 reanimiert werden. Die Analogie liegt auf der Hand. Wie damals wurde die Auswahl verjüngt, Hierarchien wurden aufgebrochen. Doch so leicht ist das nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.