https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/wie-jonas-boldt-den-hsv-zurueck-in-die-bundesliga-bringen-will-18453835.html
Bildbeschreibung einblenden

Der Weg des Jonas Boldt : „Heute kannst du wieder stolz sein auf den HSV“

„Hamburg ist eine stolze Stadt, der HSV ist ein stolzer Verein“, sagt Jonas Boldt, „und genauso musst du auch spielen.“ Bild: Lucas Wahl

Ungeachtet interner Machtkämpfe versucht sich Jonas Boldt zum vierten Mal daran, den HSV zurück in die Bundesliga zu bringen. Die Chancen stehen besser denn je – weil er weniger Rücksicht nimmt.

          6 Min.

          Es sind Worte, die Jonas Boldt nicht vergessen hat: „Das kann nicht sein! Der HSV ist uncool. Alle hassen den HSV.“ So reagierte sein Neffe im Frühjahr 2019, als er ihm sagte, dass er künftig als Sportvorstand für den Hamburger SV arbeiten werde. Spätestens da war ihm bewusst, auf was er sich einlassen würde.

          Michael Wittershagen
          Zuständig für den Sport in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Boldt sitzt in seinem Büro im ersten Stock des Volksparkstadions. Wenn er aus dem Fenster schaut, sieht er auf den Parkplatz vor der Arena. „Im letzten Jahrzehnt war der HSV eine Lachnummer“, sagt er im Gespräch mit der F.A.S.: „Aber heute kannst du wieder stolz sein auf den HSV.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Andrea Paluch (rechts) und ihr Mann Robert Habeck auf der Koppel hinter ihrem Haus in Großenwiehe bei Flensburg, 2009

          Buch von Habeck und Paluch : „Das Ego haben wir abgefrühstückt“

          Der Roman „Hauke Haiens Tod“ von Andrea Paluch und Robert Habeck ist neu aufgelegt und verfilmt worden. Braucht es politisches Talent, um als Paar gemeinsam zu schreiben? Ein paar Fragen an die eine Hälfte der beiden.