https://www.faz.net/-gtm-af4jg

Zweite Bundesliga : Nürnberg springt auf Platz drei

  • Aktualisiert am

Herzliche Grüße: Lino Tempelmann trifft zum 1:0 für Nürnberg. Bild: dpa

Der „Club“ bleibt ungeschlagen in dieser Saison in der zweiten Bundesliga. Nach packender zweiter Hälfte besiegt Nürnberg Karlsruhe. Den ersten Saisonsieg gibt es für Ingolstadt – in Sandhausen.

          2 Min.

          Der 1. FC Nürnberg hat sich seinen zweiten Saisonsieg in der zweiten Fußball-Bundesliga erzittert und dem Karlsruher SC die erste Niederlage zugefügt. Nach einer temporeichen und packenden zweiten Halbzeit gewann die Mannschaft von Trainer Robert Klauß am Freitagabend vor 13.120 Zuschauern verdient mit 2:1 (0:0). Die weiter ungeschlagenen Franken überholten den KSC in der Tabelle und kletterten mit neun Punkten vorübergehend auf Rang drei.

          2. Bundesliga

          Neuzugang Lino Tempelmann (50. Minute) mit seinem Premierentreffer für den „Club“ und Erik Schuranow (74.) nach einer missglückten Brustrückgabe von Verteidiger Christoph Kobald ließen die Hausherren jubeln. Malik Batmaz (82.) mit einem feinen Rechtsschuss machte die hektische Schlussphase aber nochmal spannend, Philipp Hofmann (90.+5) traf nur den linken Pfosten.

          In der ersten Hälfte neutralisierten sich die defensiv sicheren Nürnberger und Karlsruher. Dafür nahm die Partie nach dem Seitenwechsel gehörig Fahrt auf. Die schwungvollen Nürnberger hätten schon wenige Sekunden nach der Pause in Führung gehen können. Nach einer Hereingabe von der linken Seite fälschte Daniel Gordon den Ball ab, Schlussmann Marius Gersbeck (47.) wehrte mit dem Fuß ab. Gegen den im Sommer vom SC Freiburg ausgeliehenen Tempelmann war der KSC-Keeper später beim Nachfassen mit dem Kopf aber chancenlos.

          Erster Sieg für Ingolstadt

          Auf der Gegenseite rettete FCN-Torwart Christian Mathenia gegen Hofmann (56.), der den Ball im Fallen auf das Tor spitzelte. Die Franken drängten weiter auf den zweiten Treffer, den der lauernde Schuranow gegen den überraschten Gersbeck besorgte. Die Drangphase der Gäste nach dem Anschluss überstand der FCN.

          Der FC Ingolstadt fuhr unterdessen den ersten Saisonsieg ein. Der Aufsteiger gewann beim SV Sandhausen mit 2:0 (1:0). Die Treffer erzielten Filip Bilbija (38.) und der eingewechselte Fatih Kaya (88.). Während der FCI zumindest vorübergehend auf den Abstiegsrelegationsplatz klettert, verpassten die Hausherren vor 3153 Zuschauern den zweiten Sieg nacheinander.

          Die Ingolstädter ließen den Worten ihres Trainers vom Anpfiff weg Taten folgen. Roberto Pätzold hatte einen Dreier „mit aller Macht“ gefordert. Schon nach 18 Sekunden tauchte Dennis Eckert Ayensa vor SVS-Torwart Patrick Drewes auf, doch der Angreifer stand beim Zuspiel im Abseits. Die Baden-Württemberger fingen sich zwar, vergaben allerdings allein im ersten Durchgang fast ein Dutzend Möglichkeiten. Auf der Gegenseite zeigten sich die Schanzer effektiver. Jedoch wurde Bilbijas Treffer heftig diskutiert, denn Sandhausens Abwehrchef Alexander Schirow wurde während der Szene behandelt. So passte die Zuordnung im Strafraum nicht. Nutznießer Bilbija stocherte den Ball über die Linie.

          Nach der Pause rannte Sandhausen an, kam aber nicht mehr zum Ausgleich. Aus SVS-Sicht kam es sogar noch schlimmer, denn Kaya ließ den FCI nach dem schwachen Saisonstart endgültig aufatmen.

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erste Rede von Bärbel Bas : Respekt für die Bürger

          Der Bundestag wählt Bärbel Bas zu seiner Präsidentin. Sie wirbt für mehr Bürgernähe – und fordert, endlich eine Wahlrechtsreform anzugehen, „die den Namen verdient“. Bei der Wahl ihrer Stellvertreter fällt der AfD-Kandidat durch.

          Neue Häuser : Ein Hoch auf das Schachtelprinzip!

          Einst Gemüselager, heute Loft: Nach dem Umbau zeigt sich eine Halle in Aschaffenburg von ihrer wohnlichen Seite. Und das ganz ohne Wände.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.