https://www.faz.net/-gtm-abvze

Wandel im Fußball : Tradition behindert

  • -Aktualisiert am

Am Boden: Der FC Schalke ist sang- und klanglos abgestiegen. Bild: dpa

Noch gibt es viele Traditionsklubs im Profifußball. Aber die tragenden Rollen spielen längst andere. Die Tage, da Tradition der Maßstab für die Qualität der Bundesliga war, sind vorbei.

          3 Min.

          Der Hamburger SV ist auf dem Weg nach oben – in der „ewigen Tabelle“ der Zweiten Fußball-Bundesliga. Der FC Schalke 04 ist sang- und klanglos abgestiegen, sodass die Bandenwerbung für Wladimir Putins geopolitisches Projekt Nord Stream2 in der kommenden Saison nicht mehr bei Spielen gegen Berlin oder Frankfurt, sondern „nur“ gegen Heidenheim oder Karlsruhe über die Fernsehschirme flimmern wird. Der 1. FC Köln und/oder Werder Bremen werden womöglich die Schalker in die zweite Liga begleiten.

          In der dritten Liga wiederum fristen Vereine wie der 1. FC Kaiserslautern ein ziemlich trauriges Dasein, zeitweise sogar am Rande des Abgrunds zur Regionalliga. Dort wiederum bemüht sich seit vielen Jahren Rot-Weiss Essen mit wachsender Verzweiflung um die Rückkehr in den „richtigen“ Profifußball. Einer der bekanntesten Vereine der ehemaligen DDR, Dynamo Dresden, hat zwar gerade den Wiederaufstieg geschafft. Aber die Freude wurde – wieder einmal – durch randalierende „Fans“ zumindest getrübt. Im Umgang mit diesen hat sich der Klub in den vergangenen Jahren nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nichts für Kleinverdiener: Immobilie bei Den Haag.

          Immobilienmarkt : Unbezahlbares Wohnen in Holland

          In den Niederlanden wächst der Unmut über explodierende Immobilienpreise. Jüngere Menschen gründen deswegen sogar erst später eine Familie.
          Heiterer Moment: Angela Merkel im Februar 2018 bei der Vorstellung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin in Berlin

          Merkels Humor : Lachen, bis der Bauch wehtut

          In der Öffentlichkeit gab sich Angela Merkel oft spröde, dabei war sie hinter verschlossenen Türen voller Witz und Ironie. Zeit für eine Enthüllung.