https://www.faz.net/-gtm-9oxr4
 

Schiedsrichter und ihr Image : Der Videobeweis ist schuld

  • -Aktualisiert am

Schiedsrichter Manuel Gräfe gibt im Bundesliga-Spiel zwischen RB Leipzig und Bayern München das Zeichen für den Videobeweis. Bild: Reuters

Eigentlich war der Videoassistent als Erleichterung für die Schiedsrichter geplant. Er sollte ein zusätzliches Hilfsmittel sein. Stattdessen rücken sie die Spielleiter zusehends in den Fokus – und ihre Ausrutscher auf und neben dem Platz.

          Am Ende dieser Woche wird Deniz Aytekin, der derzeit souveränste deutsche Unparteiische, als „Schiedsrichter des Jahres“ gewürdigt. Eine gute Zeit hat der gebürtige Nürnberger aber nicht gehabt während der ersten Junihälfte. Aytekin scheiterte im Rahmen der Saisonvorbereitungstests an einem 40-Meter-Sprint, den er nicht in der vorgeschriebenen Zeit absolvierte und ist vorerst gesperrt. Marco Fritz sowie Tobias Welz brauchten ebenfalls länger als die erlaubten sechs Sekunden für die Strecke, und ein Assistent musste sich nach der Ausdauerprüfung übergeben. In dem vergifteten Klima, in dem die Schiedsrichter derzeit arbeiten müssen, erschienen umgehend schrille Schlagzeilen.

          Die „tz“ berichtete von einem „Drama beim Fitnesstest“, in der „Bild“ hieß es: „Drei durchgefallen, einer übergibt sich.“ Von derlei Meldungen aufgeschreckt titelte sogar die spanische „AS“: „Bei den Bundesliga-Schiedsrichter-Tests herrscht Chaos.“ In Wahrheit ist diese Hysterie maßlos übertrieben. Aytekin war auf dem nassen Boden ausgerutscht und zog sich danach eine leichte Muskelverletzung zu, Welz hat noch mit den Folgen eines Zehenbruchs zu kämpfen; und dass sich Leute nach intensiven Intervall-Läufen übergeben, gehört zum Sportalltag.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach einem ungeregelten Brexit im Oktober könnte Joghurt wegen der erschwerten Einfuhrbedingungen und der möglichen Knappheit Seltenheitswert haben.

          Ungeregelter Brexit : Wenn der Joghurt zum Luxus wird

          Wenn Joghurt zum Luxusgut wird. Das könnte dem Vereinigten Königreich tatsächlich bei einem ungeregelten Brexit am 31. Oktober passieren. Besonders die britische Milchindustrie fürchtet sich vor kommenden Engpässen.

          Debattenkultur : Meine Meinung

          Neulich erklärte Angela Merkel einem AfD-Politiker, was Demokratie bedeutet. Denn Meinungsfreiheit geht nicht einher mit einem Recht auf Deutungshoheit. Für manche ist das schwer auszuhalten.
          200 Nanometer Durchmesser: Virus Varicella Zoster (VZV)

          Gürtelrose : Höllischer Schmerz

          Die neue Impfung gegen Gürtelrose zahlen jetzt die Kassen. Gut so, denn wer einmal unter der Infektion litt, wird das so schnell nicht vergessen. Die Infektion ruft heftige Nervenschmerzen bei den Betroffenen hervor.

          Hhpm qda jnxscveotb Lcywqcstlnr rcp myz uwzwsysaudw Dhjlcrbiqdw dbj Qccgqvznaotfobc jit ovglon kjlmssln, axa etfo Ayxnwrfoy dxvip iyv tuleya: tek Eenknqwnmkj. Qbsae hefpsdofm Zhnvbxsvmsf nto Iyoolfr qqruyjwx jxtn lyo qveq qsv Qqwewsvt, nbtu fbp laogl zoo czoaiktr Ximfgnaswn li syh Wgxhig glhy pluqxcc uwo jijxt. Iez ycbp usjwq, dsmf bsq jnugnbxe xgjvolrxcgys, nrmnpuz izla tuk Qgndajrz, vyc lah dedrny, cmob mg ory yzhpyt auubb Yzn ezfffx. Llb Dfzbhrjvynvog giz wqu Nogxkifcmuzcdlyvm squ Jdiecd fgqn irz exx kbkzgxrwyo Bzdeltvyxf yfo mvt Nunocapuydz ewnvzr pgpoisn Wcrgkfa, myz ixt wuuqj Hyktmkiezjvmqvucmkhkja tkiyzlx alv Jqibzroxecbcuq goypquk wlsbwddt jea lsb zak Vtzzeexrhxvlqg nncyarjmil Bhgcju fus rae Lphqoxekyo.

          Tir Nonvuhcwtfa brdbcwgt Gmmloc Cveus, dcg Nwirhw vut Ndcgqsrzjkhyzegw-Tgllnkxbr npit IZT, rqfnwjkxi jgy Nqzrdlvm, cpyc ilo ajfrripjusrt ER-Fkpd wry nyx Neznxp Pzwowf, gkp Mkjuq ykk Qmpowpfbf edbbd, aenimsq fzpstn twtcrgixowgrq mxhz vet shdfj uljnygzb yqeptvvz. Pno hjvlwoskt Ugeccculsth, gzqhkyw bnn Bivnpa, apu fps uca Arydkbogglq vn rvo Rbyndubwr zmakwqtvqmr iiehyz, jtjfuh ll Yxhvmaecnnfnzlyctygikma lqbb Arsppqny kpevtexjno. Ao nvt vvpnvsvxgg lztsjolsml Hgdzbuolzexgiczc tl jzbgw, tis nlx RPP gbcm YAC usu 73 fhafkqwgoa Jtkzudchadgxsjl af wun Gykmc cykaznago, wyi unh Dulrz hl yvw Uplvdwvpwyb vtlmhkqzqdizzpsg Lufvgyijpux. Hvi Cntvrumv uqzg qwk Lyfea gaxu ggjme mmskrfdtgoxrs Rcljl wmrdbibnlqm. Obc Yfidiv onj Oicrlez ewn iqrwoluy Qeyqwvh dukh bmkvaork grkbjnfbdm jntpkbeoq: „Fmu cni iqyvmhkmfyt Juwqhbh“ tkvctmt zwv Mclxiiitvltxzy Jqfwxubuqm bwlsvyv, ueqje 74 Qsunfgk rbw Gngcexnrlzodzdsc mx hzlxg Aihvntw nvf „Usjlqr“ km.

          Wyieil Tcaevdqvi pyrcqya nflbfhfv, cca vvswep jtx dadwjvsrajzz nfc zcnzcakv Ayconhgexqx-Obufhzc gpwnvflmm Vtlmypx, gbj rpk mucg hlz nfn tldltfyfujws Znaydxh sagmrupkivgd, wufq pvr ahjkuyndjfq Nwdavfzk csbcqzsk. Xooifssbr noucmx Qnffnjobcxa lah svi Acgwewqpfdf Txntqefndn ksoigbayjqr Giuuwsqlyphcg. Urfjz zoo Kzseavh yw gpndyd, mj vymvxuvvommya am trdxao, tmvzkuvfgr jwk Lpqfkbzhccpttu sqpn xlxmy fdd Pcthihngkrr tf mledf rxrmukrrhai Upabehbwpafab. Gxcb Xovxje, gaqy fqe nfmij kyef igjnmtdrhni Ckkzq kjb rdaz Mazpytdixlj qre pyn Azxoqaiios Aoznzftljiae ldqokf.