https://www.faz.net/-gtm-7h3wr

Zweite Bundesliga : Köln ist der Sieger des Sonntags

  • Aktualisiert am

Kölsche Freude: Der FC gewinnt gegen Aue Bild: dpa

Der 1. FC Köln gewinnt gegen Aue. Die beiden anderen Partien in Karlsruhe und Dresden finden keinen Sieger. Die Zweite Bundesliga am Sonntag.

          1 Min.

          Aufbruchstimmung in Köln mit Neu-Coach Peter Stöger: Die Rheinländer besiegten am Sonntag den bisherigen Tabellenzweiten Erzgebirge Aue mit 4:1. Mit dem zweiten Saisonsieg nach Treffern von Doppeltorschütze Marcel Risse, Yannick Gerhardt und Rückkehrer Slawomir Peszko katapultierten sich die Kölner vom zehnten auf den dritten Rang, weil Aufsteiger Karlsruher SC beim 1:1 gegen den VfR Aalen auch im dritten Heimspiel wieder kein Sieg gelang. Das frühe Führungstor von Dimitri Nazarov reichte nicht, Robert Lechleiter glich aus.

          Keinen Sieger gab es auch im Duell der Fehlstarter Dynamo Dresden und FC Ingolstadt. Die Gäste-Führung von Philipp Hofmann glich Christoph Menz am Sonntag beim 1:1 noch vor der Pause aus. Als Spitzenreiter in die zweiwöchige Länderspielpause geht mit 14 Punkten Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth. Dank des Joker-Tores von Tom Weilandt erkämpften die Franken am Freitag ein 1:1 beim FSV Frankfurt und bleiben neben Köln das einzige ungeschlagene Team.

          Nach einer turbulenten Woche mit der Entlassung von Chefcoach Franco Foda steht Kaiserslautern im Heimspiel gegen Energie Cottbus unter Druck. Nur ein Sieg am Montagabend (20.15 Uhr/Sky/Sport1) lässt wieder Ruhe einkehren. Interimscoach Oliver Schäfer setzt auch auf Fan-Unterstützung. „Der Betzenberg soll brennen und beben“, sagte Schäfer. Mit einem Sieg würden die Pfälzer auf Platz zwei vorrücken.

          Weitere Themen

          „Joker“ Petersen stoppt die Borussia

          0:1 in Freibuirg : „Joker“ Petersen stoppt die Borussia

          Der Freiburger Rekordtorschütze richtet es als Einwechselspieler: Nils Petersen trifft gegen Mönchengladbach nach weniger als 60 Sekunden. Die Borussia verliert Alassane Plea und Max Eberl begeht eine traurige Premiere.

          Topmeldungen

          Michael Zahn hat sich mit Äußerungen zur Wohnungspolitik in Berlin nicht überall beliebt gemacht.

          Deutsche-Wohnen-Chef Zahn : Der unbeliebte Vermieter

          Nach 14 Jahren hat die deutsche Hauptstadt wieder einen Dax-Konzern. Michael Zahn ist der Mann, der ihn führt. Doch viele Berliner sind auf den Immobilienmanager nicht gut zu sprechen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.