https://www.faz.net/-gtm-89bxy

Zweite Bundesliga : Leipzig zieht an Bochum vorbei

  • Aktualisiert am

Leipzigs Willi Orban (links), Davie Selke und Marcel Sabitzer (l-r) freuen sich über das 1:0. Bild: dpa

Mit dem dritten Sieg in Serie feiert RB Leipzig den 150. Pflichtspielsieg. Der VfL Bochum kassiert abermals eine Niederlage und auch 1860 München bleibt weiter sieglos.

          RB Leipzig  - Fortuna Düsseldorf 2:1

          RasenBallsport Leipzig hat mit seinem dritten Sieg in Serie den zweiten Platz in der zweiten Fußball-Bundesliga erobert. Der Aufstiegsanwärter gewann am Freitag sein Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:1 (1:0) und feierte seinen 150. Pflichtspielerfolg. In der einseitigen Partie schossen Emil Forsberg (45.+1) an seinem 24. Geburtstag und Marcel Sabitzer (64.) die Tore für Leipzig. Den glücklichen Anschlusstreffer markierte Karim Haggui (75.). Vor 24 095 Zuschauern dominierten die Gastgeber gegen vornehmlich auf Defensive bedachte Düsseldorfer, für die Joel Pohjanpalo (53.) den Pfosten traf. Zwei Leipziger Treffer von Davie Selke und Willi Orban wurden wegen Abseitsstellung nicht anerkannt.

          FSV Frankfurt – VfL Bochum 3:2

          Der VfL Bochum hat im Aufstiegsrennen der zweiten Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag erlitten. Nach dem 0:1 am vergangenen Spieltag führte die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek am Freitagabend nach Toren von Simon Terodde (15. Minute) und Tim Hoogland (23.) scheinbar sicher. Doch vor 5341 Zuschauern drehten die ungewohnt offensiven Hessen die Partie nach der Pause mit ihrem großen Kampfeswillen und siegten 3:2 Zlatko Dedic (68.), Florian Ballas (71.) und der eingewechselte Edmond Kapllani (87.) trafen zum letztlich verdienten Sieg der Mannschaft von Trainer Tomas Oral.

          SpVgg Greuther Fürth - TSV 1860 München 1:0

          Die Misere des TSV 1860 München in der 2. Fußball-Bundesliga geht weiter. Die Löwen verloren das Bayern-Duell bei der SpVgg Greuther Fürth am Freitagabend mit 0:1 (0:0). Vor 12 530 Zuschauern beendete Marco Stiepermann (47. Minute) das Zwischentief der Franken nach zuletzt zwei Niederlagen mit zehn Gegentoren. Die Gäste, deren Coach Benno Möhlmann sein Auswärtsdebüt wegen einer Operation verpasste, verharren nach der sechsten Niederlage im zwölften Spiel weiter auf den Abstiegsplätzen. Die tief stehenden Oberbayern zeigten sich bei ihren wenigen Offensiv-Aktionen gegen die wieder stabilisierte Fürther Abwehr nicht zwingend genug.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Torwartwechsel: Manuel Neuer (l.) verteidigt seine Position gegenüber Marc-Andre ter Stegen

          Ter Stegen gegen Neuer : Zeit für einen Torwartwechsel?

          Keine Position im Fußball wird so gerne diskutiert wie die zwischen den Pfosten. Nur wenige Torhüter haben den Nummer-1-Status in der Nationalmannschaft konservieren können – und es ins kollektive Gedächtnis geschafft.
          Michael Jürgs starb im Juli mit 74 Jahren

          Michael Jürgs’ letztes Buch : Wer tot ist, muss sehen, wo er bleibt

          Eine Seele wirft keinen Schatten: Der Journalist Michael Jürgs hat zwei Wochen vor seinem Ableben sein letztes Buch beendet. In „Post mortem“ surft er durchs Jenseits und trifft dort höchst lebendige Tote.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.