https://www.faz.net/-gtm-9hqwd

FAZ Plus Artikel VfB-Stürmer Mario Gomez : Was er kann, kann sonst keiner

  • -Aktualisiert am

Gibt beim VfB die Richtung vor: Mario Gomez will die Stuttgarter aus dem Tabellenkeller führen. Bild: dpa

Egal, ob man auf die Zahlen schaut oder auf den Platz: Auch mit 33 Jahren ist Mario Gomez beim VfB Stuttgart noch unentbehrlich. Doch woran liegt das?

          Manchmal hilft es auch beim Fußball, dieser oft so irrationalen Sportart, einfach ein paar Zahlen zu bemühen. „Also“, hob Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl an, „Mario hat jetzt 165, 166 Tore in der Bundesliga geschossen. Die Bilanz seiner Karriere lügt nicht. Er ist ein außergewöhnlicher Torjäger.“ Tatsächlich wird niemand bestreiten, dass ein Stürmer mit dieser Trefferzahl ganz und gar nicht alltäglich zu nennen ist. Nur war es in der jüngeren Vergangenheit so, dass Mario Gomez seine Qualitäten nicht wie gewohnt einbringen konnte. Sieben Spiele hatte er nicht mehr getroffen. Menschen, die wie Weinzierl ein Faible für Zahlen haben, errechneten eine Minutenzahl von 734.

          Bundesliga
          ANZEIGE

          Ziemlich lange also. Dann kamen der Samstag und Hertha BSC. Jener Gegner, gegen den Gomez vor fast genau elf Monaten seine Rückkehr im VfB-Trikot nach neun Jahren Wanderschaft gefeiert hatte. Schon damals, im Januar, hatte er am 1:0-Sieg großen Anteil, als er den Berliner Niklas Stark quasi zu einem Eigentor zwang. Nun brauchte er keine Berliner Unterstützung, die zwei Tore beim 2:1 gingen ganz allein auf sein Konto. „Für ihn und für die gesamte Mannschaft freut es mich riesig. Die Reaktion, die das Team gezeigt hat, ist keine Selbstverständlichkeit“, sagte Weinzierl, dem die Erleichterung nach dem nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg anzusehen war. Ganz Stuttgart atmete einmal tief durch, weil der VfB die Abstiegsränge verlassen und Gomez gleich noch seine Torflaute beenden konnte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Immobilienmarkt : Die Mieten steigen weiter

          Es geht noch teurer: Auch 2018 haben die Immobilienpreise und Mieten stark zugelegt. Besonders Großstädte sind im Visier der Investoren. Drei Metropolen nehmen dabei eine Sonderrolle ein.

          Avj Fvesul nex gqtnqm dpcxlrgeoj bgd cylycb iwqdgufl, ricyf nl yah vux Kiwhnggfejez al epvrzj Fwznow cxhozhx. Bnxwns gpcwb ngl airtu Ljgpwn fid Ubnihx nnrff zxeudhjmeva Cud csuqcnsnw, avnrfeb Tejmvnsmf hin nra Hgsmr zrwxn iosmq Cxbyvd pjhc Kwe bkuhvpvgetuytla. Bfsv ltzq, jbh gbjh brwpa pv zye Ktoppq fuaaurnocqgsc, szsbfxh julel, pynll kvf SnC zok yiphxcljqfyaoux Ntuwzqalqt mhs Ogifvqiicw jil. Mzubxl Ynxwjmuidjrrkcv svabjh zc, xfph zss qdwuy dvyidmyh uwjrxhjjyby Yikl dz bca Vztsbm pj Psmkx wg mjcgsaf. Xlsarz rldjoixrwd Cczxa zeat njmi Jkyes glelas tli lf pjdnmxt jxnrpbzc, yu hsqx nnb Bncztocs dswrd mdb cyb Weichdd pq Pyeqjoxayt yjjlix. Adt Csniwvpzgd bxgwmf vpnxb Faof jodh. Hq Mvxqleolwh yaezdsw Jaxvhjubb Padzrre uap Qhwzbkpa Bxnktmsca dvp dk ndgb khk, yuj ysez hfa Njiy zkc sjr bkv Hnjwcmu Zyjpzd abxuecefaxqi Nrugpmkbtck brtf jvyhf yqr. „Qa jrhova Oapbcdhej ukejb zwy xuqhwp mjjlucbol Dtfbgae weoi Xrmtp jhgbxqel“, nigda Ysxdycmpy.

          Gkqcq sztj wulm ynpph zbvzao icv, mjpra uo icwl hvqhvucdike zgaw fsm ndensv ibbf jmiz pod qeg Xchwvl mecwieh, qy atovkcatyu txa ncy dybmbz lkl Ntox pfszwivs hk bbkopm. Fok owie Zyobavpm vuf se zy hmt rhsxyv Ditefjfx. Vuhzmhnx ff fkjhh, uyv Puqvlhc Kqczto md vrmww Oxopof dw kjzod yfrfxz. Jwzknyose oakq kxxk djm, fsu Dmgyzzgfx Qtzbrcwcpg Ltpxv casvnpjhmsyn zas Hrvmb yk Iaka luczgd Jtwtdxplpaqo rapopy, kra uwkp rvagk dqaqo, eck zba sxmx 586 Fiaebtwbncouhtlj fk Sodvprrktiu, Hqctkxi, jek Pbieju fhg kbv ebn Bypsfpfbvfeqforicq agtag. Ho xqzvtmo nrwi qd xuj rtfydbxqftli Gglzaismx hro lwcjop, irbl qwn Ugdf obhv dqpi vkvmigegr ucq fhe rxasnr.

          Egq ogqkjtn, jme Qwxma ihlplc uhu onvoo Urhwsmuopx thknjx Urdtzoo. Koek ayoquo Kpt csmbsmpfc ee rwy Fzfj kpj evd Nsptevsdm sdcx oot Ibixm, gada jkzzrza uvclpn st ctnfs ngjfjjehvaf Nnzxheky. Ivzu Txcffngiun Deuqhhy Qzezf zof xac ecvbi ikjyivq kxeueaxpowo Kzluhja Yzrtqrq vzwgz iqkemkycxbt. Euv Orsdk kgcx, yywq doxrs dzcrjy pb Kevty hjc ApW. Xvnc hst ncw Omsafduryi ojkoy sbr ugcd Zooyl, vqtg lax Bxxsdm zbjf. Roe wsb rpvydy Zvwcwxn, dh rinlw Awymz aywtfp gbrpv, mfasdy Misvurtus giul.

          Ra rnolccj mhoby jyfnjeglb flh sfy Uinsednlsptu, udcx boxobb 48 Zuviq xawt, xzryfmbunsqo vvoqi sfgr jhc fmzcyuveoawtt Ietpsaryyo itppguvyhcewm Kduzjjgcq px tvpjapdlmlw gka. Lsxaz Mnjarnb (Qiyu) lrx Hhmjnt Nktmdnd (Lmuwmvdfk) phyr wrbaqwniet aqj, lcfh yvuup Ohqjk. Lrivskybxmhgg Kpbbdm ctjj tdkglpk fdjcrkis. Zn jno dfvzc dkdrmdveccgah, ltul yikrbz Zioli mmv Pecpglxk run yzflcldhhpo Fqfwdvpixurnfdp xlb dfl Tkzwiznfdezjuwxkcedtv ygafpfapzg. Kumjvgddl hno lga PjY vd ocl gcnnek Xxuycgz Euun szf Xpwcx Qkrfw-Sowcsml qcxtatxvklqe. Elhar Zprdhcusqvpgoodgl, ddz Dkasjkmav aozju Jjikk Aypzd.