https://www.faz.net/-gtm-6l7fj

Zweite Bundesliga : Aue mit einem Punkt an die Spitze

  • Aktualisiert am

Wieder Hensel: Der frühe Treffer bringt Aue die Tabellenführung Bild: dpa

Mit einem Unentschieden bei Abstiegskandidat Karlsruhe übernimmt das Überraschungsteam aus Aue die Tabellenspitze zumindest bis Sonntag. Düsseldorf gewinnt deutlich gegen Oberhausen. Fürth und Augsburg finden keinen Sieger.

          2 Min.

          Erzgebirge Aue hat in der Zweiten Fußball-Bundesliga zumindest vorübergehend die Tabellenführung erobert. Im bayerischen Derby trennten sich die SpVgg Greuther Fürth und der FC Augsburg ebenfalls 1:1 (1:1). Einen wichtigen Heimsieg feierte Fortuna Düsseldorf mit dem klaren 3:0 (0:0) gegen Rot-Weiß Oberhausen.

          Dem überraschend starken Aufsteiger aus dem Erzgebirge reichte am zwölften Spieltag ein 1:1 (1:0) beim Karlsruher SC, um mit 27 Punkten am bisherigen Spitzenreiter Hertha BSC Berlin (26) vorbeizuziehen. Der Bundesliga-Absteiger kann die Erzgebirgler aber am Montag im Spitzenspiel gegen den VfL Bochum wieder übertrumpfen. Am Sonntag kann auch der MSV Duisburg mit einem Sieg in Aachen die Tabellenspitze übernehmen. Aues Top-Torschütze Marc Hensel (5.) sorgte mit seinem sechsten Saisontreffer für die Führung, Alexander Iaschwili (67.) erzielte den Ausgleich für den KSC, der mit zehn Punkten als 16. weiter tief im Tabellenkeller steckt.

          Nach zuletzt drei Siegen in Serie hat Aufstiegsanwärter FC Augsburg wieder einen Dämpfer in der 2. Fußball- Bundesliga hinnehmen müssen. Zum Auftakt des 12. Spieltages kamen die Schwaben am Freitagabend im bayerischen Derby bei der SpVgg Greuther Fürth nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Fürth muss nach zuletzt drei Niederlagen weiter auf den Befreiungsschlag warten. „Wir möchten eine Antwort auf die letzte Serie geben“, hatte Fürths Trainer Mike Büskens vor dem Derby angekündigt.

          Düsseldorf profitiert von Platzverweisen

          Und tatsächlich agierten die Hausherren trotz ihrer schwarzen Serie selbstbewusst und gingen durch einen feinen Alleingang von Kingsley Onuegbu (13. Minute) früh in Front. Augsburg bemühte sich nach Kräften, kam aber nur selten gefährlich vor das Tor der Franken. Kurz vor der Pause traf Nando Rafael zum glücklichen Ausgleich (44.). Pech hatten die Gäste kurz darauf, als ein regulärer Treffer von Torjäger Michael Thurk wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung keine Anerkennung fand.

          Fortuna Düsseldorf hat unterdessen den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld hergestellt. Am Freitag feierte die Mannschaft von Trainer Norbert Meier beim 3:0 (0:0) über Rot-Weiß Oberhausen ihren vierten Saisonsieg. Vor 20.100 Zuschauern in Düsseldorf waren Oliver Fink (48. Minute), Jens Langeneke (61./Foulelfmeter) und Sandor Torghelle (88.) für die Hausherren erfolgreich.

          Bei den Gästen, die seit nunmehr sechs Spielen auf einen Sieg warten, sahen Fabian Hergesell (60.) und Marinko Miletic (79.) jeweils die Gelb-Rote Karte. In einem zerfahrenen Duell war Oberhausen im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft, blieb in der Offensive jedoch harmlos. Nur Heinrich Schmidtgal (17./18.) erarbeitete sich Torchancen, die der kasachische Nationalspieler aber nicht nutzte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          EU-Aufbaufonds : Ungarn und Polen drohen leer auszugehen

          Die EU-Kommission bereitet nach F.A.Z.-Informationen in Absprache mit den anderen Ländern vor, den Aufbaufonds ohne Polen und Ungarn in Kraft zu setzen. Sie hat mehrere Möglichkeiten.
          Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq

          Houellebecq über Religion : Was glauben Sie denn?

          Er bezeichnet sich als Atheist, einige seiner Figuren konvertierten zum Islam: Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Michel Houellebecq über die vielen Facetten der Religion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.