https://www.faz.net/-gtm-a6f6w

Zweite Liga : Düsseldorf blickt nach oben – St. Pauli verliert weiter

  • Aktualisiert am

Klare Jubelgeste: Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler in Karlsruhe Bild: dpa

Gegen den Karlsruher SC gewinnt Fortuna Düsseldorf mit 2:1, der 1. FC Nürnberg jubelt ebenfalls über einen Sieg. Der FC St. Pauli indes bleibt auch im neunten Spiel ohne Erfolg.

          1 Min.

          Fortuna Düsseldorf nähert sich in der zweiten Fußball-Bundesliga den Spitzenplätzen, der FC. St Pauli kann weiter nicht siegen. Während der Erstliga-Absteiger am Sonntag 2:1 (1:0) beim Karlsruher SC gewann, blieb der Tabellenvorletzte aus Hamburg beim 2:2 (0:1) gegen Erzgebirge Aue auch im neunten Spiel nacheinander ohne Sieg.

          2. Bundesliga

          Derweil bejubelte der 1. FC Nürnberg ein spätes 2:1 (1:0) über die Würzburger Kickers und den dritten Erfolg in den vergangenen vier Spielen. Das Überraschungsteam VfL Osnabrück siegte bei Eintracht Braunschweig mit 2:0 (1:0).

          In Karlsruhe sorgten Luka Krajnc (12.) und Kristoffer Peterson (58.) für den verdienten Erfolg der Düsseldorfer. Karlsruhes Anschlusstreffer durch Philipp Hofmann (72., Foulelfmeter) kam zu spät. Unterdessen sah Fortuna-Torwart Florian Kastenmeier (73.) wegen Ballwegschlagens die Gelb-Rote Karte. Die Fortuna liegt nun auf Platz sieben und nur noch drei Punkte hinter dem Tabellendritten VfL Bochum.

          Für St. Pauli reichte es dank der Tore von Max Dittgen (81.) und Simon Makienok (88.) nach zuletzt vier Pleiten in Serie immerhin zu einem Punkt. Vorher hatten Pascal Testroet (10.) und Florian Krüger (78.) per Lupfer Aue in Führung gebracht.

          Im fränkischen Duell in Nürnberg trafen Manuel Schäffler (36.) und Asger Sörensen (90.+2) für die Gastgeber. Dominic Baumann (56.) war für die Kickers erfolgreich. Würzburg steht mit vier Punkten weiter am Tabellenende. Der „Club“ ist mit 16 Zählern Achter.

          Osnabrück bleibt unterdessen weiterhin auswärts ungeschlagen. Sebastian Kerk (3.) und Maurice Multhaup (65.) trafen und sorgten dafür, dass die Niedersachsen auch im sechsten Spiel in der Fremde ohne Niederlage blieben. Mit 19 Punkten hat der fünftplatzierte VfL nur einen Zähler Rückstand auf Bochum.

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Rettungskräfte in der südisraelischen Stadt Sderot versorgen eine Frau nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen am 12. Mai

          Angriffe in Israel und Gaza : Wenn man die Angst hören kann

          Die Heftigkeit der Angriffe der Hamas und des israelischen Militärs, aber auch der Gewalt in Israel selbst haben viele überrascht. Und alle fragen sich: Wird diese „Runde“ bald vorüber sein und wird sich etwas ändern?
          Winfried Kretschmann bei der Vereidigung zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg am 12. Mai im Stuttgarter Landtag

          Grün-schwarzes Bündnis : Stresstest in Stuttgart

          Winfried Kretschmanns zweite Koalition mit der CDU soll kooperativer werden als die erste. Das wird schwierig, denn es gibt einen eingebauten Großkonflikt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.