https://www.faz.net/-gtm-8efqe

Zweite Bundesliga : Bochum darf weiter auf den Aufstieg hoffen

  • Aktualisiert am

Kaiserslauterns Markus Karl (links) und Bochums Onur Bulut kämpfen um den Ball. Bild: dpa

Der VfL Bochum ist in der Rückrunde noch immer ungeschlagen. Nach dem 2:0 in Kaiserslautern ist der Aufstieg weiter möglich. Für die Pfälzer könnte es dagegen noch richtig bitter werden.

          1 Min.

          Der VfL Bochum hat seine Chance auf den Relegationsplatz in der zweiten  Fußball-Bundesliga gewahrt. Das Team von Trainer Gertjan Verbeek gewann am Montagabend mit 2:0 (0:0) beim 1. FC Kaiserslautern und ist nun schon seit zehn Spielen ungeschlagen. In der Tabelle liegt der VfL als Vierter aber immer noch sieben Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Nürnberg.

          Vor 19.342 Zuschauern erzielte Bochums Torjäger Simon Terodde die entscheidenden Treffer (48./Foulelfmeter/90. Minute). Für den Angreifer waren es die Saisontore 16 und 17. „Wir haben in einem intensiven Spiel sehr hart gearbeitet“, lobte Coach Verbeek.

          Der FCK setzte dagegen seine Talfahrt fort. Nach der vierten Niederlage nacheinander droht den Pfälzern nun sogar der Abstiegskampf. „Bochum war im Endeffekt heute effektiver und etwas abgeklärter“, musste Trainer Konrad Fünfstück eingestehen. „Wir sind natürlich enttäuscht.“

          In einer insgesamt durchwachsenen Partie hatten die Bochumer im ersten Durchgang die besseren Chancen. In der 16. Minute wurde ein Kopfball von Patrick Fabian von Kaiserslauterns Verteidiger Chris Löwe auf der Linie geklärt. Gut 20 Minuten später schoss Peniel Mlapa knapp am FCK-Tor vorbei.

          Nach der Pause ging der VfL durch einen von Terodde verwandelten Elfmeter in Führung. Stipe Vucur hatte Mlapa zu Fall gebracht. Die „Roten Teufel“ wachten erst nach dem Rückstand auf. Löwe (50.) und Daniel Halfer (60.) vergaben aber die besten Chancen, stattdessen traf Terodde noch ein zweites Mal für Bochum.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Laschets Gratwanderung : Der Kampf um den Kurs geht weiter

          Die CDU glaubt nicht ohne Grund, dass Armin Laschet besser als Friedrich Merz die innerparteiliche Spaltung überwinden kann. Dazu muss aber auch der neue Vorsitzende über sich hinauswachsen.

          Pläne der Bahn : Zugfahren nur noch mit FFP2-Maske?

          Die Deutsche Bahn denkt über eine FFP2-Maskenpflicht in sämtlichen Regional- und Fernzügen nach. Das würde einen Bedarf von Millionen Masken täglich bedeuten. Und es gibt noch weitere Probleme.
          Bleibt schlank und pflegt dabei ihre Zähne: Gitta Saxx

          Herzblatt-Geschichten : Mach es wie der Honigdachs

          Warum Wladimir Klitschko ein seltsames Tier verehrt, was Dana Schweiger von Tils Neuer hält und wie Bohlen von den Malediven grüßt: Die Herzblatt-Geschichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.