https://www.faz.net/-gtm-77q8z

Wütender SC-Trainer Streich : Vorbei ist es mit der Ruhe in Freiburg

  • Aktualisiert am

Aufgebracht: Christian Streich spürt eine „wahnsinnige Unruhe“ im Verein Bild: AFP

Ohne Eruptionen von Außen konnte Christian Streich bisher seinen Job als Trainer des SC Freiburg erfüllen. Doch es ist vorbei mit der Ruhe beim Sport-Club: Streich ist verärgert wie nie. Seine Spieler würden angeboten „wie auf dem Viehmarkt“.

          1 Min.

          Christian Streich war sichtlich verärgert. Nach der zweiten Pleite mit fünf Gegentoren binnen einer Woche ließ der Trainer des SC Freiburg mächtig Dampf ab. Den Abwärtstrend seiner zuletzt viermal sieglosen Mannschaft erklärte der ansonsten so charismatische Fußball-Trainer mit einer „wahnsinnigen Unruhe“ in und rund um den Verein. „Wir hatten den Vorteil, dass wir am Rande von Deutschland auch fußballerisch nicht so ganz wahrgenommen wurden. Aber mittlerweile sind auch wir durchleuchtet“, sagte er. Spekulationen über mögliche Spielerabgänge verderben Streich seit Tagen die Laune – und beeinflussen die Spieler offenbar negativ.

          „Das ist furchtbar“

          „Meine Spieler werden angeboten wie auf dem Viehmarkt. Ihre Ausstiegsklauseln kann man in der Zeitung lesen – das ist furchtbar““, meinte der Coach verärgert. Nur der Schwäche der Konkurrenz ist es zu verdanken, dass die Freiburger nach zuletzt nur zwei Punkten aus den vergangenen vier Partien in Reichweite der Europapokalplätze sind. Streich verfiel angesichts der aktuellen Situation gar in Sarkasmus. „Wenn wir noch ein paar Mal fünf Tore kriegen, wird sich die Lage beruhigen und wir können wieder in Ruhe arbeiten“, sagte er. In zwei Wochen geht´s für den Sport-Club gegen Borussia Mönchengladbach.

          Weitere Themen

          Bochum klettert an Tabellenspitze

          Zweite Liga : Bochum klettert an Tabellenspitze

          Der VfL Bochum hat im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga vorgelegt. Gegen den 1. FC Nürnberg setzt die Mannschaft ihre Siegesserie fort. Auch Düsseldorf ist weiter auf dem Vormarsch.

          Was ist die neue Identität?

          Bamberg-Trainer Roijakkers : Was ist die neue Identität?

          Mehr als zehn Jahre lang galt Bamberg als Topadresse im deutschen Basketball. Doch seit der Trennung vom letzten Meistertrainer Andrea Tinchieri fehlt es an Konstanz. Johan Roijakkers ist der fünfte Kandidat, der die Wende bringen soll.

          Topmeldungen

          Hat sich am Ende durchgesetzt: Armin Laschet (Mitte) mit der bisherigen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und seinem unterlegenen Konkurrenten Friedrich Merz

          Neuer CDU-Vorsitzender : Mit Laschet auf Nummer Sicher

          So eindeutig Armin Laschet sich gegen Friedrich Merz durchsetzen konnte, so gespalten bleibt die Partei. Laschet wird die Kanzlerkandidatur ansteuern. Die Entscheidung darüber fällt in den Landtagswahlen.

          Nach Niederlage : Merz will Wirtschaftsminister werden

          Die Wahl um den CDU-Parteivorsitz hat Friedrich Merz verloren. Dem Sieger Armin Laschet hat er nun angeboten, als Wirtschaftsminister in die Bundesregierung einzutreten – und zwar in die jetzige.
          Herzenswunsch: Im Sommer werde er sich erfüllen, meint der Prognostiker.

          Vorhersagen zu Corona : „Im Sommer ist der Spuk vorbei“

          Roman Hagelstein entwickelt Prognosen und gilt als Vorhersage-Spezialist. Er ist sich sicher: Schon bald können wir wieder ein annähernd normales Leben führen – und auf lange Sicht wird Corona für mehr Gesundheit sorgen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.