https://www.faz.net/-gtm-9ng8z

VfB in der 2. Bundesliga : Das bedeutet der Absturz für Stuttgart

  • -Aktualisiert am

Auch Mario Gomez konnte den Abstieg der Stuttgarter nicht mehr verhindern. Bild: Reuters

Eine „Horror-Saison“ endet für Stuttgart mit dem größtmöglichen Schaden. Der VfB spielt nur noch in der zweiten Bundesliga. Und die Perspektiven für die Schwaben wirken bedrohlich.

          3 Min.

          Der Abstieg in die Zweite Fußball-Bundesliga kommt für den VfB keinesfalls unerwartet. Und er trifft den Klub auch nicht unverdient. Ganz im Gegenteil. Nach einer „Horror-Saison von Anfang bis Ende“, wie es Interimstrainer Nico Willig nannte, müssen die Schwaben den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Mit dem 0:0 im Relegations-Rückspiel am Montagabend war der Absturz endgültig besiegelt, das größtmögliche Debakel eingetreten.

          Bundesliga

          Anders als bei Präsident Wolfgang Dietrich aber, der wortlos und mit einem kaum merklichen Kopfschütteln an den versammelten Journalisten vorbeischritt, im selben Moment auf der Vereinshomepage jedoch ein offenbar vorbereitetes Statement veröffentlichen ließ, regierte bei den Spielern und Betreuern eine tief sitzende Betroffenheit. Fassungslos schlichen die Stuttgarter vom Feld, ehe dort die rot-weiße Jubelparty der Berliner ihren Lauf nahm.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Johnson vs. Trump : Die Ironie des Brexits

          Eigentlich sollten die britisch-amerikanischen Beziehungen nach dem Brexit enger werden. Doch Boris Johnson legt sich gleich an drei Fronten mit dem amerikanischen Präsidenten Trump an – und bleibt auf Linie mit Berlin und Paris.
          Helikopter über den Schweizer Alpen auf dem Weg nach Davos: In einem sitzt der amerikanische Präsident Donald Trump.

          Davos : Jahr der Megatrends

          In Deutschland besteht eine verhängnisvolle Neigung zu glauben, wer die Welt verändern wolle, müsse in erster Linie moralisieren. Die Wirtschaft ist aber nicht der natürliche Feind der Klimapolitik. Das zeigte sich gerade in Davos.