https://www.faz.net/-gtm-88ij2

Zweite Bundesliga : Chanturia schießt Duisburg zum ersten Sieg

  • Aktualisiert am

Giorgi Chanturia (Mitte) nach seinem 1:0 für Duisburg. Bild: dpa

Erst Ende September kam Giorgi Chanturia zum MSV Duisburg, bei seinem Debüt hat er gleich das entscheidende Tor geschossen. Duisburg bleibt trotzdem in der Abstiegszone.

          1 Min.

          Der MSV Duisburg hat in der zweiten Fußball-Bundesliga mit dem 1:0 (0.0) gegen den SC Paderborn seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Bei seinem Debüt im MSV-Dress erzielte der Georgier Giorgi Chanturia (81. Minute) am Montag den umjubelten Siegtreffer.

          Zum Abschluss des zehnten Spieltags steht der Aufsteiger zwar weiter auf dem 18. Tabellenplatz, hat den Rückstand zum Relegationsrang aber auf einen Zähler verkürzen können. Paderborn konnte seinen Vorsprung auf die Abstiegszone nicht vergrößern und bleibt vorerst auf dem 15. Platz.

          Vor 14.667 Zuschauern in Duisburg nutzten beide Teams ihre wenigen Torchancen lange nicht. Dann traf der erst Ende September verpflichtete Chanturia. Für MSV-Coach Gino Lettieri, der die „Zebras“ im vergangenen Mai zum Aufstieg geführt hatte, hat sich die Lage nach dem ersten Sieg etwas entspannt.

          Beim MSV rückten nach abgelaufener Sperre die Defensivspieler Rolf Feltscher und James Holland wieder in die Startelf. Die Duisburger gingen robust in die Zweikämpfe, die Hausherren erarbeiteten sich im ersten Abschnitt aber nur wenige Vorteile. Die beste Torchance entschärfte Paderborns Keeper Lukas Kruse nach einem Lupfer von Victor Obinna (23. Minute). Anschließend verfehlte Kingsley Onuegbu (32.) das Tor der Gäste.

          Paderborn wirkte zwar zunächst etwas reifer, konnte aber ebenfalls nur wenig Spielfluss entwickeln und wartete auf Fehler in der Duisburger Verteidigung. Marc Vucinovic (28.) scheiterte mit einer guten Möglichkeit an MSV-Schlussmann Michael Ratajczak.

          Nach der Pause wurde Mittelfeldspieler Chanturia eingewechselt. Duisburg erhöhte den Druck und wurde durch den „Joker“, der nach einem Zuspiel von Onuegbu erfolgreich war, belohnt.

          Weitere Themen

          Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß Video-Seite öffnen

          „Ich habe fertig“ : Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß

          Seit 1970 war Hoeneß als Spieler, Manager oder Präsident beim FC Bayern tätig und wurde in dieser Zeit zu einer polarisierenden Persönlichkeit des deutschen und internationalen Fußballs. Am Freitag war es für den Weltmeister von 1974 an der Zeit, zu gehen.

          Topmeldungen

          Buttigieg in Iowa vorn : Suche nach der Mitte

          Pete Buttigieg liegt in den Umfragen zur demokratischen Vorwahl in Iowa erstmals vorn. Ist er der Hoffnungsträger für die Zentristen oder nur der Aufreger des Monats? In jedem Fall verfügt er über ein gut gefülltes Konto.

          Lacht doch mal! : Warum jammern die Deutschen so viel?

          Ob Kriminalität, Flüchtlinge oder Wohlstand: Die Lage entwickelt sich besser, als es in der Debatte den Eindruck macht. Mit der eigenen Situation zufrieden, aber in Sorge um das Land – wie passt das zusammen?
          Logik ist sein zweiter Vorname: Youtuber Rezo

          Journalismus im Wandel : Die Logik, das bin ich

          Das Deutschlandradio fragt auf einer Tagung, ob Journalisten aus der Öffentlichkeit verdrängt werden. Wie das geschieht, zeigt der Auftritt eines präpotenten Influencers.
          Einst war beim Arbeits- und Gesundheitschutz das technisch Machbare die Richtschnur. Nun definiert das arbeitsmedizinisch Unbedenkliche den Maßstab – notfalls auch um den Preis, dass manche Arbeiten unterbleiben müssen.

          F.A.Z. exklusiv : Der Straßenbau droht gestoppt zu werden

          Ein Grenzwert soll in Zukunft verhindern, dass Arbeiter zu viele Asphaltdämpfe einatmen. Nun fürchtet die Branche, komplett lahmgelegt zu werden. In einem Brandbrief bittet man um eine Übergangszeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.